MAP – Dein Profit im Internet

Herzlich willkommen und herzlichen Glückwunsch, hier erfährst Du alles über MAP (Myadvertisingpays) und andere Programme und so hast Du gerade den ersten richtigen Schritt zu Deinem eigenen Online-Business gemacht. Ich möchte Dir hier über meine persönlichen Erfahrungen im Internet berichten und Dir helfen, typische Anfängerfehler zu vermeiden, die richtigen Programme zu finden und dadurch sehr viel Geld und Zeit zu sparen. Diese Seite soll quasi eine MAP, eine Karte, für Dein Internet-Business und Deinen Internet-Profit sein.

Bitte beachten Sie hierzu, dass diese Tipps von mir immer nur auf meinen eigenen positiven Erfahrungen beruhen und keine Garantie für die Zukunft darstellen. Lesen Sie vor Ihrer Entscheidung bitte unbedingt immer auch den Einkommensdisclaimer und den Haftungsausschluß.

Momentan werden alle Videos von Myadvertisingpays noch einmal aus Copyright-Gründen überarbeitet und geprüft. Wer nicht nur lesen möchte, dem lege ich die beiden Kategorien Ihre Geschenke und vor allem Online Investments (Menü) mit vielen Videos ans Herz. Es wird Sie genau wie mich nicht nur begeistern sondern umhauen, da bin ich sicher.

Hier die Firmenvorstellung von MyAdvertisingPays (MAP):

 MAP Screenshot neu

Häufig sind finanzielle Aktivitäten im Internet vergleichbar mit Private Equity- oder Venture Capital-Beteiligungen. Einige laufen nur kurze Zeit und verschwinden dann in der Versenkung andere wiederum bringen hervorragende Ergebnisse zustande. Deshalb gilt natürlich generell, dass man immer nur soviel einsetzen sollte, wie man im schlimmsten Fall, auch zu verlieren bereit ist.

Wie ist es bei MAP? Hier ist von Anfang an alles auf Langfristigkeit ausgelegt. Dies ist durch die Umstellung auf MAP 2.0 noch einmal im konservativen Sinne verstärkt worden. Es gilt: Wer bei MAP schnell erfolgreich werden will, sollte nach Möglichkeit mit mindestens 100 Credit Packs also mit 5.000,- € beginnen. Ein schlechtes Gewissen muss man bei MAP nicht haben. Das schöne ist aber einfach, dass hier jeder, der mit und in diesem Programm arbeitet, Geld verdient, selbst wenn er mit wenigen Credit Packs startet und nur etwas Geld nebenbei verdienen möchte. Und Spaß macht es obendrein. Auch bei MAP, und dies möchte ich hier nicht unerwähnt lassen, handelt es sich um eine unternehmerische Beteiligung, mit allen Chancen und Risiken bis hin zum möglichen Totalverlust. Dies sei aus rechtlichen Gründen hier noch einmal explizit erwähnt. Die Gefahr eines solchen Ausfalls erachte ich persönlich jedoch als sehr gering und vor allem deutlich geringer als bei vergleichbaren Alternativprogrammen.

MyAdvertisingPays (MAP)

Mein absoluter Business-Favorit, der meiner Meinung nach das Internet in den kommenden Jahre entscheidend neu prägen wird, ist das Unternehmen Myadvertisingpays (MAP). Ich habe 3 Monate alles gelesen, was ich im Internet finden konnte, bevor ich Anfang Juni 2015 dort eingestiegen bin und muss sagen, ich bin jeden Tag begeisterter von diesem fantastischen Geschäft. Inzwischen ist die 2.0-Version erschienen, jetzt auf €-Basis und nicht mehr in $, was zwangsläufig noch mehr Vorteile für uns Europäer mit sich bringt. Ich kann nur jedem raten macht Euch Euer eigenes Bild von MAP, lernt Mike Deese und seine Visionen kennen und testet das System einfach einmal kostenfrei.

Das Unternehmen

Das Unternehmen Myadvertisingpays ist im Dezember 2013 nach langer Vorbereitungszeit von Mike Deese einem ehemaligen US-Luftwaffenpiloten gegründet worden. Wer diesen Mann und seine Philosophie besser kennenlernen möchte, der muss sich den Artikel aus seinem Blog einmal durchlesen.

Myadvertisingpays (kurz MAP genannt) ist eine Webeplattform, die ganz bewusst auch unter dem Aspekt gegründet wurde, dass die Partner dieses Unternehmens, Geld verdienen sollen und deshalb direkt am Umsatz des Unternehmens beteiligt werden. Das Unglaubliche und Einzigartige an MAP ist einfach, dass der Gründer Mike Deese sage und schreibe 95% der Gewinne des Unternehmens an seine Partner weitergibt. Wer sich mit dem Thema Affiliate-Marketing bereits einmal beschäftigt hat, der wird wissen, dass solche Prozentzahlen den Marktdurchschnitt bei weitem überschreiten.

Der Markt

MAP tummelt sich als noch relativ kleines Unternehmen, mit momentan 265.000 Partnern, auf dem riesigen Online-Werbemarkt. Ein Markt der längst die Mrd. €-Marke geknackt hat, ständig wächst und namenhafte Firmen wie, Google, Facebook, Amazon, um nur einige zu nennen, an seiner Spitze führt und über PC’s, Laptop’s, Smartphone’s und Tablets vom Teenager bis zum Rentner alle Altersgruppen und alle sozialen Schichten erreicht.

Sich hier einen Teil des Kuchens abzuschneiden und seine Partner partizipieren zu lassen, ist das Ziel von MAP. Jeder und ich meine, wirklich jeder, hat hier die Chance mitzumachen und vom Online-Markt zu profitieren.

MAP qrcode(1)

Was muss ich tun?

Als aller erstes kommt die Registrierung. Jeder neue Partner bekommt eine kostenfreie Mitgliedschaft, die auch so lange kostenfrei bleibt, bis 14 Credit Packs oder mehr im Account liegen.

MAP deine Chance2

Dann gibt es mehrere Möglichkeiten, MAP zu nutzen und mit diesem genialen System, Geld zu verdienen. Die einfachste ist es, sogenannte Credit Packs, also Werbepakete, zu kaufen. Diese beinhalten je Credit Pack 550 Werbeeinblendungen sowie 10 Booster (Werbeverlängerungen) und bedeuten für den Partner gleichzeitig, die direkte Umsatzbeteiligung an MAP. Ein Credit Pack (CP) kostet 49,99 € und erwirtschaftet immer 55,-  €. Da der Umsatz eines jeden Unternehmens schwankt, kann die Zeitspanne, in der die 55,- €  erwirtschaftet werden, nicht vorhergesagt werden.

Von jedem CP bekommt MAP selbst 5 % und bis zu 5,- € werden an den Sponsor, MAP ist ein einstufiges Empfehlungsprogramm, ausgeschüttet. Der Rest also mindestens 42,50 € wird zusammen mit den anderen Werbeeinnahmen, die MAP generiert, an die Partner verteilt, die Credit Packs besitzen und einen aktiven Account haben. Einen aktiven Account hat man, sobald man sich als Mitglied registriert hat, mindestens ein Credit Pack besitzt und regelmäßig, d.h. täglich, 10 Werbeanzeigen von einer 10-30-sekündigen Dauer guckt.

Und dies ist auch die Hauptaufgabe der MAPPER. Jeden Tag 10 Werbungen anschauen und damit seinen Account aktiv halten.

Neben der Umsatzbeteiligung und Ihr ahnt es schon kann und sollte man natürlich die erworbenen Werbeeinblendungen und Booster nutzen. Wie dies geschieht seht Ihr in einem kurzen Video in dem Menüpunkt Anmeldung.

Weitere hochinteressante Einnahmequellen bei MAP sind die Partnergewinnung, die im 31-tägigen Einarbeitungskurs und vielen weiteren Programmen erklärt wird und bei der ich Euch sehr gern unterstütze. Anders als bei Schneeballsystemen gibt es bei MAP eine Empfehlungsprovision nur in der ersten Stufe (also wie beim Fernsehsender Sky z.B.). Trotzdem habe ich natürlich ein großes Interesse daran, dass meine Partner langfristig mit mir zusammen erfolgreich sind und helfe gern mit Rat und Tat wenn sie sich entscheiden, selbst zu sponsern.

Außerdem gibt es noch ein kostenfreies Glücksrad im Mitgliederbereich.

Das entscheidende ist jedoch, dass jeder der bei MAP Mitglied mit aktiven CP’s ist, Geld verdient und zwar alle 20 Minuten also 72 mal am Tag unabhängig davon, ob er Partner hat oder MAP allein für sich betreibt.

Man kann also auf seinem Dashboard zusehen, wie die Balance wächst, weshalb die Mapper wohl auch so gern auf die Webseite gehen, auch wenn sie ihre tägliche Arbeit (10 mal Werbung schauen) bereits erledigt haben.

Ziel der Mapper ist es eine CP-Anzahl zu erreichen und konstant zu halten, mit der ein individuelles Einkommen, je nach Bedarf, erreicht wird.

Maximal darf jeder Mapper 1000 CP’s kaufen. Wenn diese Summe erreicht ist, muss er sich die Gewinne, die er nicht zum Neukauf ausgelaufener CP’s nutzt, auszahlen lassen.

Wie hört sich das an? Man muss sich die Gewinne auszahlen lassen.

Es gibt auch Mapper, die eine geringere Zahl an CP’s konstant halten und auch damit sehr zufrieden sind aber die meisten haben das Ziel die 1000 zu erreichen.

Diejenigen, die dies bereits erreicht haben, genießen dank MAP bereits heute eine ganz neue Lebensqualität.

Hier gibt es weitere Video-Infos und Anmeldeinformationen zu MAP:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*