Wichtige News Anfang 2023 / GENIESWAP

Hallo Ihr Lieben,

es ist eine Zeit des Wandels, das spüren die meisten von uns momentan fast überall. Auch die Menschen, die durch ihre Arbeit im System vermeintlich nicht die Zeit finden, sich mit diesem System selbst zu beschäftigen, merken diese Spannungen instinktiv. Dieser Wandel wird positiv sein. Das ist meine Überzeugung, auch wenn dies vordergründig noch nicht den Anschein haben mag. Trotzdem bleibt es natürlich spannend, zu beobachten, wie dieser Reset von statten gehen wird. Immer häufiger höre ich, dass der Trend doch eher zu einem eher „weichen“ Übergang gehen soll, in dem das bestehende Vermögen nicht vollens den Wert verlieren wird. Genaues weiß wahrscheinlich noch keiner wirklich. Es bleibt auf alle Fälle spannend.

Zu unseren Systemen und den vielen tollen Neuigkeiten:

Nach den immer häufiger auftretenden Problemen bei und mit den bestehenden „normalen“ Kryptobörsen und den vielen Betrügereien mit anschließendem Konkurs wie z.B. bei FTX und gerade aktuell auch bei Genesis, geht der Trend verständlicher Weise immer mehr in Richtung Vertrauen und Sicherheit.

Mountainwolf als lizensierter Kypto- und Payment-Provider mit den Lizenzen direkt von den Zentralbanken und der extra Absicherung sämtlicher Wallets über Bitgo, nimmt unter den Teilnehmern am Markt ja bereits eine absolute Vorreiterrolle ein.

Besonders auffällig läuft aber auch dieser Trend seit einiger Zeit in die Richtung dezentraler Exchanges (DEX (Decentralized Exchange)), die viele Risiken von vornherein ausschließen. Die gigantischen Umsätze, die die ersten dezentralen Exchanger jetzt bereits erzielen, geben diesem neuen Trend zusätzlich Recht.

Am 1.2. Startet eine neue DEX mit Namen GENIESWAP, die noch deutlich mehr kann, als die Bestehenden (dazu hier eine kurze PDF-Präsentation). Das verwundert wenig, wenn man erfährt, dass Mountainwolf für die Technik dahinter verantwortlich zeichnet und die neue DEX GENIESWAP an die FIAT-Welt anbindet. Mit dieser Kooperation ist Mountainwolf dann auch im Bereich der dezentralen Exchanger gleich ganz weit vorne mit dabei. Die herausragende Unterstützung von Mountainwolf bei dieser Kooperation wird natürlich belohnt und wie wir es kennen, können wir als Mountainwolf-Partner hieran gleich mehrfach partizipieren.

GENIESWAP und Mountainwolf

Hochinteressant ist der Token, der bei 0,01 USDT startet, innerhalb der 365 Tage dauernden Launch-Zeit bereits systemisch vorgegeben immer teurer wird und sofort ab Beginn mit Anteilen der Erlöse zurückgekauft und durch Verbrennung verknappt wird. Puh, langer schwerer Satz. Deshalb noch einmal: Lauch 365 Tage, keinen Tag länger, keine Extra-Coins danach mehr! Sofortige Verknappung ab dem ersten Tag und festgesetzte Preissteigerungen (im Whitepaper) schon während des Launches. Genauere Auskünfte findet Ihr also in der Präsentation und im Whitepaper auf der Seite demnächst.

Welche Vorteile haben wir?

Ausschließlich bei Mountainwolf kann dieser Token durch Hunting mit 15% p.a. und einer Haltezeit innerhalb dieser 365 Tage (1.2.2023-1.2.2024) vermehrt werden. Damit haben MW-Kunden einen satten 15%-Vorteil gegenüber Direktkäufern auf GENIESWAP. Die Pakete ab 100 USDT werden demnächst auf Mountainwolf zu erwerben sein. Schaut (spätestens ab Februar) auf das Whitepaper, denn der Einstiegspreis soll nicht lange Bestand haben. Wer noch nicht bei Mountainwolf dabei ist, sollte sich jetzt zügig registrieren und verifizieren, wenn er an dieser einmaligen Chance partizipieren möchte (Anleitung).

Networker aufgepasst: Für PARTNER, die GENIESWAP weiterempfehlen und gewisse Umsatzgrößen erreichen, werden 6 Pools eingerichtet, die bereits ab Juli 2023 für ein lebenslanges zusätzliches Einkommen sorgen. Eine tolle Sache, für die, die es erreichen. In diesem Moment muss ich gestehen, dass ich es gerade auch einmal etwas bereue, kein echter Networker zu sein. Einfacher und schneller kann man nun wirklich nicht zu einem lebenslangen Zusatzeinkommen gelangen. Wer also einen Networker kennt, bzw. selbst einer werden möchte, sollte sich mit dieser Chance vertraut machen, die Präsentation anschauen und die kommenden Webinare dazu besuchen (Telegramgruppe GENIESWAP).

Aber eben auch als reines Invest halte ich den Token für super interessant. Ich werde definitiv einige Token-Pakete erwerben. Hier noch einmal die sehenswerte Präsentation mit detaillierteren Infos zu dieser tollen Kooperation, der einmaligen DEX, den Token und den Pools. Eventuell mache ich darüber auch noch einen eigenen Artikel. Diese Kooperation wird mit Sicherheit ein weiteres Mal die Entwicklung von Mountainwolf beschleunigen. Das sind tolle News für bestehende und neue Partner und natürlich auch für MW-Token-Inhaber. Die Welt kommt an Mountainwolf nicht mehr vorbei!

Was gibt es sonst Neues bei Mountainwolf?

Das eigene Bankkonto, mit dem dann alle Ein- und Aus-Zahlungen bedient werden können, steht kurz vor der Finalisierung. Daran hängt natürlich auch die Firmen-eigene Kreditkarte. Ein genauer Zeitpunkt kann allerdings noch nicht genannt werden. Gleiches gilt auch für den Edelmetall-Shop. Also bitte noch etwas Geduld. Leider hat die Logistik beim Tausch der Anderson- zur King- bzw. zur King+-Karte einige größere Probleme (wenn man nicht alles selber macht). Mein Tipp, für die, die sie noch nicht erhalten haben, ich gehöre auch dazu, einfach auf die neue Karte warten und solange für Auszahlungen z.B. den personalisierten IBAN nutzen. Der Gutscheinshop (Bonusking) von Mountainwolf ist jetzt für bereits mehrere Länder gestartet und wird ständig weiter ausgebaut. Nette Sache für MW-Kunden, die die Kryptos direkt ausgeben möchten. Kostenfreie Registrierung für jeden. Einen Ref.-Link gibt es dort nicht. Ich empfehle in Sachen Gutscheinen natürlich eher die 100%-Rabatt-Gutscheine von PlatinDeal. Rabatte gibt es bei den Bonusking-Gutscheinen (noch) nicht. Die bestehenden MW-Token, die ab 2023 nur noch im Trading erworben werden können, können ab 100 Stück weiterhin unter „Earn“ für 180 Tage ins Hunting geschickt werden. Die 12% Rendite p.a. gelten auch hier noch weiterhin.   

Zu unserem „Geheim“-Projekt darf ich bekannt geben, dass durch die hervorragende Zusammenarbeit die Konditionen für uns verbessert wurden. Bereits ab 50.000,- € Einlagesumme bei 12-monatiger Haltedauer (auch neu), können wir bis zu 4% pro Monat erhalten. Leider dürfen wir dieses außergewöhnliche System ja nur äußerst defensiv bewerben. Wer an einer kleinen Präsentation teilnehmen möchte, meldet sich bitte bei mir per Mail.

Platincoin:

Ehrlich gesagt ist meine Ernüchterung nach dem Fork noch nicht wirklich verflogen. Die mehrfach getätigte Aussage von Alex, dass der PLCU Classic der Muttercoin sein bzw. werden wird und dadurch irgendwann eine deutliche Kurssteigerung erfahren muss, baut mich etwas auf. Vielleicht ist der Swap ja auch sinnvoll, der momentane Faktor lockt natürlich. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Partner, die jetzt oder regelmäßig Geld aus diesen Invests benötigen, müssen diesen Weg des Swappings wohl gehen. Was mich jedoch extrem stört, ist der ganze erneute händische Eingriff, der sich nicht nur auf den Fork und den Plan mit dem Swapping beschränkt. In diesem Zuge sind auch die verschiedenen Trading-Limits auf Coinsbit und die Preis-Fixierung des PLCUX zu Gunsten des Networks zu nennen. Wenn es jetzt schon nötig ist, dass bei den ohnehin nur minimal vorhandenen PLCU-Mengen (1/12 von 2% der geswappten Coins sind ja überhaupt erst pro Monat verfügbar), was wird dann erst passieren, wenn mehr Coins frei werden bzw. ausgeschüttet werden und der Run so richtig losgeht und die Menschen ihre Coins im großen Stil verkaufen wollen? Der X war mir immer unsympathisch und ich werde ihn auch nicht kaufen. Der Tausch des alten PLCU zu PLCUX und zurück, war ab einer gewissen Kurssteigerung des alten PLCU trotz Farm schon damals sehr unvorteilhaft. Der neue PLCU ist jetzt zwar mehr wert, aber ist das echt und bleibt das Verhältnis so, nach diesen ganzen bestehenden Einmischungen und der zu erwartenden Entwicklung?

Mir ist das Spiel zu spekulativ, zumal ja in weniger als 12 Monaten ein weiterer Swap bevorsteht. Es sind für mich einfach viel zu viele Unbekannte in dieser Gleichung. Zudem habe ich hier genug bzw. genügend Geld investiert und bereits auf zu viele Veränderungen reagieren müssen. Ich baue auf die Aussage: PLCUC=Muttercoin. Wie heißt das alte Sprichwort: Lass dir kein X für ein U vormachen! Vielleicht liege ich falsch, aber wer sich einmal ein Video anschaut, wie kompliziert es ist, einen PLCUX auf Coinsbit zu verkaufen, verliert schon vorher die Lust daran. Es soll zwar demnächst irgendwann eine Dashboard-Lösung kommen (angekündigt am 23.1.2023), das erfahre ich gerade, aber ich bleibe dabei, mich zumindest mit dem X vorerst nicht mehr zu beschäftigen. Wer bei PLC Geld investieren möchte, dem empfehle ich das 100% Cashback-Programm am besten mit Mountainwolf, oder eben auch nur mit den Gutscheinen der verschiedenen Anbieter bei PlatinDeal. Da sind die Risiken minimal und absolut überschaubar und auch kalkulierbar und es gibt den „Muttercoin“ als Belohnung on Top.

Ich halte jetzt mit meinen PLC, den PLCUC, den Blockchainplätzen und den Stimmen die Füße still und warte, was da so kommt. Mehrere eigene Börsen sollten ja auch Anfang 2023 kommen. Spätestens dann werden die Stimmen wieder interessant und auch der PLC, also unser Ur-Coin, sollte dort dann auch gelistet werden. Wenn nicht dort, wo sonst?

Es sei denn – ACHTUNG PLC-Besitzer:

Für den PLC soll Alex in einem Diamond-Call am 22.1.2023 noch für das Jahr 2023 eine saubere Exit-Lösung angekündigt haben. Das würde bedeuten, dass er selbst an dessen Erholung nicht mehr glaubt. Warten wir ab, was für eine Lösung das sein wird und was er unter sauber versteht. Immerhin haben viele Menschen im Laufe der ersten Jahre sehr viel Geld in die Hand genommen. Dieses Geld hat PLC zu dem gemacht, was es heute ist. Wenn diese Aussage stimmt, wovon ich ausgehe, dann herrscht jetzt natürlich absolut kein Grund zur Panik. Fragen, die kamen, ob man nun nichts mehr einfrieren sollte in der Farm, kann ich für mich nur eindeutig verneinen. Wenn ein „sauberes“ Angebot kommt, muss dies selbstverständlich ebenso für laufende und produzierende Farmen gelten. Also weitermachen und abwarten.

Meine freien Mittel und das betone ich hier noch einmal, konzentriere ich jetzt auf das „geheime“ Projekt und auf solche einmaligen Möglichkeiten wie z.B. die GENIESWAP-Token. Außerdem bin ich sehr gespannt, wie der Edelmetallshop von Mountainwolf sich darstellen wird.

Viele liebe Grüße

Thomas       

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*