Gemeinsam in die Freiheit – wie machen wir das und was kommt auf uns zu?

Gedankenspiele zusammengetragen

Hallo Ihre Lieben,

ich habe mich dazu entschlossen, diesen Beitrag anlässlich des großen Streiks unserer Bauern am 8.1.2024 zu schreiben (Ernst Wolff wenn die Bauern das einmal verstehen!). Ich danke den Bauern und allen anderen Gewerken, die hier mitmachen. Ich hoffe, dass ganz viele Gewerke sich diesem Streik friedlich anschließen, wenngleich und da sind sich die Quellen, von denen ich hier berichte alle einig, die Lösung nur in einem komplett neuen System liegen kann und niemals nur in Neuwahlen innerhalb dieses korrupten Firmen- und Parteien-Konstruktes. Bitte schaut dazu auch unbedingt den folgenden Netzfund-Beitrag.

Natürlich füttert man mit solchen Aktionen auch immer das System, aber je mehr Gewerke mitmachen und ihre Betriebe schließen, je öfter und je länger diese Aktionen laufen, desto schneller ist dieses korrupte System am Ende. Und diese Erkenntnis gilt, selbst, wenn sie weh tut: Mark Passio: „Befehlsempfänger sind immer persönlich und moralisch mehr Schuld, als ihre Auftraggeber! Befehle zu empfangen und diese dann auszuführen, ist niemals tugendhaft!“

Bevor ich nun versuche, die verschiedenen Ideen der vielen freiheitsliebenden Menschen zu filtern und zusammenzufassen, gestattet mir noch einen weiteren Versuch, den einen oder anderen aus der Masse derer abzuholen, die dieses üble System noch nicht durchschauen, die es immer noch für normal und vielleicht sogar für gut erachten,

+ dass wir dasselbe Gas, welches wir früher aus Russland bezogen haben, heute für ein Vielfaches des Geldes über Zwischenhändler beziehen,

+ dass durch künstliche Verknappung sämtliche Preise nach oben schießen und anstatt in diesem Atemzug Steuer- und Gebührensenkungen zur Entlastung vorzunehmen, diese noch zusätzlich erhöht werden (auch das noch Holzofenbesitzer ACHTUNG),

+ dass die Lebensmittel in den großen Supermarktketten immer teurer und doch gleichzeitig immer schlechter und ungesünder werden und trotzdem die LKW Maut um weitere 80% erhöht wird,

+ dass dieses System, welches so viele Kriege illegal angezettelt hat, jetzt offiziell gar keinen Frieden mehr möchte,

+ dass unsere Babies inzwischen im ersten Lebensjahr bis zu 34 Impfungen erhalten (RKI Impfkalender Standardimpfungen), obwohl man z.B. Autismus nur bei Geimpften findet

+ oder dass wir demnächst alle Insekten und Würmer und künstliche Nahrung aus dem 3D-Drucker (fr)essen sollen.

+ Vielen wird es weh tun, dieses Video jetzt zu sehen, weil ihre eigenen Fehler klar angesprochen werden. Wichtig ist es aber doch, aus seinen Fehlern zu lernen, sie nicht immer wieder zu wiederholen, sondern dafür zu sorgen, dass es nicht mehr so weit kommen darf. Wer dieses Video nicht aushält, bleibt ein Mitläufer. Nachricht an die Mitläufer #wirvergessennicht. Peter Müller & Manuel Maggio sind zurück

===>>> Es laufen natürlich auch alte und neue Programme: Hooton-, Kaufman- und Morgenthau-Pläne und aktuell die ===>>> Agenda 2030 (gesichert) (hier die Seite vom Bundesministerium dazu). Was passiert, erzählen Sie uns sogar durch ihre Filme: Sie sagen es durch ihre Filme – Teil 1 (1940 – 2020) Behind the Matrix, aber kaum einer sieht richtig hin! Ein hochinteressantes Interview mit einem weiteren Puzzel-Teil, das passt: Warum Blutgruppe 0 negativ ausgelöscht werden soll! (Kerstin Wilhelmina Tenn)

Mir ist klar, allein der Titel dieses Beitrages bringt bereits mit Sicherheit das Alarmsystem einiger systemtreuer Leute zum Klingeln. Ihre Sensoren, die Alarm schlagen sollen, wenn ihr mühsam zusammengeklebtes Weltbild in sich zu zerfallen droht, sind extrem empfindlich geworden, aber so geht es unseren Nerven auch.

Für sie schwingt immer ein wenig Arroganz und Verachtung mit, wenn wir diese Themen ansprechen – niemand lässt sich gern etwas sagen, aber wir waren auch einmal wie sie, das dürfen wir nie vergessen. Wir wollen nicht bevormunden, sondern nur unser erlangtes Wissen teilen. Was der Einzelne daraus macht, bleibt jedem wie immer selbst überlassen.

„Niemand ist hoffnungsloser versklavt, als jene, die fälschlicherweise glauben, frei zu sein“. J. W. von Goethe  

Ich werde hier nicht alle abholen und mitnehmen können, aber das ist auch nicht schlimm. Dafür ist dieses System zu groß geworden und um zu verstehen, dass es weg muss und darüber sind sich diejenigen, die das System durchschaut haben einig, bedarf es schon auch eigener Recherchearbeit und vor allem ein gewisses Interesse für dieses Thema, also für die eigene Zukunft und die unserer Kinder. Es werden hier gerade im ersten Teil auch härtere Wörter fallen, aber das ist nötig, denn die Wahrheit tut manchmal weh. Gerade den Noch-Systemjüngern möchte ich deshalb als erstes zurufen, fürchtet Euch nicht! 

Bleibt bitte nicht unter Eurer zerrissenen und durchlöcherten Decke des Systems liegen, von der Ihr glaubt, sie wärmt Euch weiterhin. Merkt Ihr denn nicht, dass Ihr auf dem kalten Boden liegt? Steht auf und werft die Decke weg. Kommt in die Sonne, in die Wärme und seht, was hier alles möglich ist. Es wird auch für Euch besser werden. Es wird anders werden, aber besser wird es für alle, die die echte Freiheit wollen. Die Erkenntnis tut weh, aber es wird danach alles besser.

Stellt Euch zumindest diese eine Frage, bevor Ihr Euch vielleicht dazu entschließt hier nicht mehr weiterzulesen: Glaubt Ihr wirklich, dass es für Euch und vor allem für Eure Kinder in diesem korrupten System auch in Zukunft immer positiv weitergeht, während es der Masse der Menschen jetzt immer schlechter geht? Bedenkt bitte, die Masse derer, denen es nicht gut geht, wird täglich größer. Die Unzufriedenheit wächst in der ganzen Bevölkerung und das merkt Ihr doch auch, oder etwa nicht? Habt Ihr schon einmal etwas von Brasilianisierung gehört? (Prof. Radermacher Club of Rome)

Vielleicht fragt sich der ein oder andere systemgläubige Uninformierte jetzt: Wieso, ich bin doch frei? Diese Frage hatte ich tatsächlich auch schon häufiger. Denen möchte ich heute hier nur ein kurzes Beispiel vor Augen führen:

Was bedeutet frei?

Frei bezeichne ich z.B. einen Trapper, den wir aus vielen Filmen kennen, der in unbekanntes bzw. unberührtes Gebiet aufbricht, mit seiner Axt in den Wald geht und sich eine Hütte baut. Er jagt, stellt Fallen, holt sich das saubere Wasser vom Fluss, sammelt Obst, Pilze und Beeren. Er nimmt sich das, was er zum Leben braucht, wie wir es aus Dokus und Western sonst nur von indianischen Völkern kennen. Vielleicht nimmt er sich eine Frau und zeugt Kinder und bringt ihnen dann bei, wie sie in der Natur und mit der Natur überleben. Diese Menschen sind frei.

Allerdings bleiben sie dies nur so lange, bis das System sie einholt. Dann gehört die Hütte auf einmal nicht mehr dem Trapper und er muss Steuern angeblich „für die Allgemeinheit“ darauf bezahlen. Er braucht auf einmal Geld, um mit seinen Lieben dort leben zu dürfen. Er müsste nun mehr jagen, um Fleisch und Fälle verkaufen zu können. Aber mehr jagen, um das Geld zu verdienen, welches das System ihm abnimmt, darf er jetzt auch nicht mehr. Es kommen Gesetze, Verordnungen, Verbote und immer mehr Gebühren und wenn er sich nicht daranhält und nicht bezahlt, wird er bestraft, eingesperrt oder vertrieben. Er muss sich in das systemische Sklavenkonstrukt integrieren oder weiterziehen in unerforschte Gebiete, aber wo gibt es die heute noch? (Hinter der Antarktis, wo wir alle nicht hindürfen vielleicht, aber dazu vielleicht noch später einiges mehr).

Wie ist es bei Dir? Bist Du wirklich frei, oder zahlst Du auch irgendwelche Steuern? Sei ehrlich, Du zahlst doch heute sogar für das belastete Wasser der Stadtwerke oder für die Wasserflaschen der Lebensmittelkonzerne und sogar für das Regenwasser zahlst Du Gebühren. Irgendwer entscheidet darüber, welche bunten Tonnen Du vor Deinem Haus aufstellen musst, für die Du dann monatlich bezahlen musst. Wenn Du das nicht machst, wirst Du bestraft. Du zahlst sogar eine Zwangsabgabe dafür, dass sie Dich in Deinen 4 Wänden mit ihren Sklavenprogrammen über Radio, TV oder Internet erreichen können und auf Kurs halten und über die Tagesschau „nach-richten“. Du gibst sogar noch Geld dazu, dass Deine Kinder in deren stupiden Bildungssystemen perfekt auf das Sklaventum vorbereitet, geschult und programmiert werden. Kinder sind doch unser Glück und unsere Zukunft. Sie sind das Wichtigste, was wir haben.

Selbst die Luft besteuern sie heute schon (das lebenswichtige CO2, welches in Gärtnereien künstlich zugesetzt wird, damit die Pflanzen besser wachsen) (hierzu auch Klima-Lüge)! Das ist keine lustige dumme Fiktion und kein Aprilscherz, das ist alles bereits beschlossen, umgesetzt und läuft!

Hallo, was brauchst Du noch für Beweise für Deine Unfreiheit? Oder muss es erst so weit kommen, wie WHO, UNO und WEF es wollen – „Ihr werdet nichts mehr besitzen und glücklich sein!“ – Mit 15 Minuten-(Smart-City)-Städten und Sozialkreditsystemen nach chinesischem Vorbild? Netzfund: Passantin über 15 Minuten-Städte. Oder kennt Ihr schon „The Line“ und hier?  

Was passiert denn mit den gigantischen Mengen an Steuergeldern? Kommen sie uns, den Sklaven, wenigstens irgendwie zu Gute? Wofür arbeitest Du? Wofür zahlst Du das viele Geld?

Es wird uns vorgemacht, als wäre es so, wie sie behaupten. Wie bei den vielen NGO’s, die zusätzliche Gelder und Spenden einsammeln und zum Schein, als Geste quasi, einen minimal kleinen Teil davon nehmen, um etwas Gutes zu tun, um den beworbenen Grund scheinbar zu rechtfertigen. Diese „gute“ Tat wird dann medial bis ins Kleinste ausgeschlachtet und die Programmempfänger sehen dies in ihren Empfangsgeräten und lassen sich dadurch besänftigen und denken, alles wäre richtig und in Ordnung, bis irgendwann einmal s.o. die Wahrheit ans Licht kommt. Die Masse interessiert das nicht.

Wie ist es denn um unsere Straßen, unsere Schulen und Kindergärten bestellt? Warum bekommen z.B. Flutopfer (die Herkunft dieser Flut lassen wir jetzt einmal außen vor) ihr zugesagtes Geld nicht? Warum reicht die Rente bei vielen Menschen nicht mehr aus, um vernünftig zu leben und warum haben einige, die nie in diese Kasse eingezahlt haben, wesentlich mehr im Ruhestand? Das Gro des Geldes greifen immer die Strippenzieher im Hintergrund ab und profitieren tun die Handlanger (Medien, Politiker, Verbände (Bayerischer Bauernverband Teil des WEFs und der Agenda 2030!), CEO’s und NGO’s). Die meisten Menschen wissen das, fühlen sich aber gegenüber dem System hilf- und machtlos – „Wir können ja doch nichts ändern!“ – lautet die am häufigsten gebrauchte Ausrede und die, die direkt mitmachen und dabei mithelfen, fürchten um ihre Existenzen. Aber das müssen wir alle. Denkt über Euren Job nach und wem Ihr damit helft und schadet. Wollt Ihr das weiterhin, weil Ihr dafür „gut“ bezahlt werdet? Auf Dauer seid auch Ihr betroffen, oder glaubt Ihr, Ihr gehört am Ende zu den 5%? Ich sage Euch noch etwas, es werden nicht einmal 5% sein, weil sie so viele zur Kontrolle gar nicht brauchen werden.

Steuern wird man wohl nie ganz abschaffen, aber wie krank ist das System inzwischen geworden? Es gab wohl einmal eine Zeit, mit nur einer kleinen Mehrwertsteuer und Zöllen zwischen den Ländern. Heute gibt es an die 40 verschiedene Steuern allein in Deutschland. Wer profitiert davon wirklich? Ist das nicht einfach nur Raub?

Beinahe pervers ist es schon, dass jemand, der in diesem und für dieses System besonders gute Arbeit leistet und dadurch höher vergütet wird, meint, er wäre ein ganzes Stück freier oder gar besser, als die anderen. Vielleicht ist er sogar noch stolz darauf. In den höheren Posten erhält man logischer Weise auch höheres Blutgeld und so kann sich das System durch diese Charaktere automatisch vergrößern und verselbständigen.

Die Strippenzieher wissen genau, je mehr mitmachen, desto gefühlt schwerer ist der Ausstieg aus diesem System. Die Folge ist, dass der Egoismus geschürt wird, was das System freut und mit Energie und noch mehr Geld befeuert. Die höheren Sklaven gehen inzwischen sogar über Leichen, um sich ein möglichst großes Stück vom Kuchen zu sichern. Mafiose Strukturen werden in diesem System belohnt und wer erpressbar ist oder wird, darf noch weiter aufsteigen. Kann man sein Gewissen wirklich dauerhaft ausschalten? Einige können es anscheinend. Seine Aufgabe im System kritisch zu hinterfragen kann unbequem sein, gehört aber zur Selbstverantwortung jedes Menschen.

Bitte bedenkt: Auch als Sklavenvorarbeiter bleibst Du immer noch ein Sklave.

Das sollte zu diesem Thema erst einmal ausreichen, die meisten Menschen, die selbst recherchiert haben, haben das System eh schon erkannt und durchschaut. Für Interessierte trotzdem noch einige Quellen und Gedankenstützen zum Thema Sklaven, ohne Gewähr für die Richtigkeit natürlich. Prüft und recherchiert bitte immer auch selbst: Befreien wir uns von der Pyramidalen Struktur der Systeme, +  Weiße Sklaven, + Wie erschafft man Sklaven Ulrich Diplomateninterviews, + Sklavenmaske, + Das moderne Sklavensystem oder + Nietzsche Herren und Sklaven. Leider habe ich die Quelle, die mir am besten gefiel nicht mehr so schnell gefunden (hier ist sie jetzt doch noch – Die Jones-Plantage). Aber die Tatsache sollte inzwischen jedem klar sein, der sich etwas tiefer mit dem Thema auseinandersetzt. Warum begreifen es so wenige? Dazu unbedingt auch: Warum kluge Menschen dumme Dinge glauben – After Skool. Relativ aktuell ist auch dieser sehr beeindruckende Kurzfilm vom Dezember 2022 – Dawid Snowden Die Kindersklaven der Staatsmatrix.

Jetzt aber los!

Ihr Lieben, es gibt so viele tolle Menschen, die auch abseits des Systems recherchieren, die sich Gedanken machen und nach Lösungen suchen. Es sind darunter Hochintelligente und auch extrem sozial kompetente, also Menschen mit einem sehr ausgeprägten gesunden Menschenverstand und einer starken Affinität zu anderen Menschen. Außerdem gibt es zum Glück auch welche mit einer extrem positiven, schnellen und klaren Auffassungsgabe. Das hilft allen und kann der Beginn einer neuen wunderbaren Gemeinschaft sein.

Sie haben alle das gleiche Ziel, sie wollen frei werden. Wie sie dorthin kommen möchten, der Weg, der unterscheidet sie teilweise jedoch extrem. Es fehlt die Einigkeit und leider auch die Zusammenarbeit und die Vernetzung, sonst hätten wir die schöne neue Welt vielleicht schon längst.

Wichtig, und da sind sich die meisten Menschen zum Glück auch einig, ist, dass wir dieses Ziel möglichst gewaltfrei erreichen. Noch ist die Macht über die Gewalt auf Seiten des Systems, aber es gibt auch in deren Reihen, also unter deren Handlangern, immer mehr Menschen, die sich und ihre Arbeit hinterfragen und es wird soweit kommen, dass die exekutiven Kräfte keine Gewalt mehr gegen ihre Mitmenschen, gegen Familie und Freunde anwenden werden. Dann ist der Zeitpunkt gekommen, einen Neustart zu beginnen.

Wir müssen hier aber unbedingt auf Tretminen aufpassen, denn das System hat auch hier seine vielen Spitzel, die die Menschen vom guten Weg abbringen möchten und uns auf falsche Fährten locken. Wir müssen alles hinterfragen, um nicht wieder im nächsten dunklen System zu landen.

Das wird die große Herausforderung sein, dass wir nach dem Scheitern des Systems, ein wirklich freies System schaffen! Für die Umsetzung und für die Aufklärung braucht es dann ehrliche integre Menschen mit dem richtigen Bewusstsein.

Wir lesen zu oft über die endlos vielen negativen Dingen, über die Lügen und die Betrügereien dieses korrupten, sadistischen und satanischen Systems. Dabei sind doch auch die aktuellsten Lügen alle längst aufgedeckt (Impf-Lüge und CO2-Lüge z.B.), auch wenn die Wahrheit darüber vielleicht immer noch nicht überall angekommen ist.

Wir müssen jetzt weiterdenken, denn wir werden jetzt (wohl wieder einmal in der Geschichte) eine historische Chance auf unsere Freiheit bekommen.

Noch einmal: Es wird darauf ankommen, dass wir dieses Mal nicht wieder die dunklen Mächte weitermachen und das Land noch mehr ausbluten lassen, wie nach der Wiedervereinigung oder wie nach den Weltkriegen (Entstehung Bundestag und Volkskammer,+++ Unternehmen Paperclip, +++ NAZI-Justiz).

In der Nazi-Zeit war man in der „Partei“ oder noch schlimmer in der SS, um im System schneller nach oben zu kommen. Übrigens, von der Elitetruppe der Reiter-SS ist in Nürnberg kein einziger Mann verurteilt worden, wusstet Ihr das? Heute sind es die sogenannten Geheimbünde (Freimaurer, Illuminati, Jesuiten etc.). Viele fordern, Geheimbünde zu verbieten. Angesichts der satanischen Rituale, die auf vielen solcher Treffen durchgeführt werden, kann man da nur zustimmen.

Parteien (bzw. das ==>> Parteien-System (Netzfund)), das darf hier nicht unerwähnt bleiben, sind eines der heutigen Grundübel und bedingen die Korruption bereits in sich selbst (Stichwort: Responsivitätsforschung).

Wir brauchen ein ganz neues System oder nennen wir es eine neue Verabredung, nach der wir frei und als Menschen mit allen Rechten in Frieden miteinander und in Frieden mit der Natur zusammenleben können.

Wir und vor allem unsere Kinder gewinnen dadurch so viel, dass wir alle glücklicher und erfüllter und auch gesünder leben werden.

Dafür müssen wir uns ändern. Einige werden damit Schwierigkeiten bekommen, aber ihnen wird geholfen werden. Wer in die Freiheit möchte, der wird nicht allein gelassen.

Was lese ich so heraus, aus den vielen Meinungen und Recherchen? Wie können wir ein gutes System für alle schaffen?

Was wird kommen, wenn wir wirklich frei werden?

Es gibt so viele tolle Aspekte, von denen ich Euch berichten möchte, bevor ich beschreibe, was sich nach meinen Recherchen und den Meinungen der vielen Freiheitsliebenden alles ändern muss.

Wenn ich „wir“ schreibe, meine ich die Menschen, die an einer freien Zukunft mitarbeiten möchten. Einiges davon beschreibe ich bereits in meinen Beiträgen in meiner Gesundheitsrubrik (rechte Sidebar).

Wir werden frei sein. Wir werden dafür sorgen, dass alle Menschen Zugang zu sauberem klarem Wasser bekommen und das die Vergiftungen der Lebensmittel aufhören. Die Bauern dürfen wieder frei anbauen, was sie möchten. Schädliche Genmanipulationen werden enden, genau wie die Vergiftung der Böden mit Pestiziden und die Vergiftung der Tiere mit Antibiotika und nutzlosen Impfungen. Altes Saatgut wird wieder eingesetzt werden und es gibt so viele weitere alternative Möglichkeiten die Natur wieder widerstandsfähiger zu machen.

Chemtrails (oder hier ZDF) werden natürlich sofort verboten und die überholte Geräte- und Schulmedizin wird flächendeckend durch ganzheitliche Medizin und Naturmedizin ergänzt und größtenteils ersetzt.

Vieles zu diesen gesundheitlichen Themen findet Ihr wie gesagt im Gesundheitsblock und geballt etwas zur heutigen Situation in der Medizin in diesem Artikel ziemlich weit unten.

Die Natur muss und wird gereinigt werden, Seen, Flüsse und Meere bedürfen unserer Fürsorge, genau wie die Luft und die Böden. Müll und Verunreinigungen müssen beseitigt und wichtige Spurenelemente wieder zugeführt werden (in den Böden z.B.). Viel macht die Natur natürlich selbst, aber vieles müssen wir unterstützend anstoßen und ausführen. Das menschliche Verhalten muss sich ändern und das wird es automatisch, wenn die Sorgen und Ängste verschwinden und die Freiheit und Zufriedenheit da ist. Wir müssen zurück zur Selbstverantwortung und raus aus der Opferrolle. Aktiver Umweltschutz wird praktiziert und nicht nur das Etikett mit dem Hintergedanken, das Geld zu veruntreuen. Unser Energielevel wird kräftig steigen und Arbeit wird wieder Spaß machen, weil wir wissen, wofür wir es tun, für uns alle nämlich.

Wir werden Wahrheiten erfahren, die uns über Jahrhunderte vorenthalten werden. Wir werden einen nie gekannten Entwicklungsschub erfahren, ohne dass dieses Mal die Natur auf der Strecke bleibt. 

Um Euch einen möglichst schnellen umfassenden Überblick zu geben, wie es aussehen könnte und wird, empfehle ich Euch unbedingt dieses schöne Video der Living Earth Community über „Das Manifest der neuen Erde“! Das ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluss und auch sehr esoterisch, aber besser habe ich es noch nirgends zusammengefasst gesehen.

Was muss sich ändern? Einige Beispiele:

Es ist so Vieles, auf das wir achten müssen. Deshalb werde ich hier erst einmal nur mit den wichtigsten Stichpunkten anfangen:

+ Die alten Strukturen müssen natürlich enden. Gigantische Konzerne, die die Märkte beeinflussen, wie sie möchten und gigantische ebensolche Privatvermögen müssen der Vergangenheit angehören. Diesmal müssen die schlimmsten systemischen Speichellecker komplett enttarnt und ausgewechselt werden. Sparten, die nur dazu dienten, Gelder für die Strippenzieher aus den Unternehmen herauszuziehen, müssen geschlossen werden und bei korrupten Unternehmen muss man über Enteignungen oder Teilenteignungen sprechen. Das gilt für alle Unternehmen und erst recht auch für alle (System)-NGO’s.

Das Netz vergisst nicht. Das ist unser Vorteil. Außerdem gibt es gerade hier in „Deutschland“ eine ausgeprägte üble Denunzianten-Struktur, die uns allerdings diesmal dabei ausnahmsweise auch helfen kann. Mit anderen Worten: Die „Entnazifizierung“ muss dieses Mal wirklich und richtig stattfinden.

Die vielen Lügen müssen aufhören. Wir haben ein Recht auf die Wahrheit. Dem Streben nach Wahrheit in allen Bereichen wird ein großer Teil der Zukunft gewidmet sein. Das wird auch ein gigantischer Jobmotor bzw. ein großes Betätigungsfeld für die Menschen werden.

Zurück zu den vielen Bösewichten (und es sind gar nicht so endlos viele, wie man meint, wenn man die Größe des Systems betrachtet):

Besonders erwähnen müssen wir hier natürlich auch Politik, Medien und die systemrelevanten Industrien und Strukturen, wie z.B. Rüstungs-, Telekommunikations-, Pharma- und chemische, Müll- und Recycling-, Energie- und die Lebensmittelindustrie. Alle Militärs, Beamte und alle Beschäftigten im öffentlichen Dienst, Polizisten, alle Juristen, Kindergärtner, Lehrer und Professoren müssen sich einer Überprüfung stellen.  

In diesen Bereichen gibt es die meisten Mittäter, die die Systemprogramme gelehrt, verbreitet und durchgesetzt haben. Versicherungen und Banken, ebenfalls ein wichtiger übler Baustein des korrupten Systems, werden ihre Bedeutung fast gänzlich verlieren und das ist gut so, obwohl das Bargeld neben mindestens einem hoffentlich in Zukunft gebührenfreien technischen Wallet sicher bleiben wird. Auch hier muss natürlich personell kräftig ausgemistet werden.

Das Thema Kirche ist auch etwas ganz Großes. Viele fordern eine komplette Entmachtung dieser üblen Institution, die, wie die Politik und die Medien ein Sammelbecken für Pädophile zu sein scheint und sich über die Jahrhunderte als wichtiger System-Arm und zuletzt auch als Hetzer gegen Ungeimpfte und als aktiver Schlepper der hergelockten Migranten geoutet hat. Eine Enteignung sämtlicher Vermögenswerte wäre schon das Mindeste meinen viele. Politscher Einfluss sollte natürlich ebenso gänzlich enden.

Welche Strafen den Tätern auferlegt werden, das zu entscheiden überlasse ich gern anderen.

Viele ältere Menschen, die noch nichts vom System wissen, meinen in der Institution Kirche noch irgendeinen Halt zu finden. Hier muss es Übergangszeiten oder besser Übergangslösungen geben.

Glaubensfreiheit ist in Zukunft wieder existenziell wichtig. Satanismus und andere Sekten in denen illegale Handlungen betrieben werden oder sogar Menschen zu Schaden kommen, sind natürlich tabu und müssen verurteilt und bestraft werden.

Die Kirche muss sich, wenn sie nach den Veröffentlichungen von immer mehr Wahrheiten über diese Institution in dieser Form überhaupt noch jemand möchte, komplett allein finanzieren. Es bestehen keinerlei Bodenrechte oder andere finanzielle Ansprüche in die Vergangenheit. Sollten jemals Ansprüche bestanden haben, so sind diese inzwischen längst verwirkt. Ob die besetzten „Kirchen“-Gebäude weiter, vielleicht gegen Miete, von ihnen genutzt werden dürfen, muss man dann sehen. Wenn die Wahrheit ans Licht kommt, erledigt sich das auf Dauer eh.

Gute Seelsorger werden dagegen immer gebraucht werden und ich bin sicher, dass sich viele von ihnen ohne das satanische Korsett der Kirche noch deutlich freier und positiver aus der Masse abheben und den Hilfesuchenden noch besser helfen werden. Es kann ein neuer geachteter freier Berufszweig werden ohne die Altlasten der Kirchen und ohne Einfluss der dann alten Welt.          

Wer mir bis hierher gefolgt ist, der merkt, dass wir trotz aller Recherchen immer noch zu wenig wissen und da dringend nacharbeiten müssen – nicht nur für uns, sondern ganz besonders für unsere Kinder. Es kommt zwar täglich immer mehr ans Tageslicht, aber in dieser schnelllebigen Zeit ist das einfach noch zu wenig bzw. zu langsam.

Wo bekommen wir dieses uns vorenthaltenen Wissen her?

Es gibt überall auf der Welt Bibliotheken, in denen Bücher und Schriften existieren, die den Menschen bisher vorenthalten werden. Das muss sich natürlich ändern. Diese Bestände zu sichern, zu sichten, zu veröffentlichen, zu übersetzen und immer wieder zu prüfen und gegen zu kontrollieren, wird eine der wichtigsten und interessantesten Aufgaben, die wir in unserer Zukunft haben.

Die wichtigste und bekannteste Bibliothek ist hier wahrscheinlich wohl auch die mit Abstand größte, die Bibliothek im Vatikan. Hier ist es ganz wichtig, vertrauenswürdige Menschen hineinzusenden, die sich gegenseitig kontrollieren und überdies noch bei der Sichtung fremd kontrolliert werden. Alles muss kopiert eingescannt und veröffentlicht werden und in verschiedenen Sprachen auf verschiedenen Blockchains gesichert werden, so dass dieses Wissen nie mehr verloren gehen kann. Alle Menschen haben ein Recht auf dieses Wissen, natürlich kostenfrei. Diese Aufgabe, das Wissen zu sichten und zu veröffentlichen, halte ich für eine, wenn nicht die Wichtigste überhaupt. Wesen, die dies verhindern wollen, müssen mit den härtesten Mitteln daran gehindert werden. Natürlich gibt es auch viele Menschen, die bisher im verborgenen Arbeiten und bereits viele wichtige Geheimnisse entschlüsselt haben. Auch von denen dürfen wir einiges erwarten. Sobald wir sicher frei sind, werden viele von ihnen an die Öffentlichkeit kommen und auch die, die immer schon weltverändernde Patente in Besitz hatten. Patente sind Geißeln für die Menschheit. Sie sind Werkzeuge des kommerziellen Systems, um die Menschen in der Sklaverei zu halten und weiter auszubeuten. Sie behindern perverser Weise sogar den Fortschritt. Alte Erfindungen, wie die freie Energie, Magnet- oder Wasser-Motor und andere, dürfen nicht patentiert und schon gar nicht unterdrückt werden. Sie gehören allen Menschen und müssen frei zugänglich und verwendbar sein.

Wir werden hier Dinge erfahren, die interessanter sind als alles, was wir jemals erfahren haben. Von verheimlichten Energieformen und Technologien über andere Zivilisationen bis hin, wie ich hoffe, zum wohl meist gehüteten Geheimnis, dem unserer wahren Herkunft. Auf die vielen Millionen zu erwartenden Veröffentlichungen bin ich extrem gespannt. Es beginnt eine goldene Zeit.

Natürlich müssen wir von der Firma irgendwann auch wieder zu einem echten Staat mit einer echten Verfassung kommen (===>>>Toller Beitrag noch einmal!!! Brauchen wir einen Staat? Netzfund).

Dies kann aber erst nach einer umfassenden Aufklärung der Bevölkerung passieren. Echte freie Wahlen (ohne Parteien natürlich) machen erst dann Sinn, wenn alle die Chance auf den gleichen Wissensstand haben. Viele Freigeister wünschen sich im Sinne der Ordnung eine Militärübergangsregierung. Wie passt das denn zusammen? Wir wollen doch frei werden? Vielleicht sind die Menschen hier aber auch sehr schnell wieder so stark, dass sie dies auch ohne in einem sanften Übergang schaffen. Eine befreundete zeitlich definierte Militärregierung kann natürlich gerade zu Anfang große Vorteile haben, um aufkommende Unruhen zu vermeiden. Ein neuer Staat an sich, darf nie wieder so viel Macht haben, wie die heutigen Firmen-Konstrukte, die sich Staaten nennen. Der Staat muss dem Menschen und der Gemeinschaft dienen – niemals umgekehrt. Ich würde ja eine direkte Demokratie bevorzugen, wenn aber der Staat keine wirkliche eigene Macht mehr hat, die er gegen das eigene Volk anwenden kann, sondern komplett vom Volk kontrolliert wird, dann ist die eigentliche Staatsform auch nicht mehr so entscheidend. Wir müssen einfach nur lernen, „NEIN“ zu sagen!

Kurzer Schwenk zu Kaiser und Königen und dem sogenannten „Deutschen Reich“ weil sich damit immer noch so viele Menschen beschäftigen. Warum könnte nur der Staat Preußen von 1850 ein echter Neustart sein?

Wenn man innerhalb des Systems zurück möchte in einen nahezu freien Zustand, dann wäre die beste Lösung sicherlich die revidierte Preußische Verfassung von 1850 und glaubt mir, ich habe es mir in meiner Recherche hier wirklich nicht leicht gemacht. Hier fand der bürgerliche Tod und die Strafe der Vermögenseinziehung nach Artikel 10 der Verfassung nicht statt und der Mensch galt nach dem Landrecht Preußischer Staaten bereits ab Geburt als Träger aller Rechte. Elementare Vorbedingungen auch für jede neue Verfassung, wie ich finde. Besonders möchte ich in diesem Zusammenhang den beiden Preußen vom Preußischen Herold, Jochen und Klaus danken, für ihre tolle Recherchearbeit.

Friedrich Wilhelm IV, der Bruder und Vorgänger von Wilhelm I als Preußischer König, war anscheinend der letzte große Menschenfreund aus dieser Ahnenreihe, was er mit dieser Verfassung, in der er seine Macht abgibt, unter Beweis gestellt hat. Musste er deshalb damals elendig sterben? Zudem war er ein sehr großer Architekturliebhaber (Architektur der schönen Art). Als Übergangsverfassung für eine zeitlich definierte Militärregierung könnte ich mir die Verfassung von 1850 in einer auf die modernen Zeit angepassten Variante schon vorstellen.

Mit dem Norddeutschen Bund 1867 und der dann kommenden „Verfassung“ von 1871 startete dieses Konstrukt, welches bis heute die Verfassung des Staates Preußen überlagert. Kaiser Wilhelm II als Kaiser in diesem Konstrukt hat sich und sein Geschlecht zudem damals dann später ja auch kaiserlich abfinden lassen und damit wohl eindrucksvoll sämtliche Ansprüche seiner Nachkommen auf sein ehemaliges „Amt“ verwirkt. Ich weiß, viele auch die New York Times schrieb von ihm, bevor auch deren Hetzkampagne startete, als Friedenskaiser. Er outete sich aber noch zu Lebzeiten als „Antisemit“ (oder war er in Wirklichkeit sogar gegen die hier lebenden Menschen?) und außerdem zusammen mit Max von Oppenheim als Gründer des Dschihads in „Deutschland“ und hier. Wilhelm I und Bismarck, der erste Nationalsozialist (Adelsblatt Seite 4), agierten ähnlich schändlich, um nicht zu sagen noch deutlich schändlicher. 1876 (im ehemaligen Preußen bereits ab 1874) führten sie die Geburtsurkunde verpflichtend ein, Ihr wisst, damit wurden die Menschen hier zur Person degradiert (bürgerlicher Tod). Bismarck nutzte überdies seine hervorragenden Beziehungen zu den Rothschild-Banken und seine sogenannten „Reptilienfonds“, um auf der Weltbühne Kriege anzuzetteln. So etwas kann man nun wirklich nicht mehr gutheißen. Ganz nebenbei und jetzt haltet Euch bitte fest: Wir befinden uns immer noch im sogenannten „Deutschen Reich“ (gesichert) und merken ja, dass dies gar nicht gut ist für echte Menschen, wie wir es sind. Noch schlimmer, das heute geltende Konstrukt ist zudem auch noch Rechtsnachfolger und sogar rechtlich identisch mit dem 3. Reich (gesichert). Merke bitte: Es gibt seit dem Norddeutschen Bund 1867 immer ein und dasselbe Firmenkonstrukt mit lediglich unterschiedlichen Namen. Ausnahme in der jüngeren belegbaren Geschichte mit solchen Freiheitsrechten war vorher anscheinend wirklich ausschließlich der Staat Preußen mit der revidierten Preußischen Verfassung von 1850. Ein für den Menschen wirklich freies System natürlich mit Verbesserungspotential in einzelnen Punkten aus heutiger Sicht, welches den Drahtziehern früher und heute im Hintergrund ein richtiger Dorn im Auge war und ist. Dieses System der Freiheit durfte sich auf keinen Fall ausbreiten. Deshalb musste es weg. Es ist aber nicht weg, sondern immer noch da und könnte (ACHTUNG: Ganz heißes Eisen) leicht wiederhergestellt werden, wie uns dies das leider verstorbene Duma-Mitglied Wladimir Wolfowitsch Schirinowski schon einmal angeboten hatte. Selbst Gorbatschow, auch eine absolute System-Marionette, hatte die Rückgabe und Wiederherstellung Preußens schon einmal angeboten und das sogar bereits 1991, was Kohl und besonders Genscher damals aber ablehnten. Putin spricht bei diesem Thema von der Büchse der Pandora, die er auf keinen Fall öffnen möchte.

Genug aber jetzt dazu (bzw. etwas mehr davon hier).     

+ Wir müssen uns um unsere Gesundheit kümmern. Neben der Geschichte, wird in diesem Bereich Gesundheit und Medizin am meisten gelogen. Das muss aufhören und bedarf dringender Aufklärung und Veränderung. Die Vergiftungen müssen gestoppt werden. Wir brauchen Zugang zu sauberem Wasser. Wir wissen um die Problematiken in den Wasserwerken und in der Getränkeindustrie (gesundes Wasser). Die großen Lebensmittelkonzerne müssen zerschlagen werden und jedes Lebensmittel muss überprüft werden (auf Vergiftungen etc.).

Der Codex Alimentarius und hier regelt bisher einen großen Teil der Vergiftung der Menschen durch Nahrungsmittel und Füllstoffe. Das muss endlich im Sinne unserer Gesundheit korrigiert werden und bietet gleichzeitig ein riesiges Feld für neue Jobs. Wir brauchen wieder kleine Verkaufsläden und in allen Bereichen eine persönliche Haftung zur Qualitätsverbesserung der Produkte. Nahrungsmittelkontrolle wird gerade zu Anfang aber auch in Zukunft unheimlich wichtig werden.

Die Bauern unsere wichtigste Berufsgruppe muss gestützt, gefördert aber auch im Sinne der Gesundheit aller geschult werden. Es ist bei den Bauern auch Vieles falsch gelaufen, was dringend geändert werden muss (Bitte schauen ==>> Ein unbedingtes Muss). Ein neuer Anfang ist dringend angesagt!

Es wird neue Gesundheitsparks und Zentren geben, die Menschen gesund machen sollen und keine Gewinne machen müssen.

Hierbei wird die Natur eine immer wichtigere Rolle spielen. Kräuterkundige werden überall gebraucht und ausgebildet werden sowie Menschen die darüber frei forschen. Musiktherapien waren in der Vergangenheit sehr erfolgreich. Auch hier wird es eine Explosion an neuen Jobs weltweit geben.

Kinder und Senioren bedürfen besonderer Zuwendung. Auf Dauer sollte man wieder dorthin zurückkommen, dass sich die Sippe mehr um die Kinder und die Alten kümmert. In der Übergangszeit brauchen wir hier neue natürliche Konzepte, in denen der Mensch im Vordergrund steht und zwar der Alte und seine Pflegekraft, das Kind und seine Eltern und Großeltern. Die neuen freien Pflegekräfte werden geachtet und gewertschätzt werden, genau wie auch die Kinderbetreuer der Zukunft. Sie werden eine ganz andere Erfüllung in ihrem Job finden, allein auch schon deshalb, weil es ein ganz neuer Aufgabenbereich ein ganz neues Betätigungsfeld wird. Alte, Kinder und Natur werden zusammengebracht und erfahren dadurch ein ganz neues Zusammengehörigkeitsgefühl und ganz neue Bindungen. Es wird auch für einsame Menschen ein neues Leben in einer Gemeinschaft geben, wie in einer großen Sippe.   

Chemtrails enden sofort, wie schon beschrieben und die Strahlenbelastungen der verschiedenen Quellen müssen untersucht und bei Schädlichkeit ersetzt werden.

Ist das alte System erst einmal tot, verlieren die Menschen wieder die Angst vor neuen Erfindungen und damit verbundenen Repressalien. Es werden auch durch die Auswertung der verschiedenen Schriften aus den diversen Bibliotheken, Technologien wiederentdeckt werden, die ein gesundes Leben mit neuen Energietechniken ermöglichen.  

+ Wir brauchen ein neues Bildungssystem vom Kindergarten bis zur Uni!!! Weg mit den Lügen und den Programmen, die die Kinder und die Menschen unterjochen, verwirren und gefügig machen sollen. Wir brauchen wieder Freigeister und eine viel stärkere Bindung der Menschen zur Natur. Solange so viele Lügen existieren und wir die Wahrheiten noch nicht kennen, ist das Wichtigste Lesen, Schreiben, einfaches Rechnen und die echte Natur und ihre Heilwirkungen und positive Wirkung auf den Menschen kennenzulernen.

Der Umgang mit Pflanzen und Tieren muss gefördert werden, genau wie mit unseren Senioren. Kindergärten und Schulen in Wäldern oder auf Bauernhöfen und in der Nähe von Seniorenheimen, die natürlich ganz anders aussehen müssen als heute, sollten verstärkt gegründet werden. Senioren-Betreuung auf dem Bauernhof wird heute schon immer beliebter und ist ein toller Ansatz (Natur und Gemeinschaft jung und alt zusammen). Kunst (Malen, Basteln, Handwerken, Kochen), Gesang bzw. Musizieren und sportliche Aktivitäten, sind dabei 100 mal wertvoller, als den heutigen Lügen der Geschichte oder den absurden erfundenen Theorien wie Evolutionstheorie oder Urknalltheorie zuzuhören.

Genderschwachsinn und Pädophilie gehört natürlich überhaupt nicht in die Gesellschaft und erst recht nicht ins Bildungssystem.

Projektarbeiten, wie in Skandinavien sind sehr positiv und lehrreich und vermitteln die Zusammenhänge am Besten und Dauerhaftesten. Fächer wie Biologie, Physik oder Chemie müssen Spaß bringen und dies tun sie nur, wenn sie plausible im Zusammenwirken in Projekten erklärt werden. Einzeln braucht es diese Fächer nicht mehr zwingend momentan, denn auch hier wird uns in Vielem nicht die Wahrheit erzählt.  

Religion siehe Kirche: Ein ganz heißes Eisen. Wie beim System und hier sicher noch viel tiefgreifender, geht es bei diesem Thema um den Glauben des einzelnen Menschen. Religionen haben die Menschen über Jahrhunderte hinweg gegeneinander aufgebracht. Religionen gehören zur Geschichte und hier wird unendlich viel gelogen. Es ist ein, wenn nicht das stärkste Mittel für die „Spalte und Herrsche“-Agenda. Bevor wir nicht mehr über die wahren Hintergründe wissen, halte ich einen Unterricht in diesem Fach an den Schulen für nicht sinnvoll.

Glaube hat nichts mit Kirche zu tun und umgekehrt!!!

+ Das Thema Geld wird in dieser kommerziellen Welt natürlich die meisten Menschen interessieren und es ist ja auch ein großes Thema. Wer sich mit dem Geldsystem, der FED, deren Gründung und Geschichte und der Geldschöpfung an sich auseinandersetzt, der wünscht sich händeringend ein neues System:

Wir brauchen natürlich unbedingt ein neues Geldsystem und eine neue Marktwirtschaft. Mir gefällt da z.B. das System von Peter Haisenko, sein Plan B einer humanen Marktwirtschaft extrem gut insbesondere für den einfachen Übergang aus dem alten System. Bitte unbedingt anschauen: Es lohnt sich sehr.

Es gibt natürlich noch viele andere Systeme, wie den gleichnamigen Plan B von Andreas Popp, dem System von Markus Krall oder auch dem System der Living Earth Community. Wichtig ist, dass wir ein neues faires sicheres System finden, welches den Betrügern möglichst keine Angriffsfläche bietet.

Ein ausreichendes Grundeinkommen für jeden halte ich dabei für existentiell wichtig. Jeder Mensch muss nicht arbeiten müssen. Das ist ein entscheidender Teil der neuen Freiheit und längst nicht so utopisch, wie man uns heute weismachen möchte. Das Geld dafür ist wohl schon da (Stichwort: Preußischer Kulturbesitz) und selbst wenn nicht, kann eine dafür ausreichende Menge in einem neuen Geldsystem jederzeit geschaffen werden (siehe die humane Marktwirtschaft von Peter Haisenko).

Kreativität und eigener Antrieb bringt viel Größeres hervor, wenn es freiwillig geschieht. Wir alle wollen doch eine bessere gerechtere und schönere Welt. Müssen Zinsen überhaupt sein? Auch darüber muss man nachdenken. Die Geldmenge selbst sollte begrenzt werden oder mit Gold hinterlegt sein. Warum nicht auch beides? Es muss alles im Sinne der Freiheit, der Gerechtigkeit und der Langfristigkeit ausgelegt sein. Bedenkt bitte, Geld ist nur Mittel zum Zweck und nicht der Sinn des Lebens, wie heute viele glauben.

Der alte Begriff Volkswohlfahrt, kommt wieder in den Vordergrund. Vom Volk gewählte Volksvertreter, die für die Ehre und für eine Aufwandsentschädigung mit voller eigener Haftung agieren, lösen gierige korrupte Parteipolitiker ab. Die Strukturen werden maximal ausgedünnt. Parteien, der Ursprung allen Übels, gehören verboten. Leider gibt es immer noch Menschen, die glauben, mit Wahlen in diesem System etwas verändern zu können, was natürlich absoluter Quatsch ist.

In welchen Bereichen können wir uns betätigen in einem neuen freien System?

Was werden die Job-Motoren sein (nur einige Beispiele)? Was wird unseren Geist und unseren Körper beschäftigen?

+ Gesundheit:

Labore und Kräuterläden werden aus dem Boden schießen. Nicht nur bestehende Lebensmittel, sondern auch viele neue bzw. alte Kräuter und natürliche Wirkstoffe werden untersucht werden und in die Ernährung und in die Lebensmittelversorgung eingebaut werden. Bioläden und gesundes Essen, gesunde Getränke werden genau, wie die kleinen Tante Emma Läden, für die es sich dann lohnt, wieder aufzumachen, werden vermehrt zu sehen sein.

Bauern werden alle kleine Verkaufsläden haben. Es wird eine positive „Industrie“ von kleinen Manufakturen geben, mit Menschen, die aus heimischen gesunden Pflanzen und Kräutern, Lebensmittel, Gerichte und andere nutzbringende Produkte herstellen.

Die Medizin wird direkt an die Lebensmittelproduktion und deren Forschung gekoppelt sein und so werden wertvolle Naturheilmittel entwickelt. Die medizinische Forschung in diesem Bereich wird weltweit explodieren. Neue Heilmittel werden gefunden und alte wiederentdeckt. Albert Schweizer sagte es einst ganz treffend: „Ich verrate ihnen ein BerufsgeheimnisJeder Mensch heilt sich selbst.“

Die heilende Wirkung des Wassers und des Meerwassers und deren Reinigung wird ein eigenes gigantisches Feld, genau wie die heilende Wirkung der Musik und der Frequenzen. Allein in diesen Bereichen wird es Jobangebote für alle Menschen geben.

Dazu kommt natürlich weiterhin die Pflege unserer Senioren. Früher hat die meiste Arbeit hier die Sippe übernommen. In dieser kranken egoistischen Gesellschaft hat sich das Zusammenleben stark zum Nachteil der Kinder und der Älteren verändert. Die Vergiftungen des Systems haben ihr Übriges dazu getan. Bis sich das wieder ändert, werden noch viele Jobs in der Pflege gebraucht, sicher auch danach noch. Schon heute gibt es zu wenig Pflegekräfte und die Arbeits-Bedingungen in diesem Bereich sind größtenteils beschämend. Auch hier wird das Arbeiten ein Anderes werden, denn die Vergütung wird steigen und der Spaß kommt zurück. Jeder macht seinen Job freiwillig, es gibt keine Ausbeuterchefs mehr und auch die Senioren werden wieder menschenwürdig behandelt in einer Umgebung, die hilft, dass es unseren Lieben so gut wie möglich geht und zwar den Alten und auch den Pflegekräften.

Wir dürfen nie vergessen: Neben unseren Bauern sind die Pflegerinnen und Pfleger die wichtigste Berufsgruppe. Vielen Dank für Eure tolle Arbeit.

Kleiner Einschub: Wenn Ihr mich fragt, wer an Nummer 3 kommt, dann sage ich Euch ohne zu zögern, die Müllmänner. Auch an sie: Vielen Dank für Eure tolle Arbeit.

Auch für Euch wird es einfacher, wenn das schwachsinnige Duale System endlich abgeschafft wird. Damit haben sich viele Personen reich gemacht. Es gibt längst Maschinen, die alles automatisch sortieren und es besteht auch kein Zweifel daran, dass die Masse des heutigen Verpackungsmülls dringend drastisch reduziert werden muss. Da ist in Zukunft die Produktions- und Lieferkette als auch jeder Einzelne gefragt. Wenn der Kommerz nicht mehr im Vordergrund steht bzw. nicht mehr wichtig ist, wird es hier schnell automatische Verbesserungen geben.

+ Geschichte:

Was für ein spannendes Thema. Ich weiß, vielleicht nicht für jeden. Es gibt so viele Lügen in der Geschichte, wie sonst nirgends. Diese Lügen gilt es aufzudecken. Dazu ein 4-Teiler: Im Nebel der Geschichte! Ich möchte so vieles wissen. Was ist mit der Hochkultur, der Zivilisation vor unserer passiert? Wie kam es zur Schlammflut (oder hier JonLev engl.) und zum letzten Reset? Wer kam auf die Idee, die freie Energie wieder abzuschaffen? Wann wurde der Kunstbegriff „Deutsch“ eingeführt und von wem? Was ist hinter der Antarktis und warum werden wir vom Militär abgefangen, wenn wir dorthin möchten? Warum ist das tiefste Bohrloch der Erde nur etwas über 12 km tief, wenn doch die Erde angeblich einen Durchmesser von über 12.000 km haben soll? Warum forscht man nicht weiter, denn diese Bohrung war vor über 30 Jahren? Wer hat die Pyramiden wirklich erbaut und wie, wenn wir es mit heutigen Werkzeugen nicht einmal schaffen können? Was hat es mit den vielen weltweiten Tunnelsystemen auf sich? Und die wichtigste Frage: Wie ist der Mensch wirklich entstanden?

Viele Menschen werden sich darauf stürzen, diese und andere wichtige Fragen zu beantworten. Mit Zugang zu Geheimdokumenten und Archiven wird diese Zeit nicht nur wunderschön, sondern auch super spannend werden. Menschen werden sich wieder trauen, alte überlieferte Geheimnisse preiszugeben.  

Es wird natürlich in fast allen Bereichen viele neue Jobs geben und jeder ist frei sich einen Job zu suchen oder eben nicht. Das Job-Bild und das Arbeiten selbst sowie das Gefühl im Job wird ein ganz anderes viel freieres sein als heute. Spaß und Freude werden im Vordergrund stehen. Jeden Tag dazu noch neue positive Erkenntnisse und „Nachrichten“ – kaum vorstellbar oder? Wenn alle mit Freude dabei sind, dann möchtest auch Du dabei sein.

Üble Chefs wird es bald nicht mehr geben, denn keiner wird bei ihnen anfangen. Es wird für jeden etwas geben. Die Menschen werden wieder stolz sein auf ihre Arbeit und auf die hochwertigen Produkte, die sie in Zukunft herstellen. Sie werden endlich gutes Geld verdienen.

Das gilt natürlich auch für fast alle alten, wie z.B. die Automobilindustrie, wenngleich es hier sicher eine Reihe von ganz neuen saubereren und effizienteren Antriebstechniken geben wird. Spannende neue Herausforderungen kommen in allen Bereichen auf uns zu.

Vielleicht erleben wir auch eine Renaissance der Zeppeline?

Die Bauwirtschaft wird wieder boomen mit hoffentlich schöner Architektur angelehnt an die alte Zeit. Nachhaltiger und gesünder wird es in allen Bereichen werden. Alte und unterdrückte Techniken werden alle Bereiche richtig positiv befeuern. Neue Energietechniken werden kommen und neue Wirtschaftszweige eröffnen. Das umzusetzen birgt Chancen auf dem Arbeitsmarkt ohne Ende. Handwerk wird wirklich goldenen Boden haben.

Dabei fällt mir ein: Auch die Menschen, das ist mir hier noch besonders wichtig, die heute schon die körperlich schweren Arbeiten verrichten, werden in Zukunft deutlich mehr geachtet und selbst viel zufriedener sein. Jeder Handwerksbetrieb ist heute bereits überglücklich, wenn er Menschen hat, die anpacken können und mögen. Diese Menschen werden in der Zukunft noch wichtiger sein, denn es gibt so viel anzupacken und zu erneuern und manchmal braucht es einen Menschen der z.B. noch richtig graben kann, weil Maschinen dort nicht funktionieren. Auch jeder, der nicht ganz so fit ist, weiß deren Hilfe und deren Arbeit bereits heute sehr zu schätzen.

Das gleiche gilt natürlich auch für diejenigen, die sich ganz ihren Lieben widmen wollen. Dieses Engagement kann man gar nicht hoch genug schätzen. Eine große Aufgabe kommt auf Kindergärtner, Lehrer und Professoren zu, die sich aus den alten Programmen lösen und neu lernen müssen. Unsere Kinder sind das Wichtigste, was wir haben und sie hatten es in den letzten Jahren besonders schwer. Das wird eine vordringliche Aufgabe, dies zu verändern.

Es wird insgesamt ein großes Umdenken in der Sichtweise seines Gegenübers stattfinden und viel mehr Freude und viel mehr Liebe geben. Es wird zusammengearbeitet für alle und nicht mehr gegeneinander. Je besser es dem Einzelnen geht, desto besser geht es auch der Gemeinschaft.

Es hört sich vielleicht Einiges für Euch verrückt an und viele Menschen denken zuerst, das ist doch alles Spinnerei, wenn sie davon hören. Wer sich aber ernsthaft damit beschäftigt, der wird offen werden und auch andere (echte) Wahrheiten akzeptieren, die sogar sein bisheriges Weltbild auf den Kopf stellen können.

Einige können oder wollen die Wahrheit nicht an sich heranlassen (Stichwort: Kognitive Dissonanz oder hier von Gerald Hüther).

Glaubt mir, auch mir fiel es zuerst sehr schwer, diese „Verschwörungs“-Themen anzugehen, aber es ist wie ein großes logisches Puzzle. Wir finden immer mehr Teile die passen und irgendwann hinterfragen wir das Systembild und merken, wie wir für dumm verkauft wurden. Es tut anfangs weh, wird dann aber, je mehr wir erfahren, auch eine Art Erlösung, vergleichbar vielleicht mit einem Kind, welches erstmals etwas Neues wirklich Faszinierendes sieht und kennenlernt.

Den Begriff Verschwörungstheoretiker gibt es übrigens seit 1963 seit der Ermordung von JFK John F. Kennedy. Der CIA erfand diesen Begriff für jene, die diese manipulierte Geschichte von FBI, Secret Service und CIA mit diesen unendlich vielen Widersprüchen nicht glauben wollten, um diese so zu diskreditieren. Es gibt viele Gründe, wie wir inzwischen auch aus den vielen Videos über dieses Verbrechen wissen, die die sogenannte „Elite“ dazu gebracht haben muss, den wohl beliebtesten Präsidenten der USA auf die Abschussliste zu setzen. Wie immer wurde die Wahrheit dem Volk vorenthalten.

“HOPE” Die Hoffnung stirbt zuletzt – DER FILM Der Dokumentarfilm “HOPE – die Hoffnung stirbt zuletzt“ schließt an die Erkenntnisse aus dem vorangegangen Film “Können 100 Ärzte lügen?“ an. Denn die Geschichte ist noch nicht zu Ende erzählt. Wenn wir unsere spirituelle Kraft erkennen und mit der Ratio ins Gleichgewicht bringen, können wir jeden Tag die Welt verändern. Denn wir sind die 99%! “HOPE“ hat den Anspruch eine gesellschaftliche Veränderung herbeizuführen! Wir können die Welt nicht von jetzt auf gleich verändern, aber wir können sie für die Nachwelt dokumentieren. “Hope“ soll die Saat der Hoffnung sprießen lassen und umsetzbare Lösungen aufzeigen, ein krankes System gegen ein besseres abzulösen. Die “Aufräumarbeiten“ werden noch eine Weile dauern. Doch am Ende wird sich das Böse selbst zerlegen. ❤❤❤ Ab 1:54:30 geniales Statement von Gerald Hüter „Bedürftigkeit“

Ich habe lange überlegt, ob ich hier noch ein anderes ganz heißes Thema anfasse, aber ich lasse es doch. Es wäre wohl auch zu viel für diesen Beitrag. Vielleicht später einmal.

Zwei Videos ergänze ich hier abschließend, die den Geist etwas öffnen können. Bei dem ersten geht es um wunderschöne Gebäude einer Zivilisation, die vor unserer lebte und deutlich weiter entwickelt war. Diese Bauten kann heute niemand mehr in dieser Perfektion errichten und sie haben für viele von uns eine unerklärliche Anziehungskraft. Warum wurden so viele von ihnen zerstört? Will man uns von unserer Vergangenheit abschneiden, uns quasi entwurzeln? Sie hätten es fast geschafft. Fantastische Bilder und Erkenntnisse – Viel Spaß dabei.  

Bauwerke der alten Zeit

Das zweite lässt uns über Wälder und Berge nachdenken und fordert und öffnet unseren Geist auf ähnliche Weise. Auch hier viel Spaß.

Warum gibt es keine Wälder mehr?

Viele liebe Grüße

Thomas