Weihnachtsgrüße 2020

Hallo Ihr Lieben,

sorry, dass mein letzter Newsletter schon etwas länger her ist, aber die momentane Situation in der Welt und auf dieser Erde ist einfach zu spannend, so dass ich andere Prioritäten gesetzt habe.

Soviel vorweg: Unseren Projekten geht es gut.

Grateful Shift:

Wie gewohnt, kennt unsere fantastische Trading-Software nur einen Weg, nämlich den nach oben. Selbst in diesen auch für den S&P500-Index nach der noch immer nicht geklärten US-Wahl hoch volatilen Kursverläufen, schafft es unsere Software, die Gewinnziele regelmäßig zu erreichen. Hier findet Ihr die Entwicklung meines Brokerkontos bei MyFX-Book.

Die Ergebnisse bei Grateful Shift sind wirklich fantastisch. Meine persönliche Rendite vom 4.9.2019 bis 10.12.2020 beträgt +50,09% und selbst nach Abzug meiner gezahlten Lizenzgebühren seit September 2019 (Empfehlungs-Einnahmen noch nicht berücksichtigt): +33,26% netto vor Steuern!!! Was bekommt oder zahlt Ihr eigentlich auf dem Sparbuch??? Übrigens: Über Empfehlungen kann man sich hier nicht nur die Lizenzgebühr zurückholen, sondern sich sogar ein lukratives zusätzliches Einkommen erarbeiten.

Es wird bei Grateful Shift ab Januar 2021 eine Zusatzsoftware, für vom Trader händisch ausgeführte Trades geben, die für Interessierte eine zusätzliche Rendite von 3-5% pro Monat erwirtschaften soll. Die Software und die Vorgehensweise des Traders soll, wie wir es von Grateful Shift gewohnt sind, mit hohen Sicherheitskriterien laufen. Wie auch bei der neuen Hauptlizenz-Gebührenstruktur, sollen hier nur Gebühren anfallen, wenn getradet wird. Es wird ein deutlich kleineres Volumen getradet und auch deutlich seltener Trades eröffnet werden. Es soll einfach ein Turbo sein für die Partner, die noch mehr möchten. Mehr Infos dazu im folgenden Video. Preise sind bisher noch nicht bekannt. Bitte beobachtet auch hier zuerst einige Zeit die Performance. Das Bauchgefühl und die Ratio müssen hier stimmen, da wir ja kaum Vergangenheitswerte haben.

Zur Webseite und Anmeldung

Platincoin:

Ihr habt sicher alle mitbekommen, das es momentan wieder Powerminter gibt, die mit Platincoins gekauft werden können. Wer also noch nicht genug Farmvolumen besitzt, kann dieses jetzt noch direkt mit seinen eigenen Coins erweitern. Die Powerminter beinhalten Farmvolumen für 10 Jahre mit garantierten 30% pro Jahr. Wie lange es diese noch geben wird, kann ich nicht sagen.

Geplant ist, dass es demnächst nur noch die Minting-Units und gar keine Farmen mehr geben wird. Noch läuft sogar die Limited Edition Promo mit den Kredit- und Debit-Karten und vor allem mit den lebenslangen Blockchainplätzen (Bitte schaut dazu auf meiner Beitragsseite unter den News auf den aktuellen Stand der Dinge (etwas scrollen)). Auch wenn die Boxen und die Extra Power-Minter bereits aus der Promotion herausgefallen sind, lohnt es sich natürlich immer noch, hier zuzuschlagen. Natürlich muss dafür das nötige Vertrauen bzw. eine gewisse Risikobereitschaft vorhanden sein. Bei der zu erwartenden Hyperinflation, sucht momentan fast jeder Investor gute Anlagemöglichkeiten. Die Produkte von Platincoin gehören hierbei sicher zu den Highlights.

Jeder, der noch warten will, bis der Durchbruch nicht mehr aufgehalten werden kann, wird natürlich auch später an und mit Platincoin partizipieren können. Sobald die Smartkontrakte für die eigenen Unkosten nutzbar sind, wird es alle Menschen, die das System verstanden haben, zu Platincoin ziehen. Wer möchte nicht seine Unkosten einsparen und kostenfrei leben? Wer jetzt schon dabei ist bzw. einsteigt, hat natürlich einen klaren Vorteil, aber das wisst Ihr ja.

Obwohl auf Platinhero die ersten 3 Sozial-Projekte inzwischen erfolgreich abgeschlossen wurden, fehlt dort leider immer noch ein einfacherer Zugang für Menschen, die noch nicht so kryptoaffin sind und noch keine eigenen Coins besitzen. Kryptobörsen sind für „Anfänger“ sicher noch eine zu große Hürde. Dieser neue einfache Zugang soll aber sehr bald kommen und dann wird es auch dort keine Bremse mehr geben. Ungeachtet dessen wurden einige Projekte auch ohne dieses Tool bereits hintenrum fast komplett finanziert. Das Immobilien-Projekt soll laut Alex schon zu über 90% fertig sein und auch einige andere Projekte, wie die eigenen Bank, sind bereits sehr weit. Die dazugehörige Nachfrage an Coins ist deshalb jedoch nicht weg, sondern wird einfach nur nachgeholt. Das wird eine Art Staubsaugereffekt geben, der dann dafür sorgen wird, dass der Preis schnell in die Höhe schießen wird und dadurch dann auch die Pending-Coins zügig freigegeben werden.

Megamarche ist in einer Light-Version bereits gestartet. Die Bezahlfunktion mit Platincoin wird in den nächsten Tagen impliziert werden, vielleicht findet PLC ja auch jetzt schon einen Weg, die Bezahlung mit Smartkontrakten einzubauen (Stichwort: Platinhero). Das wäre natürlich fantastisch.

Platindeal wird auch demnächst wieder kommen. Für 70.000,- € sind bei Platindeal bereits Amazon-Gutscheine gegen eingefrorene Platincoins versendet worden. Leider sind fast 100 Gutscheine auf dem Postweg sagen wir einmal „abhanden“ gekommen (leere Briefumschläge kamen bei den Spendern an). Traurig, dass auch auf die Deutsche Post kein Verlass mehr ist. Die Welt ist schlecht, alle anderen Kommentare dazu schenke ich mir jetzt. Natürlich ist das alles versichert und die Gutscheine werden ersetzt werden, aber PLC muss wohl in Zukunft auf den digitalen Gutschein-Versand umschwenken, geht ja auch noch schneller.

Platincoin kämpft momentan an allen Fronten mit großen Teams, um die jeweils letzten Hürden zu beseitigen. Vielen, ich gehöre manchmal leider auch dazu, geht es an einigen Stellen noch immer nicht schnell genug. Wir müssen uns „einfach“ wieder gewahr werden, dass wir hier Pioniere sind, die am Ende mit Platincoin und seinen Werkzeugen, die ganze Welt besser machen werden.

Ihr wisst, mir war nie das ganz große Geld wichtig, sondern immer nur die Freiheit, die wir uns mit diesem Tool ermöglichen können. Mit Platincoin ist alles möglich, natürlich auch der ganz große Reichtum, aber immer auch Ersparnisse in quasi allen Bereichen oder eben auch nur eine Zusatzrente. Geduld ist allerdings dafür noch weiterhin gefragt.

Wir dürfen uns doch jetzt schon richtig freuen, denn was jetzt schon alles bei PLC funktioniert, ist viel mehr, als sich die anderen Mitbewerber bisher überhaupt erträumen können. Platincoin befindet sich ganz allein in einer ganz anderen Liga und ich bin trotz meiner Ungeduld sicher, wir werden alle für unser Vertrauen fürstlich belohnt werden.

Zur kostenfreien Registrierung

Was gibt es sonst noch? Die neue rBucks bei rNetwork hatte ich ja bereits im letzten Newsletter erwähnt. Damit kann man über den rNetwork Travel Club seine Reisen noch günstiger bekommen. Die Beiträge können 1 zu 1 dort verwendet werden. Außerdem gibt es ein weiteres neues Tool rIgnitor, welches als Vertriebsunterstützung für Charter Member fungiert. Ein neuer Marketplace kommt ganz bald, in den dann wohl jeder sein Gewerk eintragen kann, es wird auch hier immer spannender.

Momentan wird die Wirtschaft natürlich weltweit überall ausgebremst, ja leider sogar vieler Orts vernichtet. In sofern ist es doch toll, dass unsere Systeme sich auch in dieser Situation immer weiterentwickeln bzw. so gut performen. Deshalb diversifizieren wir ja auch über verschiedene Systeme.

Die Kalas von Nui dümpeln leider immer noch auf einem ganz schwachen Niveau herum. Da hätte ich mir von den namenhaften Unternehmern, die dahinter stehen, deutlich schneller einen positiven Fortschritt erhofft. Da sind wir wieder bei dem Thema Geduld. Visionen a la Alex Reinhardt fehlen leider bisher bei Nui.

Für die Partner von Unison Cash gab es im letzten Newsletter tolle Nachrichten. Bitte lest ihn Euch durch, wenn noch nicht geschehen. Viel mehr will und darf ich momentan nicht dazu sagen, da Unison Cash gerade ein Private Placement ist und da keine öffentliche Werbung erlaubt ist.

Ich wünsche Euch und Euren Lieben ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Ich bin sicher, dass 2021 noch spannender aber auch viel viel schöner als 2020 werden wird.

Viele liebe Grüße

Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*