Cashback Programm – 100% und mehr!!!

Cashback, also Teile seiner Ausgaben zurückzubekommen, war schon immer und nicht nur für Schnäppchenjäger hochinteressant. Es gibt ein gutes Gefühl, wenn man Cashback in Form von Rabatten oder Prämien erhält. Dies erleichtert den Einkauf oder mildert einen eventuell aufkommenden Kaufkater. Meist handelt es sich im Handel um direkte Rabatte, die dem Interessenten noch schneller und direkter die Vorteile aufzeigen. Ein Problem stellt sich dabei allerdings häufig: Um diese Rabatte zu erhalten, muss ich erst einmal Geld ausgeben für eine Ware, die ich vielleicht gar nicht so unbedingt benötige. Cashback und Rabatte werden bisher also stets als Kaufanreiz benutzt. Die Frage lautet dann: Wäre das Geld sinnvoller Weise vielleicht woanders nicht viel besser angelegt bzw. soll ich mir das gerade jetzt wirklich gönnen, auch wenn es durch den Cashback günstiger ist, oder es gerade jetzt dies und jenes noch dazu gibt?

Was wäre, wenn man durchweg ein gutes Gefühl dabeihätte, sein Geld auszugeben und dafür sogar noch bis zu 100% Cashback erhalten könnte? Was wäre, wenn wir selbst auf unsere Verpflichtungen, wie Miete, Versicherungen, Strom, Gas, Telefon, Darlehen usw. diesen Cashback erhalten könnten und eventuell sogar damit noch weiteres zusätzliches Geld verdienen würden? Wenn wir uns alleine mit dem Cashback in Zukunft unsere Wünsche und Ziele erfüllen könnten, wie Autos, Immobilien, schnellere und höhere Rente oder einfach nur schöne Urlaube oder ganz allgemein gesagt einen höheren Lebensstil? Viele von uns, da bin ich sicher, wollen auch etwas Gutes tun und Familie, Freunde oder Schwächere unterstützen. Wäre es da nicht schön, dieses Geld nicht mühsam selbst ansparen zu müssen, sondern es durch ein Cashback-System on Top zu erhalten?

Über diese Thematik hat sich Alex Reinhardt (Gründer von PLC) den Kopf zerbrochen und er hat unglaublich aber wahr, die Lösung dafür gefunden!

Die einfache Frage, die er sich stellte: Verkonsumieren, sparen oder investieren wir? Alex Lösungs-Ansatz ist ebenfalls einfach aber auch einfach genial. Er kombiniert diese 3 Motive zu einer einzigen Aktion.

Inzwischen gibt bereits diverse hoch interessante firmenbezogene Gutscheine mit 100% Cashback von PLC. Mein Focus hier liegt allerdings auf den Reward Packs, die uns direkt Geld bringen, welches wir dann frei und unabhängig von irgendwelchen Zwängen verwenden können.

Wie funktioniert das?

Wir kaufen uns einen sogenannten Cashback-Voucher (Reward Pack), einen Gutschein bei PlatinDeal (alle oben genannten Gutscheine gibt es bei PlatinDeal) mit der Digitalwährung USDT (ab Januar sollen die Cashback-Programme auch mit PLCU bezahlt werden können). Diese Gutscheine sind ab 1.320,- € zu erwerben (noch Kleinere sind wohl in Planung). Unser Voucher-Betrag wird durch Mountainwolf oder PLCU-Member in 12 monatlichen Raten wieder an uns ausgezahlt. Die Codes dafür sind auf PlatinDeal abzurufen (siehe Video) und können dann z.B. bei Mountainwolf geladen werden (ganz einfach über Easy Trading – Deposit- Voucher). Bitte vergesst nicht, auf Coupon erhalten zu klicken. Erst dann läuft der Gutschein-Timer los.

Der Gutschein umfasst ebenfalls und jetzt wird es für uns spannend, neben dem Rückfluss des Geldes in den ersten 12 Monaten, einen unveränderlichen Vertrag (Smartkontrakt) auf einer Blockchain. Wir erhalten nämlich zusätzlich einen Betrag in Höhe des beim Kauf aktuellen Kurswertes an PLCU (der Top-1-Coin von PLC). Diese Coins werden eingefroren (sichtbar auf Ultima Cashback s.u.) und von Monat 13 bis Monat 24 an uns ausgeschüttet. Auch hier bitte auf die monatliche Aktivierung des Gutschein-Timers achten!

Die Verknappung des PLCU-Bestandes durch die aus dem Markt hierfür entnommenen und in den abgeschlossenen Smartkontrakten auf bis zu 24 Monate eingefrorenen PLCU-Coins, machen solch ein fantastisches Angebot möglich. Noch ist der PLCU-Coin stark unterbewertet und es wird alles daran gesetzt, den Kurswert nach oben zu treiben. Der Einstiegspunkt für dieses Cashback-Programm könnte also nicht besser sein, als im Moment.

Beispiel 1:

Wir kaufen einen oder mehrere Gutscheine im Gesamt-Wert von 19.800,- € (1x 13.200,- € + 5 x 1.320,- €). Bei einem Kurswert des PLCU von z.B. 1.500,- € wären das zusätzlich 13,2 PLCU Cashback. Wir erhalten dann in den ersten 12 Monaten jeweils 1.650,- €, so dass wir die volle Kaufsumme (abzüglich der Umtauschgebühren auf den Plattformen bei Ein- und Auszahlungen und dem Währungstausch) nach dem 12. Monat zurückerhalten haben. Diese 1.650,- € mtl. z.B. auf Mountainwolf können dann z.B. per Kreditkarte ausgegeben oder aufs Bankkonto zurücküberwiesen werden. Demnächst sollen auch vom Konto von Mountainwolf direkt Rechnungen bezahlt werden können. Wir haben also quasi alle Optionen, zur Verwendung des Geldes (s.o. z.B. für Gas, Strom, Miete, Versicherung, Urlaub etc.).

Nehmen wir an, das wäre das normale Haushaltsgeld für Miete, Strom, Versicherungen etc., dann hätten wir unsere Verpflichtungen ganz normal bedient, aber wir hätte zusätzlich, einzig dadurch, dass wir anteilig bis zu 12 Monate auf das Geld verzichten, 13,2 PLCU, die dann ab Monate 13 wiederum in 12 Tranchen an uns ausgezahlt werden. Auch darüber haben wir selbstverständlich die volle Verfügungsgewalt. Sie landen auf unserem eigenen Wallet.

Ist der Kurs des PLCU angenommener Weise in 24 Monaten immer noch bei 1.500,- €, so hätten wir 100% Cashback erhalten. Anders gesagt hätten wir unsere Rechnungen quasi kostenfrei (Tausch-Gebühren noch nicht berücksichtigt) bedient. Wäre der Kurs des Coins dann eingebrochen, nehmen wir einmal an um volle 50%, so hätten wir immer noch 50% Cashback erhalten. Wenn der Kurs allerdings steigt und dafür werden sämtliche Hebel in Bewegung gesetzt, nehmen wir einmal an auf 10.000,- € (er stand sogar schon zweimal bei 100.000,- €), so hätten wir einen zusätzlichen Cashback nach 24 Monaten von 132.000,- €! Spielt bitte selbst einmal mit verschiedenen Kurswerten. Wer das System jetzt begriffen hat, der kauft sich von diesem Geld keine Nobelkarosse, sondern reinvestiert zumindest einen Teil davon in weitere Gutscheine, so das ab diesem Zeitpunkt nicht nur die ursprünglichen Verpflichtungen, sondern vielleicht sogar bald alle unsere Wünsche aus den Cashback-Gewinnen finanziert werden können.

Wo ist der Haken?

Ein vermeintlicher Haken ist anscheinend, dass wir auf Grund der Systematik des Cashback-Vouchers, die 12 fache Summe, die wir in den ersten 12 Monaten zurückerhalten möchten, in einer Summe vorstrecken müssen. Aber müssen wir das wirklich? Nein! Wie das Beispiel 2 zeigt, kann man auch klein anfangen.

Beispiel 2:

Selbst kleine Gutscheine haben ihren Reiz. Bei 1.320,- € der Mindestgröße erhalten wir (Kurs 1.500,- € vorausgesetzt) 0,88 PLCU zusätzlich. Das wären 110,- € monatlich zwölfmal, und die zweiten 12 Monate jeweils 0,0733 PLCU. Und auch hier wären das selbst bei einem Kursrutsch um 50% noch 50% Cashback, also 660,- € durch die Coins nach 24 Monaten (abzüglich Gebühren). Bei einem Kurswert von 10.000,- €, hätten wir PLCU im Gegenwert von 8.800,- €, oder weiter gesponnen, bei einem Teil-Reinvest 6 neue Gutschein a 1.320,- € plus 960,- €. So dauert es zwar etwas länger, aber solange es dieses Gutscheinprogramm gibt, kommt man auch so zum Ziel der kostenfreien Begleichung all seiner Verpflichtungen und Wünsche.          

Beispiel 3:

Wer zu Beginn drei kleine Gutscheine a 1.320,- € (Kurswert 1.500,- €) kauft (meine Wahl), hat neben 330,- € monatlich in den ersten 12 Monaten, bei einem angenommenen Kurswert des PLCU von 10.000,- € nach 24 Monaten 2,64 PLCU im Wert von 26.400,- €. Für die komplette Summe würde er genau 20 kleine Gutscheine kaufen können, die ihm dann 2.200,- € monatlich in den nächsten 12 Monate erwirtschaften und danach 12 x 1,466 PLCU. Dies entspräche, wieder 10.000,- € als Kurswert vorausgesetzt: 14.666,- € monatlich. Wer schlau ist betreibt mit einem Teil des Geldes dann dieses lukrative Spiel immer weiter, solange diese Konditionen erhalten bleiben und uns per Smartkontrakt auf der Blockchain garantiert werden.

Diese 3 Beispiele sollten als Vorlage für eigene Berechnungen ausreichen und anregen. Überlegt Euch, welche monatlich Summe Ihr mit diesem genialen Cashback-Programm abdecken und wieviel Ihr in Gutscheinen anlegen möchtet.

Ich denke, jeder von Euch kennt den Spruch, „im Einkauf liegt der Gewinn“. Je günstiger der Kurs des Coins heute ist, desto größer ist unser Gewinnpotential. Deshalb empfehle ich den Kauf noch in 2022, natürlich trotzdem immer ohne Gewähr.

Als kleine weitere Unterstützung habe ich hier eine ganz kleine einfache Excel-Tabelle gebastelt, in der Ihr etwas herumrechnen rechnen könnt. Falls sich diese Datei nicht automatisch herunterladen lässt, hier der ganze Link noch einmal. http://internet-profit-map.com/wp-content/uploads/2022/10/Formel-Rabattsystem.xlsx

Tut Cashback überhaupt Not?

Cashback wird in der heutigen Zeit, in der alle Preise zu explodieren scheinen, für viele Menschen immer interessanter, ja sogar immer wichtiger. Viele Menschen sind bereits heute mit den gestiegenen Strom- und Gaskosten am Limit. Urlaube werden storniert oder erst gar nicht mehr geplant.

Natürlich trifft dies erst einmal wieder hauptsächlich den ärmeren Teil der Bevölkerung, aber auf Dauer schleicht diese Inflation auch in die Schicht der Besserverdienenden. Was da noch alles kommt, wollen viele noch gar nicht wirklich wahrhaben. Ich nenne hier als Stichworte nur Zensus, Grundsteuerreform oder das europäische Vermögensregister. Wer von Euch hat schon einmal vom Sanktionsdurchsetzungsgesetz gehört? Davon gibt es sogar schon 2. Viele Fachleute warnen überdies vor einem Crash im Geldsystem. Ich denke, Ihr stimmt mir zu, wenn ich behaupte, dass es schon fahrlässig wäre, sich jetzt nicht auch einmal ein paar Gedanken dazu zu machen. Jedes ehrliche System, welches den Vorteil der Kunden und Partner im Sinn hat, ich weiß, davon gibt es nicht sehr viele, stellt heute jedenfalls solche Überlegungen an.  

Wie komme ich an das Geld?

Die monatlichen 110,- € je Gutschein erhalte ich auf meinem System, welches ich für die Abwicklung des Programmes ausgewählt habe. Den Code dafür gibt es bei PlatinDeal. Zur freien Verfügung stehen für das Reward Pack 2 Systeme: Mountainwolf und PLCU-Member. Andere Gutscheine gibt es auch, die sind dann jedoch Firmen- oder Themenbezogen. Die Gelder von diesen beiden Plattformen aber können dann z.B. über die Kreditkarte direkt ausgegeben oder z.B. auf das eigene Bankkonto zurücküberwiesen werden. Viel besser geht es nicht mehr, oder?

Wie komme ich an die Cashback-Gutscheine?

Kurzes Video von PLC dazu.

Ganz einfach bei PLC World oder PlatinDeal (alles eine große Familien-Plattform) anmelden und verifizieren, wenn noch nicht geschehen. Dann z.B. bei Mountainwolf oder PLCU-Member anmelden und verifizieren, die PLCU Wallet herunterladen und diese bei Ultima Cashback eintragen. Anschließend die Gutscheine mit USDT z.B. über Mountainwolf kaufen in der Plattform einpflegen und fertig!

Detailliert noch einmal zum Mitmachen:

1. Anmeldung, Registrierung und Verifizierung bei PLC World oder bei PlatinDeal

2. Das Ultima Wallet herunterladen aus Play- oder App-Store und installieren. Wichtig: Alle Keys sichern und gut aufheben inkl. QR-Code!

Bitte vergesst nicht das Mainwallet zuzuweisen. Wie das geht seht Ihr ebenfalls im Video. Zu allen Plattformen der Platinworld gelangt Ihr übrigens auch, indem Ihr im Backoffice der Plattform oben rechts auf Euren Namen und dann auf Account Einstellungen klickt. Dann müsst Ihr nur noch die Plattform, die Ihr besuchen möchtet, links auswählen.

Wer bereits bei PLC angemeldet ist, kann sich diesen Schritt natürlich ersparen!

>>> 3. Genauso, wie eben beschrieben, kommt Ihr auch zur Plattform Ultima Cashback, wo ihr im nächsten Schritt UNBEDINGT ebenfalls die Walletadresse zuweisen müsst. Wenn Ihr diesen Schritt auslasst, geht Euer Cashback später ins Leere!!! Also diesen Schritt unbedingt ausführen. <<<

4. So gelangt Ihr natürlich auch auf PlatinDeal (oder eben über den Link), wo Ihr die Gutscheine kaufen könnt. Auch wenn der Preis dort in € ausgewiesen ist, funktioniert das Cashbackprogramm momentan nur mit der Kryptowährung USDT. Dafür könnt Ihr ebenfalls z.B. Mountainwolf nutzen. Bei Mountainwolf könnt Ihr dann Euros oder die Kryptowährung, die Ihr dort eingezahlt habt, im Easy Trading zu USDT tauschen und damit die gewählten Gutscheine bezahlen.

Ihr benötigt für die Abwicklung der freien Gutscheine im Nachgang ohnehin unbedingt eines dieser beiden Systeme: Mountainwolf oder PLCU-Member. Ich bin ja ein sehr großer Freund von Mountainwolf, wie Ihr wisst. Ihr könnt dort kostenfrei Partner werden und auch die Gebühren für die Kreditkarte sind bei PLCU-Member deutlich höher (mein letzter Kenntnisstand). Zudem muss die Karte bei PLCU-Member ab dem 1.10.2022 per Cashbackgutschein oder aber mit zusätzlichen PLCUX-Farmen erworben werden, was zusätzlich wertvolle Mittel bindet. Überdies besitzt Mountainwolf ein tolles Affiliate-System und einen hochinteressanten Token mit einem gigantischem Entwicklungspotential.

Mountainwolf hat auch schon alle eventuellen regulatorischen Haftungsrisiken des PLCU-Coins im internationalen Account final gelöst, was PLCU-Member jetzt noch nicht von sich sagen kann. So können auf Wunsch später dann auch die PLCU vom Wallet dort eingebunden, getauscht und auf die Kreditkarte, in € auf das eigene Konto und später dann sogar auch direkt für Rechnungen verwand werden. 600 Token im Account Tier, sind für den zusätzlichen International Account mit dem PLCU Bedingung. Diese können auf Wunsch nach 180 Tagen auch wieder verkauft werden, was ich aber auf Grund des extrem hohen Entwicklungspotentials nicht empfehlen würde. Diese Zugangsbedingung für den zweiten kostenfreien Account bei Mountainwolf, ist ein weiteres Plus für den Tokenkurs.

Mountainwolf schafft es immer wieder, die verschiedensten technischen Möglichkeiten für den Benutzer einfacher, als jeder seiner Konkurrenten umzusetzen. So werden auch die Cashback-Voucher dort ganz einfach, wie wir es von Mountainwolf kennen, im Easy Trading über Deposit und Voucher geladen – also kinderleicht auch für Anfänger.

Detailliert:

5. Kostenfreie Registrierung bei Mountainwolf

Bitte achtet darauf, alle Namen aus dem Ausweisdokument bei der Registrierung anzugeben.

Verifizierung bei Mountainwolf

Wahl der Mitgliedschaft bei Mountainwolf. Generell gilt, je höher das Investitionsziel, desto eher lohnt sich eine hohe Mitgliedschaft und auch die Beschäftigung mit den Token. Natürlich könnt Ihr aber auch kostenfreier Partner bei Mountainwolf bleiben.

Hier die ersten wichtigen Schritte bei Mountainwolf. Bitte wendet Euch an mich, wenn weitere Fragen auftauchen.

6. Nach dem Kauf müssen wir dann nur noch Monat für Monat die Gutscheine bei PlatinDeal und später für die Coins bei Ultima Cashback aktivieren.

Hier findet Ihr das Technik-Webinar zu den Cashbackprogrammen von Igor dazu. Eine Blogbeitragshilfe von PLC: Kauf und Verwaltung von Gutscheinen auf PlatinDeal hier. Die Hilfeseite habe ich ebenfalls noch einmal verlinkt Hilfen zum PLC World-Universum.

Wer schon PLCU kennt und besitzt und bereits bei einer dieser beiden Plattformen ist, der kann einfach mit Schritt 3 starten.

Zugegeben, für absolute Neulinge scheinen die vorbereitenden Schritte einiger Aufwand zu sein, aber das täuscht. Das ganze Prozedere, mit Ruhe durchgeführt, sollte an einem Vormittag zu schaffen sein und denkt bitte daran, diesen Aufwand habt Ihr nur einmal. Den Preis in die Freiheit, müssen wir uns auch ein wenig selbst erarbeiten. Wenn wir es dann aber geschafft haben, fühlt es sich dafür um so wertvoller an und der üppige Lohn danach macht eh alles wieder gut.

Risiken:

Wie immer gibt es auch Risiken. Wie sehr diese Eure Entscheidung an diesen Programmen teilzunehmen beeinflussen, überlasse ich jedem selbst.

Kleiner, aber nur ganz kleiner Wehrmutstropfen: Bei allen Transaktionen werden natürlich immer auch Gebühren fällig, die wir in die Rechnung einkalkulieren müssen. Da es jedoch insbesondere bei Mountainwolf so viele zusätzliche Möglichkeiten gibt, Gebühren einzusparen, lasse ich die Gebühren aus meinen Berechnungen komplett heraus. Trotzdem müssen wir sie korrekter Weise im Hinterkopf behalten. Sie werden fällig und dementsprechend im Cashback-Netto-Gewinn jedes Einzelnen am Ende auch Berücksichtigung finden müssen. Diese handelsüblichen Gebühren fallen aber nur bei Ein- und Auszahlungen und beim Währungstausch an. Wie heißt es so schön? Das tangiert das tolle Ergebnis dieses Programmes allerdings nur peripher.

Was könnte passieren? Worst Case: Die Gutscheine werden nicht mehr ausgezahlt! Laut Alex stecken Banken hinter diesen Gutscheinen. Das bedeutet, dass dort Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden und werden. Dann kommen sicher solche Begriffe wie Einlagensicherungsfonds etc. auf die Bildfläche. Dazu kommt noch, dass bei Mountainwolf, einem von PLC komplett unabhängigem Unternehmen, alle Wallets über Bitgo den weltgrößten Exchange-Rückversicherer abgesichert sind und sicher auch dieses Cashbackprogramm dort sehr genau durchleuchtet wurde. Den ersten Gutschein gibt es übrigens sofort nach dem Kauf.

Das Geschäftsmodell selbst bleibt natürlich verständlicher Weise Geheimsache.

Zusammenfassend: Das Gutscheinrisiko besteht (Gebühren einmal außen vorgelassen) ja eh nur 12 Monate. Danach beginnt die Gewinnphase, Monat für Monat und das System ist für viele Jahre ausgelegt. Selbst wenn der PLCU-Coin nicht mehr existent wäre, so hätten wir (bis auf die Tauschgebühren) keine Verluste, allerdings auch keinen Cashbackgewinn mehr. Ist das ein Risiko, das wir eingehen können ja vielleicht sogar sollten? Ich beantworte diese Frege mit einem ganz klaren JA!

Ich vertraue weiterhin Alex Reinhardt, ich vertraue blockchainbasierten Smartkontrakten und ich vertraue Mountainwolf. Was glaubt Ihr, wie schnell dieses System den Betreibern um die Ohren fliegen würde, wenn es dort nicht mit rechten Dingen zugehen würde. Ich muss das Geld eh ausgeben. Warum also nicht dafür Cashback erhalten, wenn es jetzt ein System dafür gibt? Vielleicht will der ein oder andere das auch einmal andersherum sehen? Stellt Euch doch einmal vor, Ihr kauft Euch für 1.320,- € oder mehr PLCU-Coins (verfügbar in 24 Monaten). Ihr erhaltet dabei aber das Geld dafür bereits innerhalb der nächsten 12 Monate (abzüglich der Tauschgebühren) in € zurück. Vielleicht ist das noch smarter für manche? Den eigentlichen Gutschein könnte man auch als „Sparclub“-Anteil sehen. So etwas war früher einmal in und einige Menschen machen das heute immer noch. Einziger Unterschied, wir bekommen unsere Geld schon monatlich zurück und nicht erst am Ende des Jahres.

Trotzdem für absolute Pessimisten bleibt wie immer selbstverständlich auch das Komplettausfallrisiko, also Gutschein plus Gebühren. Diese Menschen dürften aber auch kein Sparbuch mehr eröffnen, da stehen auch Banken dahinter und im Zweifel ist auch da das Geld weg. Auch hier gilt es wie immer, die Verhältnismäßigkeit zu wahren. Außerdem kann jeder, der noch skeptisch ist, ja auch ganz klein anfangen und das System erst einmal testen. 

Dieses System und da bin ich mir sicher, wird die Welt positiv verändern. Es ist zu schön, um wahr zu sein. Ich wünsche Euch viel Spaß und Erfolg damit. Ich werde definitiv anfangen, mir mein Leben mit Cashback bezahlen zu lassen und hoffe, dieses System läuft einige Jahre. Meinen ersten Mountainwolfgutschein habe ich schon gekauft. Es lief ganz entspannt und einfach und den ersten Gutschein habe ich bereits zurück und auf Mountainwolf eingezahlt. 😀

Viele liebe Grüße

Thomas

P.S.: Es gibt natürlich inzwischen auch eine Reihe von firmenbezogenen Cashback Vouchers. Ich habe mich hier aber wie gesagt auf die universell einsetzbaren Reward Packs beschränkt. Wer noch kleiner starten möchte, kann auf die anderen Gutscheine bei PlatinDeal zurückgreifen. Für Networker: Provision gibt es übrigens für diese Gutscheine jetzt nicht mehr, sie zählen allerdings noch zum Rangbonus. Also eine ganz saubere Sache.

>>> Nebenbei ist jetzt auch, nennen wir es einmal unser „Geheimnisvolles Projekt“, im Oktober angelaufen. Auch ich bin jetzt dort eingestiegen. Ich freue mich sehr, dass wir diese Möglichkeit erhalten haben. Sprecht mich an, wenn Ihr hier noch mehr Infos benötigt bzw. bei einer kleinen familiären Präsentation dabei sein möchtet.

Ihr Lieben, es macht endlich wieder richtig große Freude, zu sehen, wie sich die verschiedenen Wege jetzt öffnen und treffen. Wir können mit diesen fantastischen blitzsauberen Systemen, die für alle Parteien gleichzeitig einen Gewinn darstellen, unsere Freiheit und die unserer Familien aufbauen und sichern.

Cashback-Programm
Ja, ist denn jetzt schon Weihnachten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*