CDL – mein anderes Wundermittel

CDL bzw. englisch CDS, eine Chlordioxid (CLO2)-Lösung hilft unserem Körper auf so vielfältige Weise, dass es heute regelrecht eine Bedrohung für die Apparate- und Schulmedizin darstellt. Es wird bekämpft, wo es nur geht, weshalb man sicher sehr vorsichtig sein muss, was man darüber sagt. Deshalb möchte ich selbst hier weniger schreiben und eher Quellen und Videos sprechen lassen.

Da passt es gleich an dieser Stelle, dass ich hier noch einmal klarstelle, dass ich hier nur über meine Erfahrungen berichte, aber eben immer auch einige Videos verlinke, in denen anderen Menschen über die vielfältigen Wirkungen von CDL berichten. Ich gebe hier Quellen wieder, die ich im Laufe der Jahre im Netz gefunden habe, für die ich natürlich wie immer keine Haftung übernehmen kann. Einige Quellen und Videos habe ich im Sinne der Menschen gesichert, weil hier innerhalb dieser vielen tausend Quellen über CDL, ständig gelöscht und zensiert wird. Einige Quellen sind heute gar nicht mehr zu finden. Ich hoffe, es ist mir niemand böse, wenn ich diese gespeicherten Berichte im Sinne aller festgehalten und gesichert habe. Prüft trotzdem bitte immer selbst und entscheidet für Euch, ob und was Ihr für Euch annehmen möchtet.

Wo fange ich an?

Es gibt so viele tolle Quellen und Videos über CDL und ich möchte Euch auf keinen Fall damit überfrachten. Drei etwas längere Videos sind mir besonders wichtig. Wer für seine Gesundheit etwas machen möchte und nach neuen alternativen Wegen sucht, der wird sich die Zeit dafür nehmen.

Viele Uninformierte bzw. Gegner von CDL kommen immer wieder mit der Behauptung, dass CDL, Chlorbleiche wäre. Das ist natürlich absoluter Blödsinn und zeugt von schlechter Recherche bzw. vom Interesse, hier Zweifel streuen zu wollen (Big Pharma lässt grüßen). Im folgenden Video findet Ihr dazu vorab schon einmal eine kurze Erklärung von Andreas Kalcker.

 Was Ist CDL – CDS Die Fakten

Der CDL-Papst weltweit ist sicher der Bio-Physiker Andreas Kalcker (s.o.). Deshalb starte ich hier als erstes mit einer anderen Dokumentation über CDL, um möglichst immer auch andere Stimmen zu hören. Titel: The universal Antidote – The Science & Story of Chlorine Dioxide Deutsch CDL Doku (Das universelle Gegenmittel) Diese Quelle auf Deutsch ist inzwischen sehr selten, deshalb empfehle ich interessierten, diese zu sichern. Leider kann ich diese auch nicht einbetten, sondern nur verlinken.

Ihr hört hier des Öfteren noch den Begriff MMS, welches der aggressivere Vorgänger ist. CDL ist quasi die Weiterentwicklung und wir sprechen hier immer von einer 0,3%igen Lösung, die wir dann beliebig weiter verdünnen können.

Auf diesem Kanal findet Ihr ohnehin eine tolle CDL/Chlordioxid-Videosammlung und auch andere wichtige Videos. Nutzt ihn zur Recherche. Einige der Videos werde ich hier noch direkt verlinken.

Wer es lieber noch etwas emotionaler hat, dem empfehle ich zum Start dieses beeindruckende Video mit Andreas Kalcker, bei dem besonders im zweiten Teil, einige sehr emotionale persönliche Beispiele gezeigt werden und genesene Menschen sehr berührend auf der Bühne von ihren Erfahrungen mit CDL berichten. Leider ist auch dieses Video inzwischen auf Youtube überall gelöscht worden und die Videos von Odysee bekomme ich leider nicht eingebettet, sondern nur verlinkt. Dieses Video hat mich am meisten berührt, wenn es Euch auch so geht, sichert es bitte. Auch ein Arzt kommt hier auf die Bühne – sehr bewegend. Also meine erste Wahl und meine Empfehlung:

===>>> Eigentherapie mit Chlordioxid (MMS CDS) Andreas Kalcker 2015 <<<===

Als drittes Video empfehle ich das Video über einen sehr bewegenden Fall. Eine Dame aus Südamerika, die von der Schulmedizin bereits aufgegeben wurde. Jenny Patricia Mejia’s Erfahrungsbericht bei Krebs im Endstadium

Was sagt Dr. Klinghardt eigentlich zu CDL?

Hier der ganze Beitrag: Chlordioxid – Die Atombombe in der Medizin Dr Dietrich Klinghardt

Hier eine Anleitung zur Verwendung des CDL von Eduard Fischer vom gesundheitsuniversum.com – Vielen Dank dafür aber natürlich ohne Gewähr von meiner Seite

Ricardo Leppe über CDL

Ich habe Euch ja gesagt, ich werde hier hauptsächlich Videos und andere Quellen zu Wort kommen lassen, weil es so viele fantastische Berichte über dieses Wundermittel gibt.

Der Medizinjournalist und Heilpraktiker Rainer Taufertshoefer schreibt im Zusammenhang mit CDL von der Krebstherapie der Zukunft, aber lest bitte selbst: https://www.rainer-taufertshoefer-medizinjournalist.de/krebstherapie-intramuskulaere-und-subkutane-chlordioxid-injektionen

Wie nutze ich CDL?

Das CDL meiner Wahl

Ich nutze es bisher hauptsächlich prophylaktisch. Ich nehme es immer dann, wenn, Ihr kennt das alle, das Kratzen im Hals beginnt oder ich das Gefühl habe, krank zu werden. Es hilft, denn ich, der ich früher sehr oft mit Erkältungskrankheiten zu tun hatte, habe diese heute nur noch ganz selten und auch nur dann, wenn ich nicht rechtzeitig an das CDL gedacht habe. Besonders gut hilft es bei mir auch, wenn ich Probleme mit den Zähnen oder dem Zahnfleisch habe. Gurgeln und Spülen mit 30 Tropfen, so mache ich das, in einem halben Glas Wasser. Bisher hat das bei mir immer geholfen.

Ich sehe gerade, dass ich persönlich laut Amazon das letzte Mal im April 2022 bestellt habe. Ihr seht, das CDL ist sehr ergiebig, es sind ja auch immer 3 Flaschen. Ich nehme es sicher auch nicht so häufig, wie es gut für mich wäre. Vielleicht war die letzte Bestellung aber auch von einem Familienmitglied.

Wichtig ist es, das CDL im Kühlschrank aufzubewahren und auch auf dem Weg in den Urlaub kommt es bei mir in eine Kühltasche. Natürlich kann man CDL auch selbst herstellen, aber ich zeige hier nur die einfache Lösung des Kaufes, die auch ich als Chemiker gewählt habe. Für das, was das Mittel kann und wie lange es hält, ist es ja auch super günstig (momentan sogar 5,- € günstiger als bei meinem letzten Kauf).

Wie schmeckt das CDL?

Wir merken natürlich schon, dass es Chlor enthält, deshalb würde ich nicht unbedingt direkt an der Flasche riechen. Es riecht etwas nach gechlortem Schwimmbad, schmeckt allerdings nicht besonders unangenehm, aber diese Meinung ist natürlich subjektiv. Ich nehme so meisten 20-30 Tropfen in einem halben Glas Wasser und trinke diese Mischung dann, wenn es mir nicht so gut geht. Als Prophylaxe hatte ich es auch genommen, wenn ich raus musste in der Zeit, als viele Menschen draußen mit der Maske herumliefen. Mir hat es dabei geholfen, nicht krank zu werden.

Ob dieses Wundermittel nun auch wirklich Metastasen und Blutgerinnsel auflöst und das sogar in der Lunge, wer weiß? Das aber immer mehr Menschen darüber positiv berichten, finde ich super. Nebenbei glaube ich auch fest daran und das beschert mir zumindest einen positiven Placebo-Effekt. Wenn es bei mir zusätzlich dafür sorgt, Erkältungskrankheiten zu vermeiden, Zahnschmerzen zu lindern und wichtigen Sauerstoff dorthin zu bringen, wo er gerade im Körper benötigt wird, dann kann das doch auch als Vorsorge nur gut sein, oder? Ich nehme das CDL, wie inzwischen meine ganze Familie, nun schon einige Jahre und bisher hat niemand von uns Nebenwirkungen feststellen können. Sollte ich einmal an einer schlimmeren Krankheit erkranken, würde ich sofort die Einnahme von CDL forcieren, das steht fest. CDL arbeitet im Übrigen auch hervorragend mit meinem anderen Wundermittel, dem DMSO (dem Wirkstoffverstärker) zusammen – hier ein Bericht dazu.

CDL und spezielle Krankheiten

Ihr findet im Netz mit Sicherheit auch selbst viele Berichte zu den verschiedensten Krankheiten, aber einige wenige ausgewählte Links möchte ich Euch hier schon einmal zusätzlich zu den Videos oben zeigen. Fast überall auf der Welt wird CDL inzwischen bereits angewendet. Dies geschieht längst nicht immer im stillen Kämmerchen, sondern bereits in einigen Ländern direkt legitimiert in den Kliniken. Südamerika ist in Sachen CDL allerdings immer noch absoluter Vorreiter.

Beispiele:

+ Prostatakrebs

+ Schuppenflechte – Psoriasis

+ Malaria: Bereits seit Ende der 90er-Jahre gibt es die Erkenntnis, wenn man diesem Video glauben darf, dass MMS Malaria heilt. Warum gibt es dann heute immer noch Malaria-Tote?

+ Es gibt sogar schon ein Protokoll für Babies und Kleinkinder

Zwei ganz wichtige Themen zum Schluss. Viele Menschen machen sich heute Gedanken über die diversen Vergiftungen, die sie täglich wissentlich oder unwissentlich erleiden müssen. Ich zähle die meines Erachtens wichtigsten noch einmal auf (Achtung: Die Beispiel-Links enthalten eventuell sogenannte Verschwörungstheorien 😉, von denen, Ihr wisst es, gerade so viele wahr werden – was bedeutet überhaupt Verschwörungstheorie?):

Wir haben das Gift im Wasser (Medikamentenrückstände, Rostschutzmittel, Chlor und Fluor, Mikroplastik, Schwermetalle u.u.u.), in den „Impf“-Stoffen, in Medikamenten direkt, das Gift in den Nahrungsmitteln und/oder hier, Parasiten, Strahlenbelastungen (gipfelnd im üblen 5G und demnächst noch schlimmer in 6G +++ (6G braucht Graphen, da war doch was? siehe weiter unten)) und Elektrosmog, Luftverschmutzungen und Chemtrails (im ZDF nannte man das 2005 noch Düppel) und natürlich die Radioaktivität (da streiten sich gerade noch die Geister, ob das nun der Menschenkiller Nummer 1 ist, oder aber nicht – was stimmt denn jetzt?).

Es gibt ja unzählige Videos und Berichte über diese Themen und ich könnte hier allein mit meinen gespeicherten Recherchen und Beweisen mehrere Seiten mit Links dazu einfügen, aber ich denke jeder verantwortungsvolle Mensch sollte sich selbst ein Bild darüber machen. Das geht aber nur auch abseits des gleichgeschalteten Mainstreams. Ich empfehle deshalb z.B. Odysee, Bitchute, kla.tv, apulut.net, Auf1.TV und Telegram z.B., um nur einige zu nennen. Die freien unabhängigen Medien werden allerdings immer mehr verfolgt, gelöscht, zensiert und abgeschaltet. Es ist deshalb Zeit, Netzwerke aufzubauen und sich zu verbinden.

Ergänzung: CDL Protokolle ohne Gewähr und CDL KRANKHEITEN (Auszug) UND IHRE VOLLSTÄNDIGEN PROTOKOLLE ohne Gewähr (Achtung: Keine Garantie für Aktuelle Protokolle. Hier die aktiven Kanäle: ==>> t.me/Chlordioxid, t.me/AndreasKalckerProtocols)

Wie stelle ich CDL selbst her (Andreas Kalcker) (ohne Gewähr)?

Zurück zu den Vergiftungen

Dass wir vergiftet werden, das denke ich, weiß inzwischen jeder. Warum erzähle ich das hier noch einmal? Weil CDL das Mittel der Wahl zu sein scheint für die Ausleitung der meisten dieser Gifte. Natürlich gibt es auch andere Hilfsmittel zur Ausleitung, aber wie Dr. Klinghardt in seinem tollem Vortrag hier bestätigt, ist MMS, bzw. jetzt CDL auch seine erste Wahl dafür in seinen Kliniken. Besonders effektiv sind dabei anscheinend die Einläufe. Der Darm ist halt unser wichtigstes Organ.

Was ist jetzt mit den Impfungen?

Früher, noch gar nicht lange her wurde uns damit Quecksilber verabreicht, dann Aluminium. Heute bei mRNA sind es die Spike-Proteine, Graphen (warum wohl?) und andere Nanopartikel dazu auch hier diese Quelle). Das alles sind Dinge, die wir in unserem Körper so überhaupt nicht gebrauchen können (Stichworte dazu auch Blut-Hirn-Schranke – Alzheimer, Parkinson, ADS – selbst im Mainstream werden wir inzwischen fündig Quelle 1, Quelle 2, Quelle 3, Quelle 4). Für die Ausleitung der Spike-Proteine empfehlen einige Forscher z.B. auch Nattokinase oder Löwenzahnextrakt und natürlich immer wieder das gute Zeolith uvm.. Warum schwören aber immer mehr Fachleute jetzt auf unser Wundermittel CDL zu Ausleitung von Schwermetallen und der vielen anderen Gifte aus den Impfungen? Dazu hier noch 3 weitere wichtige Videos:

+ ==> Andreas Kalcker über Corona-Impfung, Ausleitung und CDL im Gespräch mit SAM von Mittelerde.TV

+ ==> Dr. Andreas Kalcker: Behandlung von Impfschäden und Long-Covid mit CDL, Chlordioxid-Lösung

+ Wichtiges Update zu Impfschäden. Die Hoffnung heißt CDL. Dezember 2022 Dr. Füllmich, Dr. Retzlaff, H. Reißner, Dr. Kalcker

Schlusswort:

Wie immer ist auch hier der gesunde Menschenverstand gefragt. Jeder entscheidet für sich selbst und eventuell auch für seine Familie. Was für eine Verantwortung, oder? Je mehr wir wissen (und sind wir diese Recherche nicht uns und erst recht unseren Lieben schuldig?), desto besser ist doch unser Bauchgefühl, wenn wir eine Entscheidung fällen, oder?

Der einfachste Weg ist bei schwierigen Fragen nicht immer der Beste. Wer ein Fachbuch gelesen hat, der kennt eben nur die eine Meinung dieses Autors. Wer studiert hat, kennt primär nur den Lehrplan seiner Uni. Welche Interessen und welche Industrie z.B. auch hinter der Medizin stecken, wissen wir alle. Wir müssen daher selbst recherchieren und möglichst viele verschiedene Aspekte und Meinungen betrachten. Erst dann können wir möglichst objektiv urteilen. Im Endeffekt tragen wir die Haupt-Verantwortung für unser Handeln, und nur zweitrangig der Arzt und der Politiker. Wenn wir oder unsere Lieben schwer krank werden, was nützt uns dann die Haftung anderer? Noch einmal: Machen wir es uns nicht zu einfach. Es geht um uns, um unsere Gesundheit und um unsere Kinder. Vielleicht erschließt sich so auch der Sinn hinter den Sprüchen: „Wenn es einfach wäre, könnte/wüsste es ja jeder!“ oder „Die Wahrheit tut auch manchmal weh!“

Die besten Lösungen hingegen sind meist einfach, allerdings erst dann, wenn man die Probleme auch wirklich erkannt hat. 😉

Viele liebe Grüße

Thomas

CDL Bild