Wichtiger Newsletter Oktober 2018

Hallo Freunde,

ich merke immer mehr, dass funktionierende Systeme auch immer mehr Zeit in Anspruch nehmen. Wie gut, dass dies so ist, denn dann wissen wir genau, dass wir im richtigen System sind. Platincoin ist das momentan wohl vielversprechendste System auf dem Markt und es ist echt, greifbar, seriös und funktioniert. Dazu kommt eine so große Zahl von genialen Innovationen, von denen andere Systeme nur träumen können und schon mit nur einem dieser Tools, endlos glücklich wären.

Ziel bleibt es natürlich, demnächst nur noch sporadisch und ganz entspannt zu arbeiten, am Strand am Pool oder wo auch immer wir uns wohl fühlen. Wie viel man dafür jetzt machen möchte, bleibt jedem selbst überlassen. Das Ziel ist greifbar nahe.

Sorry, dass dieser Newsletter wieder sehr lang geworden ist, es gibt aber auch sehr viel Wichtiges und es ist ja alles freiwillig. Ihr wisst ja, nur die Harten kommen in den Garten. 

An den Trading-Systemen bin ich dran und würde gern im ersten Quartal 2019 einige Systeme, die sich jetzt noch in der Gründungsphase befinden, vorstellen. Diese Branche ist sehr heiß, deshalb möchte ich mir hier im Vorfeld erst einmal ein eigenes Bild machen, um die Risiken zu minimieren. Vieles hängt natürlich auch von der Auskunftsfreude der Protagonisten ab.

Wer von Euch bis heute noch nicht warm geworden ist mit Kryptowährungen, der sollte diesen folgenden Text lesen, den ich im Netz (bei Elias Pape) gefunden habe:

Bitcoin ist tot……

Und nicht nur Bitcoin. Alle Kryptowährungen sind tot, sie wissen es vielleicht nur noch nicht.

Aber was ist geschehen? Und warum haben Kryptowährungen keine Zukunft?

Man hört und liest ja schließlich auch kaum noch etwas darüber. Und außerdem…niemand mag mehr wirklich Kryptowährungen.

Und die Preise erst. Die vegetieren ja beinahe leblos vor sich herum. Wo ist sie hin…die schöne, vor Leben strotzende Volatilität?
Da ging man abends ins Bett und am frühen Morgen war der Preis für einen Bitcoin entweder 30% höher oder niedriger. Alles war möglich.

Und nun? Kein Nervenkitzel mehr, nichts als langweilige, dem Tode geweihte Stabilität. Da schwankt der US-Dollar ja Sinus-Kurven-artig beinahe stärker auf und ab als der Bitcoin.

Da bleibt nur ein Fazit: Kryptowährungen sind tot…

…und nur, weil die New Yorker Börse, besser bekannt als Wallstreet, in Kooperation mit Microsoft und Starbucks einen Bitcoin Future auflegt, der mit Bitcoin abgesichert wird? 
Muss nichts heißen. 😉

…auch, wenn das Investment-Unternehmen Fidelity mit über 27 Millionen Kunden weltweit eine eigene Krypto-Trading Börse aufbaut? 
Wohl nicht mehr als ein letztes Zucken. 😉

…auch, wenn Steve Wozniak, Co-Founder von Apple, eine eigene Krypto-Investment Company gründet?

Er hat doch bei Apple schon nichts Großes bewegt!? 😉

…auch, wenn Bill Gates und seine Frau Melinda für ihre eigene Stiftung auf die Technologie von Ripple zurückgreifen?

Ich mochte Microsoft ja eh nie. 😉

…auch, wenn IBM an einer Payment-Lösung mit der Plattform für Finanzleistungen Stellar Lumens arbeitet?

Ach, ich dachte IBM wäre auch längst pleite. 😉

…auch, wenn IBM mit der größten Handelsplattform der Welt, Alibaba, die meisten Blockchain-Patente weltweit hält?

Wie gesagt, sofern IBM noch nicht pleite ist, werden sie es mit solchen Projekten sicher bald schaffen. 😉

…auch, wenn die Stiftung der Yale University 400 Mio. USD in Krypto-Fonds investiert hat? Die Probleme mit dem Bildungssystem sind ja auch nichts neues. 😉

…auch, wenn die Winkelvoss Zwillinge (die die Erfindung von Facebook für sich proklamierten) im Jahr 2013 11 Mio. USD ihrer Abfindung von Facebook-Gründer Marc Zuckerburg in Bitcoin investierten und dadurch zeitweise zu Bitcoin-Milliardären wurden? 
Hätten sie ihr Geld besser mal in High-Tech Aktien von Nokia investiert oder sicher auf amerikanischen Banken geparkt. 😉

…auch, wenn John McAfee im amerikanischen Fernsehen angekündigt hat, dass er seine Genitalien verspeisen würde, falls der Bitcoin in drei Jahren nicht auf mindestens 500.000 USD steigen würde?

Diese Aussage spricht ja eh nicht für geistige Reife. 😉

..auch, wenn einer der erfolgreichsten Unternehmer der Welt, Richard Branson, davon spricht, dass Bitcoin eine ökonomische Revolution herbeiführen kann?

Ist das nicht der, der sich auch schon mal in Stewardessen-Kleidung ablichten lässt? 😉

…auch, wenn das Krypto-Mining-Hardware Unternehmen Bitmain im vergangenen Jahr 10 Milliarden USD Gewinn gemacht hat?

10 Milliarden sind ja beinahe noch Peanuts. 😉

…auch, wenn eine Krypto-Börse Binance, die erst im Frühjahr 2017 an den Start gegangen ist, im zweiten Quartal 2018 mehr Profit gemacht hat als die Deutsche Bank?

Also, dazu fällt mir nun wirklich nichts mehr ein.

Und jetzt im Ernst: Wer immer noch denkt, Kryptowährungen seien dem Tode geweiht beziehungsweise bereits weg vom Fenster, möge in Frieden weiter schlafen und damit vermutlich eine der größten Revolutionen unserer Zeit verpassen.

Einen interessanten Presseartikel habe ich auch noch gefunden:

5.000% bei Kryptowährungen bis 2028!

Platincoin:

Diese einzigartige Super Promo der letzten 2 Wochen, ist schon wirklich außergewöhnlich. Ich freue mich für jeden, der sich eine PLC Secure Box (diese Geld-Druck-Maschine) bereits gesichert hat. 

Die Super Promo ist vorbei!!!

Bis Ende des Jahres kommt unser Crypto-Messenger und nach letzten Prognosen auch die Exchange 2.0 und außerdem die Kreditkarte. Die ersten Boxen aus der Start-Promo sollen ebenfalls noch dieses Jahr versendet werden. Freut Euch, bei Platincoin dabei zu sein. Es ist schon so viel erreicht worden, aber bei dem was wir jetzt schon wissen, was noch alles kommt und wir wissen ja längst nicht alles, hat man das Gefühl, jeden Moment zündet die nächste Raketenstufe.

Im ersten Quartal 2019 wird unser extrem sicheres Wallet um weitere 5 Hauptcoins erweitert. Wieder eine Akquisemethode mehr, um Platincoin bekannt zu machen. Das was ich mir gewünscht habe, wird dann wohl auch in der PLC Secure Box ergänzt werden und sie wird ein, nein, das sicherste Multi-Wallet der Welt.

Außerdem plant PLC einen Diamond-Ball im nächsten Jahr, der die White Party im Atlantis in Dubai noch einmal in den Schatten stellen soll.

Wichtiger als der Ball ist für uns alle sicherlich der anstehende Indexsprung, der dann auch den Kurs an den Börsen nach oben schnellen lassen wird. Stellt Euch die Augen der wenigen noch existierenden Skeptiker vor, wenn diese, dieses Prozedere beobachten dürfen.

Jetzt ist die Zeit dabei zu sein. Noch gibt es die doppelte Anzahl Platincoins in den Minting-Units und die Extra Units ab Plus Minter. 

Zur kostenfreien Registrierung

Den zusätzlichen Special Minter im Wert von 107,- € bekommt übrigens auch jeder Teilnehmer, der sich in der Schweiz am 17.11. einmal Alex Reinhardt live anschauen möchte (Anmeldung hier).

Zu Nui, Kala, Mintage: Hier passiert momentan sehr viel und man muss Nui ein Kompliment machen, dass sie so eng mit der SEC zusammenarbeiten. Die Problematik in den USA ist, das jeder Bundesstaat, allein über die Betreiber-Lizenzen im eigenen Staat entscheidet. So kämpft Nui momentan mit Texas und ist dabei, die Auflagen zu erfüllen. Die Compliance von Nui hatte mich gebeten, meinen Beitrag erst einmal wieder herauszunehmen, was ich natürlich getan habe, so dass Ihr allerdings gerade nicht nachlesen könnt, was dort alles passiert. Lasst Euch aber versichern, es geht vieles voran und meine Partner sind ja auch in den entsprechenden Facebook-Gruppen. CORE (die Verdienst-Plattform) läuft im DACH-Raum bereits, ist allerdings meiner Meinung nach noch verbesserungs-würdig, REACH (der Marktplatz) hingegen hat bisher kaum Artikel in Deutschland.

Was uns alle bei Nui erfreut, sind die Rigs von KALA (der Coin von Nui). Sie produzieren fleißig Coins und können auch im Crowdfunding-Verfahren bereits ab 125,- € zuzüglich Stromkosten erworben werden. Dies lohnt sich richtig! Nicole hat die ersten 10 Rigs in Windeseile ausverkauft. Jetzt startet Alexander. Sprecht mich bitte an, bei Interesse.

Weltweit einzigartig macht Nui es nun mit Compchain möglich, MLMs und Firmen auf der Blockchain zu platzieren. Einen Block kann man bereits für lediglich $ 100 hier auf compchain.io kaufen. Der Einladungs-Code dafür lautet: DZPZNFDICX.

Gerade für Networker, Firmen oder Partner, die einmal ein eigenes Produkt auf den Markt bringen möchten, ist dies ein Wahnsinns-Angebot.

Cashback World:

Ein tolles System mit einem sehr komplizierten, wenn auch gleichwohl genialen Marketingplan macht mich im Moment nicht wirklich glücklich. Die Händleraktion mit den geschenkten lebenslangen Mitgliedschaften, war zwar eine wirklich tolle Idee, aber sie hätte meiner Meinung nach verlängert werden müssen, um das regionale Händlernetz noch schneller aufzubauen. Hinzu kommt die Verschiebung der Eröffnung des Marktplatzes auf Mitte 2019 und dass die E-Voucher noch nicht 100%ig bei den Partnern, technisch umgesetzt werden konnten.

Wer aufbauen möchte und diese Phase nutzt, wird sich später sicherlich sehr freuen und ist dort jetzt am richtigen Platz.

Die Einkaufsmöglichkeiten, auch wenn sie online sehr gut funktionieren, sind mir jedoch noch zu kompliziert und es dauert mir gerade einfach zu lange. Meine Haupt-Energie werde ich deshalb in der jetzigen Phase, wo es gerade bei Platincoin richtig abgeht, anders einsetzen (s.o.).

Wer die kostenfreie Karte oder App der Cashback World einmal testen möchte, kann das unter dem nächsten Button:

Zur kostenfreien Anmeldung

Lifepharm (Das echte Ei des Kolumbus):

Ich will hier gar nicht so viel sagen, ich bin froh dabei zu sein, und es läuft und läuft und hilft vor allen Dingen, auch wenn ich kaum etwas dafür tue. Hier noch einmal eine PDF Präsentation.

Hier geht es zur Webseite!

Unison Coin:

Der Unison Coin ist auch ein ganz besonderer Coin. Die Zusammenarbeit des massiv erweiterten Teams für 2019 entwickelt sich sehr positiv. Alle Partner, die jetzt noch einsteigen (ab 100 € bis 100.000 € möglich) haben extrem gute Chancen, ihr Geld in hervorragender Weise arbeiten zu lassen und Vorteile daraus zu ziehen. Nach der Umwandlung der bisherigen Token (im Verhältnis 1:1) gegen Smart Contract Token (ERC20), werden dann diese auch Token zum Verkauf zugelassen. Wie die Verkaufsmöglichkeiten der Partner für die Token aussehen werden, ist noch Gegenstand der laufenden Planung und der Programmierung. Was für uns allerdings deutlich wichtiger ist, ist der Coinwert nach Beendung des ICOs, mit dem unser Vertrauen in das Unternehmen durch die Beteiligung an dessen Erfolg belohnt wird.
Ab 2019 wird die Verprovisionierung bei Käufen beendet und die Smart Contracts (Verträge auf Blockchain-Basis) starten. Für diesen Tokenverkauf sind 3 Tranchen geplant. Der Startpreis in Tranche 1 wird 1 Cent betragen.
Bedenkt bitte, dass Ihr bereits für 100 € – dieses, und nur noch dieses Jahr – 15.000 Token erhaltet. Die höheren Pakete bringen im Verhältnis auch mehr Token.

Nach Ablauf des Smart Contract Token Verkaufes werden die Token in Coins umgetauscht. Geplant ist der Umtausch von Token in Coins im Verhältnis 1:1. Dies ist jedoch auch abhängig vom Verkauf und dem Wertgewinn der bisherigen Wertanlagen.
Eine tolle Chance mit sehr großem und langfristigem Potential.

Hier gibt es direkte Infos auf der Webseite: Zur Unison Coin Webseite

Viele liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg

Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*