Wichtige News Januar 2018

Newsletter Internet Profit Map

Hallo Ihr Lieben,

die Zeit im Netz ist doch extrem kurzlebig, gerade, wenn man in mehreren Programmen aktiv engagiert ist. Deshalb heute ein weiteres wichtiges Update für Euch. Sucht Euch bitte Eure Programme oder lasst Euch zu etwas Neuem inspirieren. Besonders wichtig sind die News bei Nui für bestehende Partner dort. Sobald Marcus seine Seite mit allen Erklärungen fertig hat, werde ich alle NUI-Partner noch einmal direkt anschreiben, damit Ihr auf dem Laufenden seid und die jetzige Chance nicht verpasst. 

Es gibt ganz wichtige positive Änderungen bei Six Sigma und auch bei USI Tech ist einiges passiert.

Außerdem muss ich Euch noch einmal die Cashback World ans Herz legen. Als Marketer macht man hier ganz seriös aus 50,- €, 510,- €. 

Eine bodenlose Frechheit hat sich anscheinend mal wieder eine Bank erlaubt, dieses Mal ein auch in Deutschland ganz bekanntes Institut. Wie Dennis Koray in seinem Video aus einem Artikel berichtet, ist es die Santander Bank in Portugal, die einem Kunden vorschreibt, wohin er sein Geld überweisen darf und wohin nicht. Was erlauben sich die Banken, die doch eigentlich nichts anderes als unsere Dienstleister sind? Sie wurde zwar offiziell von den portugiesischen Behörden angemahnt, aber, dass sich eine Bank so etwas überhaupt heraus nimmt, finde ich kriminell und unmöglich. 

Selbstverständlich bleiben Eure Chancen bezüglich des Coin-Jahres bestehen, welches ich in den letzten News ansprach und sie sind durch die Korrektur des Bitcoins, eher noch gestiegen (siehe den nächsten Link). Es ist weiterhin, nicht nur wegen der Cashback World, Shopping-Zeit, auch im Coin-Bereich. Die meisten Menschen haben noch keine Coins und es gibt tatsächlich immer noch welche, die davon noch gar nichts gehört haben – unvorstellbar oder?

Einen hochinteressanten Artikel, von einem Bitcoin-Millionär, den ich auf meiner Facebook-Fanpage bereits am 20.1. gepostet hatte, möchte ich Euch gern noch einmal ans Herz legen. Dieser 19-jährige behauptet nämlich: Wenn man in den nächsten 10 Jahren kein Millionär werden würde, wäre man selbst schuld daran. Dazu vielleicht ganz passend, dieses kurze 50 Sekunden-Video zur Entwicklung der ICO’s in den letzten 5 Jahren:

Die Firma Wave Crest, eine weltweit aktive Firma für Kartenlösungen, fährt momentan ihre Kartenprogramme herunter. Das sorgt gerade bei sehr vielen Firmen im Netz für Probleme im Auszahlungsbereich. Bei Programmen, bei denen neben den Kartenauszahlungen, keine anderen Auszahlungsvarianten bestehen, heißt es Ruhe zu bewahren. Es wird, wie man hört, an allen Fronten bereits an Alternativen gearbeitet. Bei ADVCash z.B. soll eine neue für Partner dann kostenfrei Karte nach Implementierung des neuen Anbieters, es heißt dort demnächst, kommen.   

Übrigens, überall wo man hinhört, sagen die Bitcoin-Experten für das Jahr 2018 für den Bitcoin, das mit Abstand beste Jahr voraus. Ich denke, wir allen hätten nichts dagegen.

Zu NUI (ehemals Divvee Social):

Wichtige Korrektur zu den letzten News: Jeder Partner von NUI, auch die Free-Member von damals, haben bereits jetzt die Möglichkeit, das Mintage Mining kostenfrei zu nutzen (alle anderen zahlen 500,- € p.a.). Ab lediglich $ 25, eingezahlt mit Bitcoin oder, auf Grund der momentan hohen Transaktionsgebühren, noch besser mit Litecoin (gerade gesehen es geht auch Bitcoin Cash oder Bitcoin Gold), aktiviert Ihr Euren Nui-Account.

Ganz aktuell: Wer sich bei Mintage verifiziert (Einfach ein Bild des Ausweises hochladen), der darf jetzt sogar von seinem Bankkonto aus einzahlen. Einfacher geht es nicht mehr und das habe ich noch bei keinem Krypto-Programm gesehen.

Allein mit Mintage Mining können wir momentan sehr gutes Geld verdienen. Der von ihnen erfundene Algorithmus, wird mittlerweile von den größten Minern weltweit genutzt (wie z.B. von Genesis Mining). Die Ergebnisse sind herausragend (siehe Bild). Sobald die Einschreibungen wieder möglich sind (Man munkelt ab März mit Mitgliedschaft), werden uns die Leute die Tür einrennen. Die Mitgliedschaft bei Nui kostet nur $ 125 im Jahr. Jeder Nui-Partner spart dann also $ 375 bei Mintage. 

Mintage Erg 25012018 (1)

Marcus plant ein Gewinnspiel zur Aktivierung, hier sein Post von letzter Woche:

Kommende Woche wird es ein Update im NUI Backoffice geben und Mintage Mining wird integriert. Man wird dann auch im Teambaum sehen können, wer dahingehend aktiv ist, wen man anschreiben könnte etc.

Sobald dieses Update da ist, werde ich ein Gewinnspiel veranstalten wobei ich mindestens 10 x $25 Mining Verträge verlose. Vielleicht auch mehr, aber da mach ich mir noch ein paar Gedanken!

Diese Aktivierung von NUI über Mintage empfehle ich jedem NUI-Partner, zudem jeder, der dies bis Ende Februar macht, 1.000 Kala erhält, den Coin von NUI.

Ihr könnt dabei quasi nicht verlieren.

Wir gehen davon aus, dass wir (der DACH-Raum) bei der nächsten Expansionsrunde, noch im ersten Quartal, mit dabei sein werden und wieder einen Ref.-Link bekommen.

Marcus arbeitet an einer Webseite mit allen Erklärungen (auch auf Video). Sobald diese fertig ist, werde ich diese jedem NUI-Partner von mir noch einmal per Direktnachricht zukommen lassen. Ihr findet den Link dazu dann auch auf meiner Beitragsseite und natürlich auch in der Facebook-Gruppe. 

Zur Cashback World:

Hier ist noch absolute Goldgräberstimmung, das macht so viel Spaß – richtig klasse. Es ist alles funktionsfähig aber auch eben noch in den Kinderschuhen, aber das Potential ist wirklich unendlich. Hier in Kiel sind, bis auf die bekannten großen, bei denen man noch den Weg über Cashback World Gutscheine gehen muss, bisher erst wenige Händler angeschlossen. Überall auf der Welt bauen sich Marketer in kürzester Zeit ein riesiges Team auf. Das ist die Chance für Neueinsteiger und die Verdienstmöglichkeiten sind phantastisch. Ich muss ehrlich gestehen, ich bin längst noch nicht durch alle Einkommenskanäle durchgestiegen, aber das, was ich bisher gesehen habe, finde ich fantastisch. Noch besser allerdings ist das freie Feld, was vor uns liegt. Holger zum Beispiel hat in 3 Monaten 300 Partner aufgebaut und kann jetzt nur noch die Anfragen aus unserem Team bearbeiten. Das läuft jetzt schon automatisch. Unsere Chance, solange McDonalds, Ebay, Amazon, Ikea und Andere noch ihre Füße still halten müssen, ist es, die Kunden und die Händler nach und nach anzubinden. Wir tun mit der kostenlosen Karte oder noch einfacher mit der App, den Leuten etwas Gutes und die Händler sind durch die Bank begeistert. Nach der ersten Fernsehwerbung ist die Cashback World in der Geschäftswelt in aller Munde.

Wer einfach nur kostenfrei die Rabatt-App oder die kostenfreie Karte haben möchte, um bei seinen Einkäufen, Geld auf sein Konto zurückzubekommen, oder aber eine Alternative sucht, ohne großen finanziellen Aufwand sich ein vernünftiges passives Einkommen aufzubauen (ab 50,- € monatlich, die er sogar mehr als 10fach über das Verrechnungssystem zurück bekommt), sollte jetzt dabei sein. Ihr erhaltet alle Infos, die Ihr benötigt.

Noch einmal: Aus jeden 50,- € macht Ihr als Marketer 510,- €!!! Das ist die neue Rente mit dem neuen Easy Shop Plus System.

Den Marketingbonus über 2 Ebenen bekommt im Moment jeder, als Marketer (auch kostenfrei) sogar dauerhaft. Mit den 50,- € zusätzlich monatlich, ist man allerdings auch verdienstberechtigt für viele weitere Einkommensströme auch in die unendliche Tiefe. Natürlich kann man diese Verdienstberechtigung auch normal mit eigenen Shoppingpoints oder welchen aus dem Team freischalten, aber wenn man aus 50,- €, 510,- € machen kann, dann macht es durchaus Sinn, diesen Weg einzuschlagen. Das schöne bei Cashback World ist, dass die Provision nicht verfallen, sondern sich ansammeln. Es geht nichts verloren. Dieses Easy Shop Plus System ist neu und einzigartig. Man muss es verstehen und wer das einmal hat, startet sofort. Sprecht mich an. Im März startet Deutschland offiziell mit ca. 100,000 Clouds und dem Deutschen Verrechnungssystem. Dann geht es hier richtig ab. Es ist ganz einfach, mailt mir bitte Eure Daten (Name, Land und E-Mailadresse) und Ihr erhaltet dann den Anmeldungslink und nach der Anmeldung, weiter Startinfos (Wichtig: Auch Spam- und Werbeordner prüfen und den Registrierungslink bestätigen).   

Zum Six Sigma Trader:

Freunde, freut Euch, es gibt ganz tolle News vom Six Sigma Trader. Das Klopfen auf Holz hat zwar leider noch nichts geholfen. Das letzte Währungspaar, GBP/USD mit seinen letzten beiden offenen Trades, wird immer noch von den Tradern bekämpft, wird aber so hoffe ich bis spätestens Ende nächster Woche Geschichte sein.

Es ist unheimlich interessant, die Trades in Echtzeit auf der Handy-App zu beobachten. Durch raffiniertes Management der Trader konnten inzwischen 4 der letzten 6 noch offenen Trades des letzten Währungspaares geschlossen werden. Man wächst dadurch richtig hinein in so ein Programm.

Es wird Zeit dass es endlich wieder mit bis zu 28 Währungspaaren weiter geht. Dann verteilt sich dieses geniale Programm über die herausragende App, allein durch Vorzeigen der Trades im Bekanntenkreis, ganz automatisch und nach folgenden tollen News erst Recht.

Leider darf ich noch nicht alles verraten, aber schon einmal das Wichtigste: Die Lizenzgebühr ist demnächst Geschichte. Das ist, so glaube ich, die schönste Nachricht für alle Six Sigma Partner und Interessenten. Damit wird allen ein Engagement hier deutlich leichter fallen und auch die Akquise wird viel einfacher. Die ganz großen Investoren, die bisher noch gezögert haben auf Grund des angeschlossenen MLM, werden mit der neuen Variante, keine Bauchschmerzen mehr haben müssen. Die Einschreibungen werden erst einmal ausgesetzt, bis das System komplett umgestellt ist. Ganz wichtig natürlich, in Punkto Sicherheit bleibt alles, wie es ist. Es wird sogar, was den neuen Marketingplan betrifft, noch eine zusätzliche Sicherheit eingebaut.

Starten soll das neue System dann voraussichtlich Mitte Februar oder Anfang März. Freut Euch drauf.

Zur PLC Group AG (Platincoin):

Hier läuft die Dubai-Promo in vollen Zügen. Wer noch nicht genügend Platincoins hat, schlägt bei den Tickets jetzt zu. Es gibt aber auch diejenigen, die weiterhin Businesspakete kaufen, um so noch, mit 5.000,- € aus FIAT-Geldern (Ticketkäufe sind hier ausgeschlossen), das Anrecht auf eine PLC Secure Box zu ergattern. Die dritte Gruppe hält jetzt still und wartet in Ruhe auf den 30.3. und den Gang an die Exchanger. Ich kann alle 3 Gruppen verstehen, gehöre allerdings zur dritten Gruppe, da ich mit der Anzahl meiner Coins gut leben kann und ich zu 99% leider auch nicht in Dubai dabei sein kann.

Für das 10.000er Ticket, ist inzwischen auch eine Ratenzahlung möglich (Erklärung auf meiner Beitragsseite). Außerdem wurde auf Grund einiger Schnittstellenprobleme mit den Zahlungsanbietern, die Einzahlung auf das Dashboard bis 100.000,- € freigegeben. Damit ist die 8.000,- €-Hürde jetzt Geschichte.

Ich lass mich einmal überraschen, wie die Dubai-Promotion insgesamt angenommen wird.

Es wird auf alle Fälle immer spannender und man hat das Gefühl, dass die Zeit bis zum 30.3. rast.

Zu USI Tech:

Immer noch gibt es Leute, die ohne es definitiv besser zu wissen, dieses Programm, als Scam bezeichnen. Natürlich ist es ein Trading Pool wie auch der Bitclub z.B. und Ihr kennt meine Warnungen diesbezüglich.

Es brennt dort momentan wirklich die Luft das muss ich zugeben, warum ist das so?

USI Tech hat eine neue Software bekommen, propagiert gerade den eigenen Coinstart, baut mit Hochdruck am eigenen Exchanger und an der Debitcard. Zudem wurde auf Grund von Hackerangriffen auf das Ether-Wallet, das dortige Wallet ausgetauscht und ein sichereres neues installiert. Auch das gemietete Hauptwallet ist bereits ein seine Grenzen gestoßen und wird komplett von USI Tech jetzt in Eigenregie neu entwickelt. Allein dafür sind 12 Mitarbeiter den ganzen Tag im Rechenzentrum am testen. Dazu steht das neue Forex-Produkt in den Startlöchern und es gibt die Geschichte mit USA und Kanada. Sehr viel, was dort gerade bearbeitet werden muss.  

Der, im Endeffekt durch Schuld einiger US-Networker und Partner von USI Tech verursachte Abschied aus den USA und Kanada, zieht jetzt noch tiefere Bahnen. USI Tech hat jedoch alles fest im Griff. Die Rebuy-Provisionen werden ausgesetzt und zum Wieder-Auffüllen der Reserve benutzt. Wer detailliertere Infos über die Gründe des Ausstiegs und zur aktuellen Situation wünscht, sollte sich das nächste Video-Interview vom 24.1. mit dem CEO Horst Jicha oder dieses schriftliche Statement anschauen.

Trotz der vielen Baustellen will USI Tech bis Ende des Jahres zu den Top 10, so wie Horst Jicha, einer der Deutschen CEO’s in einem anderen Interview sogar sagt, eher zu den Top 6 Minern weltweit gehören. Und jetzt kommt der Hammer: Wie er in einem Interview vom 22.1. und auch noch einmal im Video oben sagt, hat USI Tech mit seinen Anwälten einen legalen Weg gefunden, Kanada und die USA wieder Stück für Stück zu öffnen. Es ist noch nicht offiziell, wäre aber, so wie ich das sehe, auf dem Markt relativ einzigartig.

Über 900.000 Partner inzwischen, zeigen das weiter ungebremste Wachstum.

Die 1 Million an Mitgliedern, wird von USI Tech noch bis Ende April erwartet.

Ich habe im Übrigen zu meinen ca. 2.000,- € (in € aber ich partizipiere voll an möglichen BTC-Kursgewinnen) 40 BTC-Packages am 8.12.2017, inzwischen Stand 25.1., 11 weitere BTC-Pakete erwirtschaften können, obwohl USI Tech die Strategie, mehr in Richtung Sicherheit und Mining, also im Endeffekt zu Lasten der Rendite, geändert hat. Damit könnte ich mir jetzt bereits einige 100,- € (abhängig natürlich auch vom BTC-Kurs) monatlich auszahlen lassen, ohne dass das Startengagement angegriffen wird. Im Gegenteil, es steigt sogar. Eine andauernde Steigerung des Portfolios erhält man bereits, ab einem Rebuy von 25%.

Ich finde das genial, bleibe aber anders, als meine Sicherheitsregeln es aussagen hier bei 100% Rebuy, weil ich den Einsatz aus meinem BTC-Wallet, auf Grund des hohen Bitcoin-Anstiegs, als Gewinn sehe und es mir nicht weh tut, wenn ich das Geld verlieren würde, was und davon gehe ich aus, nicht geschehen wird.  

Ich glaube eher, dass USI Tech, so wie es bereits häufig, gerade auch von ihnen selbst, immer propagiert wurde, in dem Moment, wenn der programmierte Logarithmus greift und nicht mehr genug für alle BTC-Packages erwirtschaftet werden kann, den Kauf und den Rebuy der BTC-Packages einstellen wird und nur noch die laufenden Anteile bedient. Das ist sauber und verständlich und wurde von Beginn an so kommuniziert.

Das neue Forex-Package soll auch noch im ersten Quartal kommen, wobei ich dort, allein schon wegen der Sicherheit und der Transparenz aber natürlich erst Recht auf Grund der einzigartigen Software, immer den Six Sigma Trader bevorzugen werde.

Ich denke momentan, dass ich so ca. ab 100 Packs, die Strategie umstellen und anfangen werde, mir Gelder auszuzahlen, jedoch ohne die bestehenden Packs auf Dauer zu minimieren.

Leider gibt es jetzt News, die mich veranlassen, vom Kauf neuer Pakete momentan abzusehen, bis sich das Prozedere der Einführung der Neuen und der Behandlung der alten BTC-Packages geklärt hat.

Zum Homeblockcoin:

Korrektur zu meiner Aussage vom letzten Newsletter: Meine Staking-Gewinne wurden mir in voller Höhe vergütet. Trotzdem bleibt dies eine sehr spekulative Geschichte.

Zum Unison Coin:

Der erste Quartalsbericht ist raus. So offen und transparent, wird man es bei anderen ICO’s oder ITO’s sicher nicht finden. Wie ich Nino kenne, wird dieses System uns noch viel Freude machen. Das sieht man bereits an den Quartalszahlen.

Ich wünsche Euch weiterhin viel Spaß mit Euren Programmen.

Viele liebe Grüße

Thomas

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*