News mehrere Programme 21.06.2017

Newsletter Internet Profit Map

Hallo liebe Kollegen,

ich wünsche allen, die jetzt in den Urlaub gehen eine tolle erholsame Zeit mit viel Spaß und Vergnügen.

Kurz noch, bevor ich mich verabschiede, ein paar News zu mehreren Programmen:

Sowohl Questra, als auch Evo Binary und TNA, erbitten ein wenig mehr Zeit, wobei Questra es tatsächlich geschafft hat, in 4 verschiedenen Ländern innerhalb von 3 Wochen, eigene Gesellschaften zu eröffnen. Die Implementierung der vorübergehenden Zahlungsanbieter soll laut Support in den nächsten Tagen abgeschlossen sein. Warten wir es ab. Die Öffentlichkeitsarbeit ist dort wirklich vorbildlich und die Pläne, die geschmiedet und veröffentlicht wurden, sind beeindruckend.

Bei Evo Binary bekommt man auch sofort eine Antwort vom Support, allerdings fehlen mir die offiziellen Statements. Die Lizenz in Dubai wurde um ein weiteres Jahr auf 2018 verlängert. Das ist doch schon einmal sehr positiv. Außerdem sollen 11 Anwälte in 4 Ländern momentan mit Hochdruck daran arbeiten, dass alles vielleicht schon Ende dieses Monats wieder normal weiter gehen kann.  

Bei TNA, dem wohl spekulativsten Programm von den Dreien, verlassen langsam immer mehr,  inzwischen auch die eingefleischtesten Anhänger das sinkende Schiff und die letzte offizielle Aktion der Company, meine Partner wissen Bescheid, hat bei mir auch alle Warnsignale aufleuchten lassen und ist ein Zeichen dafür, dass das Programm auf das Ende zusteuert.    

Wie heißt es immer im Biathlon oder generell im Wintersport, einer aus dem Team muss durchkommen aufs Stockerl (Podest).  Das hatte ich auch von einem der 3 gehofft und bin, zumindest bei den ersten beiden noch recht optimistisch.

Trading-Pools in der Form, das hatte ich bereits häufiger erwähnt, werde ich nicht mehr promoten und wenn, dann nur noch mit fetten Warnungen vorne und hinten.

Das Produktnetwork „Das echte Ei des Kolumbus“, läuft super an, aber viel wichtiger, es hilft mir bereits gesundheitlich. Ein geniales Produkt, das quasi nur verteilt wird. Ich habe bisher lediglich meine Lebensgefährtin, und meine Eltern als direkte Partner im Team. Obwohl das Produkt so toll ist, wollte ich erst einmal selbst testen. Trotzdem habe ich inzwischen schon eine riesige Mannschaft, die jeden Tag automatisch wächst. So wie es aussieht, erhalte ich die Produktkosten der Erstbestellung bereits diese Woche wieder heraus und verdiene, jeden Monat automatisch weiter ansteigend. So viele begeisterte Heilpraktiker und auch Ärzte im Team. Allein deshalb lohnt sich die Teilnahme. Aber die Produkte sind entscheidend, probiert sie einmal aus und ich denke, Ihr werdet, genau wie wir, erstaunt sein, was sich alles im Körper tut. Bei mir ist eine Schleimbeutelentzündung im Oberschenkel nach nur 2 Wochen nicht mehr zu merken. Ich hätte mir die Produkte selbst mit den kurzen Erfahrungen bis heute, auch weiterhin monatlich gekauft und voll bezahlt, aber wenn man die Chance hat, diese kostenfrei zu bekommen, ist das natürlich noch 100 mal besser.

Der Six Sigma Trader läuft sehr erfolgreich und ist für mich ein Hauptbaustein für meine Rente. Ein neues Webinar und eine weitere Überraschung sind für die nächsten Tage angekündigt. Ich bin sehr froh, hier am Anfang dabei sein zu dürfen. Ich höre immer wieder, dass die sichere und transparente Struktur des Programms, insbesondere der Aufbau mit der Kontenteilung, bei den neuen Partnern teilweise nicht richtig verstanden wird. Es ist halt etwas ganz Einzigartiges. Wer dazu Fragen hat, sollte mich bitte anrufen. Hier kann man sich für nur 150,- € mtl. ein echtes Vermögen passiv aufbauen lassen. Und diese Lizenz-Gebühr entfällt bereits ab 2 Empfehlungen. Bedenkt in diesem Zusammenhang bitte, dass z.B. bei Questra, die Gebühr bereits bei dem blauen Koffer, bei über 200,- € pro Monat liegt. Ich habe hier am 9. Juni noch einmal 5.000,- € nachgelegt.

Six Sigma Trader + 33,27% (Ergebnis seit Start am 27.4. in nicht einmal 2 Monaten am 21.06.2017 13:23 Uhr)

Six Sigma Trader 21062017 1323 (3)

 

Ich verstehe nicht so ganz, warum das Kryptosystem Platincoin, die Community so spaltet. Man hat nichts zu verlieren, sondern kann ab 5,- € dabei sein. Ich habe noch kein anderes Unternehmen so professionell vorgehen sehen, wie die PLC. Und das läuft bereits seit Monaten, obwohl sie noch keinen einzigen Cent eingenommen haben. Ich lasse mir diese Chance jedenfalls nicht entgehen. Auf meiner Seite oben, findet Ihr jetzt ein Webinar mit anschließenden Fragen und Antworten an und vom CEO Alexander Reinhardt – sehr sehenswert. Der Start soll aller Voraussicht nach, noch im Juni stattfinden. 

Divvee bietet zwar täglich mehr Möglichkeiten, aber es muss nach dem nächsten Event noch mehr kommen von der Firma, um das Wachstum wieder anzukurbeln (Stichwort Free-Member). Es ist jetzt noch eine weitere Offerwall hinzugekommen und man kann sich, zumindest in Deutschland nicht darüber beschweren, nicht genügend Content zu haben. Trotzdem  wird es erst richtig spannend auf, oder nach dem Kick-Off-Event Ende Juli, denke ich.  

Das Bitclub Network, das naturgemäß immer mehr aufrüsten muss, um an alte Miningerfolge anknüpfen zu können, hat reagiert und einige Neuerungen eingeführt. Unter anderem eine Verdoppelung der Mininglaufzeit auf 2.000 Tage. Das ist sehr positiv, war aber auch dringend notwendig. Für die meisten Späteinsteiger, die nicht mehr mit so vielen Clubcoins bedacht wurden, wäre rückblickend ein reines Invest in Bitcoins, allein durch die Wertsteigerung des Bitcoins, deutlich lukrativer gewesen.

Ich werde dort voraussichtlich mein Engagement, nicht weiter aufstocken, sondern abwarten, wie sich die Wallets im Bitclub entwickeln und stattdessen vielleicht einen Teil, direkt in Bitcoin investieren. Natürlich bin ich besonders gespannt auf die Entwicklung des Kryptosystems Platincoin. Alles ist bereit, wir warten nur noch auf den Startschuss.

Go4diamond und Genial2015 habe ich bisher, das muss ich leider zugeben, sehr stiefmütterlich behandelt. Das liegt an den außergewöhnlich guten Starts vom Six Sigma Trader und des Produktnetworks. Gerade jetzt im Sommer, wo auch wieder der Urlaub vor der Tür steht, möchte ich die schöne Zeit ein wenig mehr genießen und nicht die ganze Zeit vor dem PC hocken.

Ich werde meine Aktivitäten deshalb momentan auf ein Minimum beschränken. Der Start des Kryptosystems kommt ja auch noch im Juni und nach dem Urlaub werde ich mich verstärkt auch um das Produkt-Network kümmern, weil das sofort Gelder abwirft und ich meine Partner dort top platzieren möchte.

Wie immer gilt, wer Interesse hat, darf mich gern kontakten. Im Urlaub habe ich das Telefon zwar nicht immer in Reichweite, oder vielleicht auch ab und an ausgeschaltet. Ich kontrolliere aber regelmäßig meine Mails und wir können auch in dieser Zeit gern einen Skype-Termin vereinbaren.

Man hört gerade immer wieder vermehrt  von Hacker- und Phishing-Attacken.

Aus aktuellem Anlass, möchte ich an dieser Stelle noch einmal bemerken:

  • Werft gutes Geld, niemals, auch nur vermeintlich, bereits verlorenem Geld hinterher. Das gilt vor allem für Systeme, die momentan nicht laufen. Mails, die in ihrem Inhalt von Euch so etwas verlangen, sind meistens nicht echt oder aber wenn doch, ein eindeutiges Zeichen dafür, dass dieses Programm am Ende ist.  
  • Benutzt einen echten Virenscanner und ein Antimalware-Programm, wie zum Beispiel Malewarebytes, und achtet penibel darauf, bei welcher Seite Ihr Euch anmeldet (URL-Kontrolle – Stichwort Phishing)
  • Nutzt einen Passwortmanager, ich nutze Roboform und bin damit sehr zufrieden. Lastpass, eine deutsche Alternative, soll auch sehr gut sein, was ich hörte. Wenn Ihr Euch anschließend immer direkt über den Passwortmanager einloggt, minimiert Ihr die Gefahr des Phishing.

Jetzt noch einmal Euch allen einen schönen Urlaub und

viele liebe Grüße

Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*