Newsletter Ende Juli 2021

Hallo Ihr Lieben,

bevor ich zu den neuen fantastischen News zu unseren Systemen komme, muss ich ein paar Worte verlieren zur momentanen Situation hier.

Ein Zitat von Karl Jaspers lautet:  „Friede ist nur durch FreiheitFreiheit nur durch Wahrheit möglich.“

Ich denke jeder von uns wird in den letzten Jahren erkannt haben, dass uns unsere persönliche vermeintliche Freiheit auf einen Schlag genommen oder stark eingegrenzt werden kann. Das beunruhigt immer mehr Menschen und Personen, selbst jene, die bisher absolut systemtreu waren und mit ihrem Status Quo und der politischen Situation zufrieden waren. Diese wabernde Unsicherheit, dieses unterschwellige Unbehagen sollte jeder für sich selbst jetzt nutzen, um sich auch einmal außerhalb des Mainstreams zu informieren. Dies gilt nicht nur für politische, geschichtliche, medizinische und wissenschaftliche Themen, sondern natürlich auch für die eigenen Möglichkeiten im Finanzbereich. Negative Zinsen, Erschwerungen zum Kauf von Edelmetallen und die immer wieder diskutierte angebliche Bargeldproblematik, sollten uns Warnzeichen genug sein, um uns ein wenig um unsere Finanzen zu kümmern. Begriffe wie Hyperinflation, Zwangsabgaben, Zwangshypotheken, Target 2-Salden und Gebühren- sowie Steuererhöhungen in fast allen Bereichen finden wir immer häufiger in unserem Sprachgebrauch und auch im Sprachgebrauch des Mainstream.

Ich weiß, dass solche Themen nicht einfach sondern im Gegenteil häufig auch anstrengend sind und des Öfteren schon einmal Schmerzen verursachen können (die Wahrheit kann eben auch mal weh tun), aber sie sind halt elementar wichtig nicht nur für uns, sondern auch für unsere Familien und unsere guten Freunde, die sich dafür interessieren.

Mein Vorschlag ist deshalb, sich in seiner täglichen Routine zusätzlich etwas mit diesen wichtigen Dingen zu beschäftigen. Ausreden wie „keine Zeit“, lasse ich hierbei nicht gelten. Wenn es wichtig ist und das ist es, findet man immer Zeit dafür.

Wer also morgens oder wann auch immer die Zeitung liest, den PC startet oder sich im TV „informieren“ möchte, der sollte, so mein Tipp, auch einmal etwas abseits der 08/15-Medien schauen. Das gilt natürlich genauso für unsere Finanzen. Nehmt doch einfach in Eure Routinen 2 neue Themen mit auf, nämlich was Grateful Shift wieder für ein Ergebnis erreicht hat und was bei Platincoin aktuell passiert.

Das kostet nicht viel Zeit, aber vorbereitet zu sein, oder auch einen „was wäre wenn Plan“ zu haben, kann nie verkehrt sein.

Platincoin:

Keines der vielen Systeme, bei denen ich in den letzten Jahren (vielleicht sogar jemals) engagiert war, ist öffentlich so umstritten, wie Platincoin.

Tausende Menschen lieben das System, deren Innovationen und die Ziele und Visionen des Gründers. Es gibt allerdings auch eine Schar von Leuten, die neudeutsch richtige Hater (Hasser) sind und kein gutes Haar an diesem System lassen möchten.

Natürlich ist dieses System immer noch ein Risiko-Projekt und jeder, der etwas anderes behauptet und das System empfiehlt, spielt mit seiner persönlichen Haftung. Wie lange das noch gilt, wann das System auch offiziell als sicher gilt und wie man dieses System für sich selbst bewertet, steht auf einem ganz anderen Blatt und muss individuell entschieden werden.

Wann hat ein System bewiesen, dass es endgültig funktioniert? Wie lange muss es positiv funktioniert haben? Sicherlich kann man Platincoin heute noch nicht als 100%ig sicher deklarieren, aber der entscheidende Baustein wurde jetzt bereits neben Platinhero auch in ein zweites System nämlich bei Platindeal eingefügt. Damit ist ein riesiger Durchbruch geschafft worden und das System Platincoin hat damit seinen eigenen Kosmos endgültig erschlossen. Natürlich ist das erst der Anfang und diese Leistung muss tagtäglich immer wieder bestätigt werden, aber das bisher geschaffene halte ich für phänomenal.

Über die neuen Möglichkeiten dort werde ich wohl noch einen separaten Artikel verfassen, denn das würde hier den Rahmen sprengen. Nur zwei Highlights hier schon einmal vorweg:

Die echte Nutzbarkeit von Platincoin ist endlich da und zwar in bisher 2 Systemen! Noch besser, dies läuft alles per Vertrag (Smartkontrakt) auf der Platincoin-Blockchain! Das bedeutet im Zusammenspiel mit Platindeal, dass jeder, der Platincoins besitzt oder erwirbt, alles, was er sich fünfmal leisten kann, kostenfrei erhält. So verrückt dies klingt, aber das ist wahr und gilt jetzt schon für eine gigantische Reihe von Waren und Dienstleistungen (z.B. von Amazon, Mediamarkt, Netflix, REWE, für Autos uvm.). Noch verrückter: Jeder der für solche Waren Platincoins im Wert des Fünffachen (1 PLC = 5,- € (Stand heute)) für ein Jahr oder länger einfriert, bekommt nicht nur seine Coins nach diesem Jahr wieder zurück, sondern obendrein noch 10% an Coins an Prämie)!

Das wird im wahrsten Sinne des Wortes jetzt diese Welt verändern. Noch einmal: Wir bekommen Waren kostenfrei und verdienen dabei noch Geld!!!

Lohnt es sich, sich mit einem solchen System etwas näher zu beschäftigen?

Wenn Platincoin jetzt durchzieht, was wir alle hoffen und uns natürlich auch wünschen, dann wird bald jeder Mensch auf dieser Welt Platincoin kennen und Platincoins besitzen wollen. Ich denke, Platincoin hat sehr gute Chancen und wird es schaffen.

Schon jetzt hilft Platincoin mit vielen Projekten auf Platinhero Menschen in Not, denen unbürokratisch und schnell über Spenden, die den Spender übrigens ebenfalls nichts kosten, geholfen werden. Auf dieser Plattform kann JEDER auch eigene Projekte finanzieren lassen, ohne dabei ins eigene Risiko zu gehen und auch seine Sponsoren erhalten ihre Spende ohne Risiko nach dem Einfrierzeitraum komplett zurück – bei Erfolg des Projektes sogar ebenfalls mit 10% an Coins als Gewinn on Top!!! Dies gilt selbstverständlich auch für eigene Innovations- oder Wohltätigkeitsprojekte, wenn dort Hilfe gebraucht wird. Es gibt nur Gewinner und auch im Worst-Case keine Verlierer.

Es klingt zu schön, um wahr zu sein, aber es funktioniert jetzt schon.

Grateful Shift:

Wer sein parkendes Geld optimal arbeiten lassen möchte, der ist bei unserem Diamanten Grateful Shift bestens aufgehoben. Hier bleiben wir Herr unseres Geldes und auch wenn beim Trading immer ein Risiko besteht, so lässt mich und die Partner, die schon länger dabei sind, die Präzision der Software immer ruhig schlafen. Die regelmäßigen Gewinne unter der Woche machen inzwischen so viel Freude, dass man fast traurig ist, wenn das Wochenende und damit die Trading-Pause kommt.

Neben der altbewährten Tradingsoftware Grateful Expert gibt es jetzt ja auch für Renditejäger die Zusatzsoftware Expert Plus mit zusätzlichen Top-Ergebnissen. Insgesamt rechnen wir hier dem Beitrag angemessen mit 50% der Rendite des Grateful Expert. Diese Ergebnisse wurden bisher im Mittel auch immer erzielt.

Meine Ergebnisse Stand 25.7.2021: Ausschließlich mit dem Grateful Expert erzielte die Software seit dem 4.9.2019 Gewinne von 76,16%. Nach Abzug der monatlichen Lizenzgebühren (Empfehlungsprovisionen noch nicht berücksichtigt) ergibt das eine Nettorendite von 50,74% vor Steuern!

Wer also noch z.B. 10.000,- € auf irgendeinem Sparbuch herumliegen hat, der hätte bei Grateful Shift mit nur einer Software in weniger als 2 Jahren, über 5.000,- € erzielt. Wer sich den Chart meines Accounts anschaut, der kann sich gut vorstellen, dass diese Entwicklung auch so weiter gehen kann und wird. Das ist doch ein nettes Zusatzeinkommen, welches unser Geld uns da ganz einfach beschert oder? Ständig verfügbar ist das Kapital zudem auch noch (den täglichen Trading-Abschluss sollte man vor der Auszahlung natürlich abwarten).

Diese Anlage und das sage ich gern immer wieder, ist für mich inzwischen zu einem wirklich renditestarken Sparbuchersatz geworden.

Es gibt hier kein Network dahinter, was viele echte Investoren auch nur stören würde, aber es gibt die Möglichkeit eine dauerhafte Tipp-Provision zu generieren, die sich und das ist ganz wichtig, nur aus den Lizenzgebühren errechnet und auch nur von diesen entnommen wird. Natürlich und das ist längst nicht überall so, können alle Trades der Software auch täglich live mitverfolgt werden. Transparenter und ehrlicher kann ein System heute kaum laufen.

Ihr seht, auch wenn es um Finanzen geht, lohnt sich ein Blick abseits der heute ja gleichgeschalteten Mainstream-Medien. Es ist eine Zeit angebrochen, in der wir mehr Verantwortung für uns selbst und unsere Familie übernehmen sollten. Wer sich nur treiben lässt, darf sich auch nicht beschweren, wenn er in eine Richtung treibt, die ihm nicht gefällt.

Beide Systeme, sowohl Platincoin als auch Grateful Shift und das mag ich so an ihnen, sind so aufgebaut, dass sie dann Gewinne erzielen, wenn auch andere gewinnen. Den heutigen Zeiten, in denen viele nur noch auf ihren eigenen Profit bedacht sind und oft andere dabei leiden müssen, können wir mit diesen Systemen einen positiven Spirit entgegensetzen.

Ich glaube, dass diese beiden Systeme nicht zuletzt dadurch die Welt einfach immer besser machen werden.

Meldet Euch bitte per Mail, wenn Ihr Fragen habt. Bei Telegram und WhatsApp kommen so viele Meldungen, dass ich da leicht etwas übersehe.

Noch ist Sommer, die für mich schönste Zeit im Jahr. Genießt die Sonne und die Zeit so gut es geht.

Ich bin trotz allem Negativen, was wir hier gerade durchleben, weiterhin positiv eingestellt für die Zukunft, auch wenn ich befürchte, dass wir noch einiges aushalten werden müssen, bevor es dann hoffentlich auch sehr viel besser werden wird.  

Unsere Systeme können uns die Zeit bis dahin deutlich versüßen und auch dem großen Ganzen positive Impulse geben.

Viele liebe Grüße

Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*