Newsletter Juni 2018 Goldgräberstimmung

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank, dass sich so viele von Euch, wieder in meinen Newsletter eingetragen haben. Das finde ich toll.

So eine Zeit, wie im Moment, gab es schon einmal. Damals haben sich die Menschen aufgemacht nach Alaska zum Gold schürfen. Verpasst bitte nicht diese aktuelle Goldgräberzeit.

Übrigens, die erste Abmahnwelle bezüglich DSGVO ist bereits gestartet. Das ist doch unmöglich, was die Politik da wieder verzapft hat. Wer sich absichern möchte, kann das zum Beispiel hier.

Aber nun, was gibt es Neues von unseren Programmen?

Platincoin:

Im Jahre 2009 war der Kurs des Bitcoin bei 10 Cent. Das war vor 9 Jahren. Ende letzten Jahres stand er bei $ 20.000. Heute pendelt der Kurs zwischen $ 7.000 und $ 8.000. Das sind immer noch 7.000.000-8.000.000%.

Wer da nicht meint, sich diesen Markt und die Technologie dahinter einmal anschauen zu müssen, der hat keinen echten Bezug zum Thema Geldvermehrung. Das ist natürlich nicht schlimm, aber sehr schade für ihn. Denn es gibt legale und höchst lukrative Möglichkeiten für jeden, in dieser Branche, die immer noch ganz am Anfang steht, dabei zu sein. Die wohl interessanteste und innovativste, ist das System Platincoin.

Der CEO Alexander Reinhardt, war im Mai auf der Krypto-Konferenz in Moskau und wurde dort vom Deutschen Kanal von Russian Today, quasi der ARD Russlands, interviewt und zwar ganze 2 Minuten lang vom insgesamt 4 Minuten langen Beitrag über diese Veranstaltung. Das ist doch absolut großartig, zumal dieser Sender ganz genau prüft, was er ausstrahlt.

Anschließend war er gleich wieder in Berlin auf der BlockShow Europe 2018. Auch dort waren die Leute absolut begeistert über die Produkte von PLC. Besonders der Crypto-Messenger stand bei diesen Technik-Veranstaltungen im Vordergrund. Das wird sicherlich eines, wenn nicht das Flagg-Schiff der Schweizer AG. Aber viel wichtiger, es hören alle gespannt zu, egal, wo Alex auftritt. Vor einem Jahr war das undenkbar, da wurde Platincoin noch mit anderen Schrott-Coins in einen Topf geworfen. Das macht heute keiner mehr.

Jetzt komme ich zur oben erwähnten Goldgräberstimmung. Warum gibt es die Goldgräberstimmung bei der PLC AG momentan?

Weil 1. der Index des Platincoins in den Minting-Paketen noch bei 5.00 steht. Der nächste Sprung des Indices wird auf 10.00 sein. Das bedeutet, dass dann nur noch die Hälfte der Platincoins zum Minten zur Verfügungen gestellt werden uns so auch nur noch die Hälfte der Coins in den 3 Jahren produziert werden können. 2. wird es die wertvollen Stimmen in den Paketen, nur beschränkt geben. Was heißt das im Detail?  

Hier ein Beispiel:

Der Plus-Minter für 1.070,- €, schüttet täglich Platincoins aus und das 36 Monate lang. 7,8 PLC’s pro Monat, so dass es nach den 3 Jahren 280,8 Coins werden. Diese Coins haben aktuell bereits einen Wert von ca. 5,- € je Stück, also insgesamt 1.404,- €. Wenn der Kurs in den 3 Jahren auf 50 oder 100,- € ansteigt, liegen wir schon bei 14.040,- €  oder gar bei 28.080,- €.

Damit aber noch nicht genug. Man erhält im Plus-Minter zusätzlich 350 Stimmen, die man später in der Exchange 2.0 einlösen kann, einer neuen Krypto-Börse, bei der die PLC AG als Hauptsponsor auftritt und der Platincoin, eine der Leitwährungen sein wird.

Diese Stimmen sind laut Prognose in den nächsten 5 Jahren, zwischen $ 12 und $ 24 wert, was zusätzliche Einnahmen aus nur diesem einen Plus-Minter von $ 4.200 bis $ 8.400 ausmacht. Beide Einnahmequellen hängen nicht direkt voneinander ab, was wiederum ein Engagement hier zusätzlich noch deutlich weiter absichert. Minter gibt es bereits ab 107,- € bis zu 9.951,- € und dürfen selbstverständlich mehrfach gekauft werden.

Übrigens, ab dem Pro-Minter für 2.675,- € mit 20,5 PLC’s pro Monat und 1.000 Stimmen, wird es weitere zusätzliche Premium-Vorteile für die Käufer geben, die die PLC AG momentan allerdings noch nicht öffentlich machen will.

Achtung, dies ist die Vision vom CEO:

Alex Reinhardt sagte bereits, er gibt alles, bis der Kurs des Coins bei 1.000 steht!!!

Bei 50 wäre ich sehr glücklich, bei 100 wären meine Familie und ich finanziell frei und bei 1.000 muss ich mir zwingend Freunde und Stiftungen herauspicken, denen ich finanzielle Geschenke zukommen lasse. Diese Probleme schrecken mich aber nicht ab .

Jeder von Euch kann ein Stück vom Kuchen abbekommen und das bereits ab 107,- €. Du bist nicht allein. Hilfe bekommst Du von mir und vielen Experten in vielen Gruppen, Webinaren und Calls. Sprecht mich an. Die Krypto-und Blockchain-Technologie ist die Zukunft und immer noch sind wir ganz am Anfang. Nutzt die Chance!  

Kostenfreie Registrierung im Kryptosystem

Six Sigma:

Ich hatte wieder einen spannenden Kontakt mit Daniel, dem CEO und fasse stichwortartig seine Aussagen zusammen:

Der Markt verlief ja in den letzten Wochen relativ ruhig, um nicht zu sagen schleppend. Hinzu kam, dass die Software den Drawdown auf Grund des noch vorhandenen manuell getradeten Währungspaares, nicht auflösen konnte. Seit der Schließung geht es quasi nur noch wie gewünscht nach oben.

Die Software läuft seiner Aussage nach perfekt und macht, was sie soll. Sie baut Hedges auf und diese dann mit großem Gewinn wieder ab, wie vor einigen Tagen gesehen mit 4-5% allein an einem Tag. Wenn der Markt wieder etwas mehr Gas gibt wird der Drawdown noch schneller abgebaut, so Daniel.

Es ist Six Sigma jetzt erst aufgefallen, dass bei Demo, nur die Hälfte der tatsächlichen Rendite angezeigt wird. Das liegt daran, dass das Strategiekonto unter 2.000,- € läuft. Minimum ist allerdings bei Six Sigma 2.000,- €. Daher wurde auf dem Demo-Account nur mit 0,01 statt mit 0,02 gehandelt. 

Alle Kunden müssten diesen Monat (Mai) seit der Schließung bei knapp 6% stehen und die Demo-Kunden dementsprechend eben bei 3%. Das war das Gespräch am 25.5. inzwischen stehen wir noch besser da (schaut in Euer Back-Office). Die Anzeige ist mittlerweile korrigiert, so wie ich es gesehen habe.

Trotz dieses guten Ergebnisses, plant Six Sigma eine radikale Umstellung des Systems. Die bisherige Hedging-Strategie, scheint nicht für Jeden etwas zu sein. Das liegt wohl in erster Linie an den teilweise recht hohen negativen offenen Währungspaaren, die mir ehrlich gesagt, auch nicht richtig gefallen wollen. Außerdem ist ein längerer vermeintlicher „Stillstand“ des Accounts anscheinend auch eher negativ behaftet, bei der Masse der Partner, die zu großen Teilen auch von den Hypes kommen, bei denen tägliche Gewinne im Dashboard suggeriert werden. Six Sigma testet bereits seit Monaten eine weitere Strategie, wohl aus einer der anderen Trader-Gruppen. Ich hörte etwas von einer Nicht-Hedging-Strategie, aber Daniel wollte noch nicht mehr verraten. Sobald sie so weit sind, werden wir einen Newsletter erhalten.

Es bleibt also spannend. Testet einfach einmal das Demo-Konto:

Kostenfreies Demo-Konto testen

Nui, Kala, Mintage Mining:

Trotz schwächelndem Bitcoin, bringt Mintage Mining Woche für Woche, um genau zu sein, jeden Mittwoch tolle Renditen und hängt die weltweite Mining-Konkurrenz immer wieder deutlich ab. Wer nicht regelmäßig im Back-Office ist, sollte trotzdem ab und an wegen des Zinses-Zins-Effektes daran denken, die Gewinne zu reinvestieren. Das ist wirklich toll, wie hier die Bestände wachsen. Meinen Einsatz dort habe ich seit November bereits verfünffacht.

Die Kala Mining Rigs der 1. Stufe, sind fast ausverkauft. Weiter geht es danach mit Rigs der Stufe 2. Das ist eine Riesen-Chance, schaut hier, aber auch wer da nicht dabei ist, das ganze Nui-System, wird einfach nur gigantisch.

Mintage Mining hat am 30.5. das neue Backoffice eingeführt – wichtigste Neuerung ist, dass man ab sofort die Kala Mining Rigs direkt bei Mintage bestellen kann. Dazu zahlt man einfach in sein Mintage Wallet ein und bestellt über das Backoffice das Mining Rig. Sobald man es erhalten hat fügt man es im Backoffice hinzu und kann die Mining Ergebnisse in Echtzeit sehen – absolut klasse!

Jeder von Euch kennt Personen, die gern noch $ 500 monatlich dazuverdienen möchten. Das automatische Network hinter Nui ist einfach nur einzigartig. Nui selbst plant sogar später mit Kindern bereits ab 8 Jahren, die natürlich noch kein Geld, aber Punkte verdienen können und damit ihr neues Tablet, Smartphone oder sogar einen PC, ein TV oder eine Playstation etc. erwerben können. Das Potential ist hier fast grenzenlos.   

Schaut Euch dieses System an. Ihr könnt auch heute bereits kostenfrei über Mintage Mining einsteigen und ab $ 25 an den wöchentlichen Gewinnen des Minings bei Mintage profitieren.

Kostenfreie Regitrierung bei Mintage Mining

Ein Partner aus unserem Team hat seine 3 Kids mit Handys bewaffnet und sie mal bei Core Gas geben lassen. Die 1.000 Punkte waren da kein Problem, wie er sagt und das, obwohl unser Core in Deutschland noch gar nicht bei 100% steht – einfach fantastisch.

Gerade eben wurde allerdings sehr viele neue Offer Walls bei Core integriert. Es scheint jetzt demnächst mit Volldampf los zugehen.

Sobald wir jetzt demnächst die Free-Member bekommen und der DACH-Raum vollständig integriert ist, wird das Network hier explodieren.

Cashback World:

Im Moment überholt sich die Cashback World selbst mit ihren Innovationen. Mir geht das allerdings noch nicht schnell genug. Die Konferenz in Prag läuft aber gerade noch. So habe ich leider noch nicht alle Infos und Highlights erhalten (die kommen dann wahrscheinlich per Ticker hinterher). 

Das Wichtigste, was wir hier brauchen, ist meiner Meinung nach, ein vernünftiger konkurrenzfähiger Market-Place. Der ist leider noch nicht ganz fertig. Dafür höre ich gerade, dass die Händlerpakete ab morgen (1.6.) um die Hälfte reduziert werden, das Lightprogramm soll sogar eine Zeit lang ganz kostenfrei sein. Wie lange die Aktion läuft, kann ich noch nicht sagen, aber es lohnt sich, auf alle Fälle, sich über Händler Gedanken zu machen, die wir für die Cashback World begeistern wollen und sollen. Das kommt uns allen und nicht zuletzt auch Euch zu Gute. Logischer Weise möchten wir doch alle in den Geschäften, in denen wir verkehren, auch die Rabatte und die Shopping Points erhalten und eine großzügige Prämie für die Kontakt-Herstellung, gibt es auch noch On Top für Euch.

Eine Beta-Version des Messengers eyetime, ist auch bereits auf dem Markt. Dieser Messenger wird sicherlich auch seine Daseins-Berechtigung und seinen Platz auf dem Markt bekommen, der Crypto-Messenger von Platincoin allerdings, sorry CB, wird meiner Meinung nach unschlagbar sein. Es stecken dort einfach zu viele Innovationen drin, vor allem die Verdienstmöglichkeiten mit den einfachen Aktionen, wie Liken, Posten, Telefonieren etc., was weltweit ohnehin einzigartig ist. Außerdem darf man natürlich nicht das integrierten Krypto-Wallet (auch für Alt-Coins) vergessen, mit dem dann auch die anderen Coinbesitzer eingefangen werden.

Wahrscheinlich nutzen wir später beide Messenger und suchen uns dann die jeweiligen Vorteile heraus. Warten wir einmal ab, wie es kommen wird.

Hier kannst Du Dich für die kostenfreie App oder Karte registrieren

Viele liebe Grüße

Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*