News Januar 2022

Hallo Ihr Lieben,

frohes neues Jahr und alles Gute für Euch.

Es ist „eigentlich“, jedenfalls was Platincoin (PLC) angeht, noch zu früh, für einen neuen Newsletter, aber ich möchte Euch natürlich auch regelmäßig über die Produkte auf dem Laufenden halten und am Ende gibt es noch ein echtes Highlight. Wie immer wird es komplizierter und ausführlicher, wenn es nicht ganz so glatt läuft. Bitte entschuldigt das.

Vieles aus meinem letzten Beitrag gilt auch heute noch, aber wir müssen positiv in die Zukunft schauen. Natürlich, das gebe ich gern zu, geht es mir und vielen anderen PLC-Investoren, wie immer, zu langsam voran, aber trotzdem sehe ich wieder etwas mehr Licht am Ende des Tunnels. Der PLCU ist sehr gut gestartet und die Investoren dort machen in Verbindung mit der Farm die erwarteten sehr guten Gewinne. Trotzdem bleibe ich bei meiner Einschätzung, dass es für die Entwicklung des Coins besser gewesen wäre, dieses Farm-Produkt hätte es nicht gegeben. Natürlich will die Firma und der Vertrieb auch leben und mit dem Faktor 7,2 und Folgende war das Verkaufen des Coins sicher noch etwas einfacher, zumal das Gro der Coins sicherlich jetzt in Händen der alten PLC-Gemeinschaft liegt.

Die Komplexität dieses Produktes, sowohl verständnismäßig, als auch technisch, sowie der Eingriff der Firma in den Börsengang, hat der tollen Entwicklung am Start, leider etwas geschadet. Ich hoffe, dass dadurch in der PLC-externen Krypto-Community nicht zu viel des dringend nötigen Vertrauens in den PLCU beschädigt wurde. Der Kurs bleibt trotz der ersten Ausschüttung zum Glück bisher relativ stabil.

Alex hat inzwischen auch erkannt, dass es maßgebend nicht der Vertrieb sein wird, der den PLCU schnell erfolgreich machen wird. Er setzt seine Hoffnungen hauptsächlich auf die Börsen und auf die Kreditkarten. Neben Coinsbit und Bibox, wird HitBTC die nächste auch deutlich größere Börse sein, an der der PLCU gelistet wird. 5 weitere Börsen strebt Alex an mit dem großen Ziel, auch bald bei der größten, bei Binance gelistet zu sein. Jede Börse bringt den PLCU und damit auch unseren PLC weiter. Mountainwolf benötigt auch eine bestimmte Börse, um den PLCU listen zu können. Man sei dran laut Alex, das Verfahren daure dort allerdings etwas länger.

Gepuscht wird im Moment an allen Fronten die Kreditkarte, so dass es für mich doch sehr danach aussieht, dass PLC zumindest beteiligt, wenn nicht gar inzwischen kompletter Besitzer der Kreditkartenfirma ist (natürlich nur meine Spekulation). Es wäre jedenfalls nicht gerade kaufmännisch schlau, solche schwindelerregenden geplanten Umsätze gänzlich an sich vorbeilaufen zu lassen. 300,- € Gebühren pro Karte für das KYC und zusätzliche relativ hohe Monatsgebühren lassen bei einem kurzfristigen Ziel von 1 Million Karten schon eine ansehnliche Summe zusammenkommen. Nicht falsch verstehen, ich gönne PLC jeden Cent, solange das Gro der Gelder auch zum Wohle der PLC-Gemeinschaft ausgegeben wird.

Einen sehr großen Schritt wird es hoffentlich vorangehen durch die neuen fantastischen Möglichkeiten bei PlatinDeal. So einfach war es wohl noch nie, sich eine so große neue Klientel zu verschaffen. Immerhin 18 Kryptowährungen werden bereits bei PlatinDeal akzeptiert. Es muss sich nur noch herumsprechen, dass es jetzt schon so eine Plattform auf der Welt gibt und dann bin ich sicher, die Plattform wird gestürmt werden.

Nicht nur für Verkäufer, Shop-Besitzer oder Produzenten ist diese Plattform ein Geschenk, nein auch für die komplette Krypto-Community, die jetzt endlich eine Verwendbarkeit für ihre Coins bekommt. Ich persönlich hoffe darauf, dass sich auch viele regionale Betriebe mit gesunden Lebensmitteln und nachhaltigen Produkten dazu entscheiden, diese Chance zu nutzen und sich dort anzusiedeln. Der Integrationsprozess soll relativ einfach sein – am besten sich einfach einmal schlau machen und es ausprobieren. Gerade auch für kleinere Betriebe, die erst mit einem Shop starten möchten, bietet diese Infrastruktur mit einer zusätzlich bereits großen bestehenden und ständig wachsenden Community, eine zusätzliche beruhigende Startperspektive. Ich hoffe, dort wird bald einiges sichtbar werden und dann natürlich auf ein zügiges Wachstum der Plattform.

Warum betone ich hier den Platindeal so? Natürlich finde ich diese Möglichkeit herausragend für alle Verkäufer und Käufer aber was hat unser PLC davon? Noch können wir mit unserem PLC nicht dort einkaufen (es sei denn, wir swappen den zu PLCU), aber die 10% Gewinn, die die Firma PLC bei Platindeal macht, wird laut Alex benutzt, um PLC‘s vom Markt wegzukaufen und wie ich es verstanden habe, diese auch gleich zu verbrennen. PLC-Besitzer haben also eine Win-Win-Situation sowohl als Verkäufer als auch als Käufer dort. Damit wäre dann auch gleich die Frage beantwortet, was wir davon haben, wenn andere Kryptowährungen dort eingesetzt werden.

Die vielen neu eingeführten gebührenfreien Transaktionsszenarien und die zuletzt auch beim „ICO“ nicht zur Verbrennung genutzten Coingelder, verlangsamen hingegen bisher leider die PLC-Verbrennung. Die Geschenke gebührenfreier Transaktionen für die PLCU-Jünger, bestrafen leider auch gleichermaßen die ALT-PLC-Besitzer.

Die bisher aus Transaktionen verbrannte PLC-Summe (ein paar wenige 100.000) ist gerade auch im Vergleich zu der Anzahl der Pending-Coins (> 30 Mio), die jetzt bis Ende März auf unseren Wallets auflaufen sollen, verschwindend gering. Auch wenn das Gro dieser Coins sicherlich in die Farmen wandern wird, so ist dann doch mit einem Kursverfall des PLC zu rechnen. Diese Problematik wischt Alex mit der Argumentation weg, dass dann durch die PLCU-bedingte PLC-Verbrennung auch dementsprechend mehr PLC‘s aufgekauft und verbrannt werden, so dass sich der Kurs dann schnell wieder erholen sollte. Ich sehe da dann aber doch noch eine weitere zusätzliche Chance für den PLC, denn in dem Moment, in dem der PLC fällt, wird er voraussichtlich so günstig sein, wie niemals wieder in seiner Zukunft. Dann wird es hoffentlich eine neue Goldgräberstimmung geben und die Trader und Partner, die um die Umstände der Pending-Coins wissen und dem Coin vertrauen, werden im großen Stil aktiv werden. Schon jetzt gerät der PLC vom Kurspotential langsam ins Interesse von Tradern. Dieses Interesse wird wachsen, wenn der Umsatz steigt oder auch nur noch etwas volatiler wird, was wiederum von der Menge der gebührenträchtigen Transaktionen des PLCU abhängt.

Fazit: Es muss einfach mehr PLCU-Umsatz stattfinden und ich habe es von Anfang an gesagt, es hängt alles hauptsächlich an der Akzeptanz des PLCU bei der PLC-externen Community. Die Entwicklung der Kreditkarten ist sicherlich auch wichtig, aber diese von Alex genannten Umsatzgrößen sehe ich noch nicht so schnell.

Die Börsen müssen es machen, darauf läuft es wohl hinaus.

Die jetzt zum Ende März avisierte Tokenisierungsplattform, muss sicher dann auch erst einmal genau wie PlatinDeal und Megamarche anlaufen und bekannt gemacht werden. Megamarche kämpft noch mit den deutlich zu hohen Kosten der Produkte. Dort müssen erst einmal vorrangig die Einkaufspreise durch Erreichen neuer Umsatzgrößen gesenkt werden. Auch ein kleiner Teufelskreis, den es erst einmal gilt zu durchbrechen. Wenn dies nicht natürlich gelingt, sollte man über Alternativen, wie z.B. zusätzliche Investoren oder zusätzliche Absatzmärkte nachdenken (vielleicht auch Zug um Zug). Darüber muss sich das Management von Megamarche Gedanken machen, je eher desto besser.

Auch die Listung des PLCU bei Coinmarketcap („Verträge“ sollen unterschrieben sein laut Alex) und Coingecko und anderen ähnlichen Plattformen wird sicherlich dem Umsatz des PLCU einen weiteren Schub geben. Ach wäre es doch schon so weit, werden viele denken. Wir müssen uns wie immer in Geduld üben.

Grateful Shift:

Nach 28 Monaten und 18 Tagen, vom 4.9.2019 bis zum 21.1.2022, hat sich mein erstes Konto bei unserem Diamanten Grateful Shift verdoppelt. +100,60% genau und nach Abzug der Gebühren netto vor Steuern +67,89%. Welches andere Konto schafft es, unser Geld bei quasi täglicher Verfügbarkeit und kontinuierlichem Anstieg so zuverlässig zu verdoppeln? Ich bin einfach nur begeistert.

Die angekündigte erhöhte Inflation ist bereits überall spürbar und wird noch deutlich steigen. Mit einer solchen fantastischen und zuverlässigen Rendite können wir da locker gegenansteuern. Dieses tolle System empfehle ich mit großer Freude weiter und meine Partner danken es mir und empfehlen es natürlich auch ihrerseits.

Ich wünsche Euch ein schönes Jahr 2022 und sende Euch

ganz liebe Grüße

Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*