Newsletter Oktober 2017 – mehrere Programme

Hallo Freunde,

es vergeht inzwischen kein Tag, an dem in den Medien, nicht mehr über Krytowährungen und Blockchain geredet wird. Das ist DAS Thema der Stunde. Führende Wirtschaftsexperten sind inzwischen nicht nur überzeugt von der Technik und der positiven Entwicklung, sondern investieren dort inzwischen selbst und beziehen ganz konkret, Blockchain und Kryptowährungen in ihre Zukunftsplanungen mit ein. Die Chefin des IWF (Internationaler Währungsfonds) Christine Lagarde, warnt sogar davor, diesen Finanztrend zu verschlafen und hält die Ablösung nationaler Währungen durch die Kryptowährungen für denkbar. Es gibt immer mehr Akzeptanzstellen. So dürfen z.B. ganz offiziell sogar seit kurzem alle Einzelhändler in Japan, Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren. Natürlich ist es folglich auch kein Wunder, dass Europäische Banken inzwischen eine eigene Kryptowährung auflegen möchten.

Von der dahinterstehenden Technik der Blockchain, sind quasi alle Experten begeistert und überzeugt. Jetzt schon wird überall in den Behörden daran gebastelt, insbesondere Verwaltungsaufgaben aber auch noch vieles mehr, auf die Blockchain zu verlagern und so z.B. Datenlagerung und Verwaltung sicherer und zukunftsfähig zu machen. Wen wundert es, das Dubai hier einmal mehr Vorreiter ist und demnächst die komplette Verwaltung des Grundbuchamtes des Emirats, auf die Blockchaintechnologie umstellt.    

Wer sich mit diesem spannenden Thema noch nicht auseinandergesetzt hat, sollte sich dieses kurze Interview unbedingt einmal anschauen.

Mein Appell an Euch, verschlaft auch Ihr nicht diese Entwicklung. Auch die Wertsteigerung des Bitcoins ist noch lange nicht abgeschlossen. Hier findet Ihr bereits an Börsen gelistete Kryptowährungen. Viele sagen, das ist das heutige Gold oder auch das Gold der Zukunft. 

Wer schlau ist, setzt einen Teil seines Portfolios auf den noch nicht an der Börse befindlichen Platincoin. Ich bin überzeugt davon, dass wir hier nur gewinnen können. Die Chance auf einen super günstigen Einstieg mit vielen Bonuscoins, habt Ihr nur noch bis zum 18.11.2017.

Platincoin:

Das Grand Opening am 18.11.2017 im Estrel in Berlin, ist der internationale Startschuss für die Schweizer PLC AG. Tickets gibt es nach der kostenfreien Registrierung direkt im Back-Office in verschiedenen Preiskategorien. Während man zum regulären 1.000,- € Businesspaket (zzgl. MwSt.) momentan (beim Index von 90 Cent) 1.111,- € zusätzliche Platincoins erhält, sind beim 1.000,- € VIP-Eintritts-Ticket (zzgl. MwSt.), neben der Eintrittskarte und der ganztägigen Verpflegung, sage und schreibe 3.000 zusätzliche Platincoins als Bonus enthalten. Auch die Zahlung ist hier deutlich einfacher durch Kreditkarte oder Überweisung möglich. Kein Wunder das viele Partner gleich mehrfach zuschlagen.

Diese Veranstaltung wird meiner Meinung nach absolut bahnbrechend werden, denn ich glaube daran, dass die PLC AG es mit ihren vielen Innovationen schaffen wird, den Platincoin, zur Nummer 2 der Coins auf dem Markt zu machen. Selbstverständlich noch nicht gleich am 18.11., aber hier werden die Weichen gestellt und wir können Zeitzeugen sein. Wir befinden uns immer noch im Pre-Launch, denn ein Börsengang, der bereits sofort umgesetzt werden könnte, macht zum jetzigen Zeitpunkt einfach noch keinen Sinn. Ziel des CEO’s ist kein Kurs von 1,-, 10,-, oder 100,- €. Er möchte das Gegenstück zum Bitcoin werden und wie das passieren soll, werden wir alle, die dabei sind, am 18.11. erfahren.

Ein Risiko gibt es natürlich immer (beachte meine Sicherheitsregeln). Auch ich stecke nicht so tief in der Materie, dass ich Euch eine Garantie geben kann, dass der Kurs des Platincoins, nächstes oder übernächstes Jahr bei 100,- € oder eventuell noch deutlich höher steht, aber was ist, wenn es doch so kommt, wie viele heute schon prophezeien? Und stellt Euch vor, Ihr habt dann z.B. die 3.000 Platincoins aus dem Grand Opening in Eurem kostenfreien Wallet. 

Man kann seine Karte natürlich auch zu treuen Händen weitergeben, wenn man selbst nicht am Grand Opening teilnehmen kann und nur die Bonus-Coins abgreifen möchte. 

Selbst beim 500,- € (zzgl. MwSt.) Grand Opening Ticket gibt es noch 1.250 Platincoins On Top. Immer noch mehr als beim regulären 1.000er-Business-Paket. Bitte bedenkt aber, dieses Angebot gilt nur bis zum 18.11.2017.

Also stellt Euch doch einfach die Frage. Möchte ich nicht auch als Pioneer am 18.11. beim Grand Opening im tollen Estrel-Hotel in Berlin dabei sein? Bei einem Event, welches vermutlich Geschichte schreibt, wo ich mich den ganzen Tag dort schön beköstigen lasse, um danach mit einer Menge Platincoins nach Hause zu fahren, die für mich eventuell in ein, zwei Jahren ein kleines Vermögen wert sein könnten?

Es gibt Leute, die als Fan einer Musikgruppe oder für ein Autorennen für ein VIP-Ticket (hier zum Vergleich die Preise Formel 1 Hockenheim 2018), bereits 500,- € und deutlich mehr ausgeben und da ist meist nicht einmal die Verpflegung dabei. Sicherlich ist die Erinnerung daran dann auch relativ nachhaltig, aber doch nicht vergleichbar damit, bei der Geburt eines neuen Krypto-Giganten dabei zu sein mit dem daraus direkt resultierenden finanziellen Vorteil für uns alle. 

Hier zum Vergleich der Preis und der Inhalt der Business-Pakete beim momentanen Index-Stand von 90 Cent: 

PLC Pakete (1)

Ruft mich an bzw. kontaktiert mich, wenn Ihr Fragen habt.

Six Sigma:

Eines der besten Programme auf dem Markt. Die Software läuft seit dem 2. Oktober ganz konservativ und vorsichtig mit 0,01 Lot je 2.000,- € (Mindesteinstieg). Das Ergebnis hat alle Protagonisten bisher total begeistert. Mindestens + 7,37% bereits in der ersten Woche (bei größerer Kapitalisierung noch höher), haben ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt. Die Welt der Trader schaut auf Six Sigma. Wir haben hier reelles Trading mit den höchsten Sicherheitsanforderungen. Ich sage es schon lange, dieses Programm wird den Markt verändern. Six Sigma rechnet konservativ mit durchschnittlich echten 10-15% pro Monat. Bye bye Trading Pools.

Hier der Link zu einem Managed Account mit 15.300,- € Einlage seit Anfang Oktober!

Hier noch der Chart vom 19.10. um 16:38 Uhr, also nach knapp 14 Arbeitstagen:
Six Sigma 19101638 (1)

Jetzt ist der Zeitpunkt, sich zu positionieren, bevor der große Run losgeht. Wer nicht weiß, warum, liest bitte meinen Artikel und dort den Part Marketingplan, oder noch besser,  Ihr schreibt mir oder ruft mich gern an. Wer möchte, kann sich auch erst einmal das letzte Webinar-Video ansehen:

 

Nui (Divvee Social):

Die Updates poste ich auf meiner Beitragsseite. Momentan startet Nui Beta-Tests, an denen man teilnehmen und Punkte verdienen kann. Marcus testet für uns und wird berichten. Ich hoffe darauf, dass wir bald auch richtig loslegen können, denn ich weiß, viele von Euch warten nur darauf.

Das echte Ei des Kolumbus:

Es ist immer wieder schön zu hören, wenn Partner erzählen, was die Produkte bei ihnen alles positiv verändern. Wenn ich mich damit beschäftige, muss ich immer an zwei Sprüche denken: „Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“ und „Zwei Fliegen mit einer Klappe“. Irgendwie rundet dieses System mein Portfolio richtig ab. Danke lieber Andreas, dass Du mir dieses Programm empfohlen hast.  

Trading Pools (Questra, Evo Binary):

Zu unseren Trading-Pool Sorgenkindern, gibt es nichts Neues. Im Moment geht meine positive Tendenz, eher in Richtung Evo Binary, wobei wir überall noch warten müssen, auch hier eventuell noch bis weit ins Jahr 2018 hinein. TNA (Nummer 3) habe ich ehrlich gesagt bereits abgeschrieben.

Er war also genau richtig, nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern sich mit neuer Strategie, auf nachhaltige Programme zu konzentrieren. So etwas kann z.B. beim Six Sigma Trader nicht passieren, da nicht einmal Six Sigma selbst, Zugriff auf unser Kundendepot bei DMA-Brokers hat. Gerade in letzter Zeit sind wieder sehr viele Programme gestorben und ich bin froh, dass ich bei diesen Kandidaten, nicht engagiert war, obwohl sie mir alle mit höchst lobenden Worten, damals vorgestellt wurden. 

Natürlich kommen immer wieder Fragen von Euch zu neuen Programmen, aber ich möchte mich, jedenfalls im Moment, nicht mehr als unfreiwilliger Hype-Jäger betätigen, denn die Rechnung zahlen immer die, die als letzte in so ein fragwürdiges System einsteigen. Mir werden natürlich auch weiterhin immer wieder „vielversprechende“ Programme vorgestellt, in letzter Zeit auch einige interessante, die aber wiederum in den Bereich der „Trading-Pools“ fallen, und die ich deshalb nicht weiterempfehlen möchte und auch selbst wohl nicht starten werde. Ich wünsche allen, die sich trotzdem in solchen Systemen engagieren, viel Erfolg und hoffe, dass jeder von Euch, der das macht, sein Geld wieder rechtzeitig herausbekommt. Wenn ich mich dazu entschließen sollte, so ein System doch noch einmal zu empfehlen, werde ich Euch, wie gewohnt, auf die Risiken hinweisen und meine Strategie genau erläutern.   

Ich weiß, dass einige von Euch den Platincoin für genau so ein System halten und natürlich ist es auch zu allererst einmal ein „Trading-Pool“, da man sein Geld weggibt, ohne dann direkten Zugriff darauf zu haben. Das Kryptosystem der Schweizer PLC AG ist aber so viel mehr und man bekommt, neben den hochwertigen Akademie-Videos und den Platincoins, z.B. auch Stimmrechte und Werbepunkte. Die Platincoins sind heute bereits unter den Partnern übers kostenfreie Wallet frei handelbar und ab einem Index von 1,- € (also voraussichtlich schon vor dem 18.11.), wird die Schweizer PLC AG zusätzlich einen eigenen Rücknahmekurs anbieten. Dieser wird natürlich deutlich kleiner sein, als der Index, hat jedoch enorme Symbolkraft und bringt zusätzliche Sicherheit. Für Partner der ersten Stunde, wird dieser Kurs aber dennoch bereits eine Verdoppelung, bei einigen sogar eine Verdreifachung des Start-Engagements bedeuten. Trotz dieser grandiosen Rendite, wird es kaum jemanden geben, der diese Gewinne realisieren wird, denn die meisten Partner haben ganz andere und vor allem sehr langfristige Ziele mit der PLC AG.

Wie der CEO Alex Reinhardt verspricht, werden spätestens nach dem großen Event in Berlin am 18.11., alle Zweifel, auch die der größten Skeptiker, ausgeräumt sein. Das wird der internationale Startschuss und es wird dann kein Halten mehr geben. Ich durfte den CEO und das technische Superhirn Dennis Bederov bereits persönlich kennen lernen und freue mich jeden Tag hier dabei sein zu dürfen.

Kommt nach Berlin, das möchte ich Euch hier zurufen.

Anbei noch ein Video eines Webinars mit direkten Aussagen von Alex Reinhardt zum 18.11. in Berlin (Sehr hörenswert):

Richtigstellung:

Ich hatte erst kürzlich in einem der letzten Newsletter, auf Grund vermehrter Meldungen einiger Partner aus einem anderen Team und der Veröffentlichung eines Artikels, eine Warnung vor Xapo, meinem bisherigen Bitcoin-Wallet, an Euch weitergeleitet und war selbst mit meinen Bitcoins zu Blockchain.info umgezogen. Fairerweise möchte ich heute sagen, dass ich die, in dem Artikel verteufelte erweiterte Verifizierung durchgeführt habe und bis heute selbst keine Probleme mit Xapo hatte. Trotzdem hat mir dieses Thema der problematischen und gehakten Wallets keine Ruhe gelassen und ich habe mir das von vielen Experten empfohlene Hardware-Wallet Ledger Nano S zugelegt. Dort kann man sehr viele verschiedene Kryptowährungen sicher aufbewahren. Ich habe vor einigen Wochen auf Grund der hohen Nachfrage noch 129,- € bezahlt. Momentan gibt es das Ledger sogar für unter 80,- €. Die beiden anderen Wallets funktionieren jedoch auch einwandfrei, wenngleich nicht auf dem selben Sicherheits-Level. Meine Kaufempfehlung ist der Ledger.

Viele liebe Grüße

Thomas

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*